Fachgebundene Hochschulreife

Fachbezogene Abiturprüfungen

Bei der fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung können Sie studieren. Der fachgebundene Hochschulzugang kann auf vielfältige Weise erworben werden und berechtigt nur zum Studium bestimmter Studiengänge. mw-headline" id="Erwerb">Erwerb[/a> | | | Quellcode editieren]> In diesem Beitrag wird der Studienabschluss in Deutschland erklärt, für den Studienabschluss in der Schweiz und in Liechtenstein s. Professional Maturity. Zum Umgangssprachlichen ebenfalls gleichnamigen Berufsmatura vgl.

dort. Der fachgebundene Hochschulzugang ist ein Hochschulabschluss mit dem Recht, an Hochschulen und FHs zu studieren. In den Schulsystemen der BRD kann bei einem Abitur ein "Fachhochschulreifezeugnis" erteilt werden.

Sie berechtigen zum Besuch der in diesem Zertifikat aufgeführten Ausbildungsgänge. Bei einer zweiten Fremdsprachenprüfung kann der Fachstudent in ein allgemeines Hochschulstudium (Abitur) umgeschrieben werden. Auch die Fachgebundene Hochschulreife kann an diesen Bildungsstätten erlangt werden: ein (Berufs-)Gymnasium, eine Fachhochschule, einige Berufsschulen, Berufsakademien, Fachhochschulen, Berufsgymnasien, Fachhochschulen; auch an einer: Gesamtthochschule für Studierende eines Zeugnisses der Fachhochschule nach erfolgreich abgeschlossenem Brückenstudium oder Studienabschluss zwischen 60 und 90 Kreditpunkten in einem Bachelor-Studiengang (landesspezifische Anerkennung).

Bei Bewerbern aus der BRD mit "Fachhochschulreife" gelten folgende Regelungen:

mw-headline" id="Erwerb">Erwerb[/a> | | | Quellcode editieren]>

In diesem Beitrag wird der Studienabschluss in Deutschland erklärt, für den Studienabschluss in der Schweiz und in Liechtenstein s. Professional Maturity. Zum Umgangssprachlichen ebenfalls gleichnamigen Berufsmatura vgl. dort. Der fachgebundene Hochschulzugang ist ein Hochschulabschluss mit dem Recht, an Hochschulen und FHs zu studieren. In den Schulsystemen der BRD kann bei einem Abitur ein "Fachhochschulreifezeugnis" erteilt werden.

Sie berechtigen zum Besuch der in diesem Zertifikat aufgeführten Ausbildungsgänge. Bei einer zweiten Fremdsprachenprüfung kann der Fachstudent in ein allgemeines Hochschulstudium (Abitur) umgeschrieben werden. Auch die Fachgebundene Hochschulreife kann an diesen Bildungsstätten erlangt werden: ein (Berufs-)Gymnasium, eine Fachhochschule, einige Berufsschulen, Berufsakademien, Fachhochschulen, Berufsgymnasien, Fachhochschulen; auch an einer: Gesamtthochschule für Studierende eines Zeugnisses der Fachhochschule nach erfolgreich abgeschlossenem Brückenstudium oder Studienabschluss zwischen 60 und 90 Kreditpunkten in einem Bachelor-Studiengang (landesspezifische Anerkennung).

Bei Bewerbern aus der BRD mit einem "Fachhochschulreifezeugnis" gelten folgende Regelungen:

Mehr zum Thema