F Musik

V Musik

Functional Music (auch Functional Music) ist ein Sammelbegriff für Musik, die bestimmte Aufgaben in sozialen Kontexten erfüllt. mw-headline" id="Begriff">Begriff[editieren | | | edit editieren source code]> Funktionsmusik (auch Funktionsmusik) ist ein Oberbegriff für Musik, die in sozialen Kontexten bestimmten Aufträgen nachkommt. Das Gegenstück dazu heißt in der Regel autonomer Musik. In Musikkontexten wird auch die Expressionsfunktion verwendet: Funktionsmusik hingegen übernimmt extra-musikalische Funktionalitäten. Ab den 1950er Jahren präferierte Heinrich Besseler den Terminus "Umgangsmusik" für Alltagsmusik in sozialen Kontexten, den er von "Performance-Musik" unterschied.

Wichtiger ist es heute wohl, zu erläutern, worum es beim "autonomen" Gegensatz zur funktionellen Musik geht: Jahrhunderts war die Musik Europas auch ausschliesslich funktionell, d.h. den sozialen Geschehnissen in den Kirchen, dem Schauspielhaus, der Tanzfläche, der adeligen oder bürgerlichen "Kammer" unterworfen. Im Kontext, in dem während der Musik nicht gesprochen, gebetend, gegessen bzw. tanzend wurde, entstand eine weniger "dienende", selbstbewußte Musik, die ebenfalls sorgfältig arrangiert wurde - vor allem die Musik als Hintergrund für das aristokratische Kartenspiel (die so genannte Kammermusik).

So lässt sich beispielsweise aus Joseph Haydns Musik ganz präzise ableiten, welche Beachtung er von seinen Zuhörern erwartete. In den Anfängen des Bürgerkonzertes um 1800 führt diese Neigung zu höherer Beachtung zu Musik, auf die im Idealfall die ganze Konzentriertheit des stillen und unbeweglichen Zuhörers gelenkt wird.

Helmuth Rösing: Musikalische Funktionen. Jahresesschrift der Österreichischen Gesellschaft für Musikwissenschaft, S. M., 3: 1985, pp. 85-99. ý High Jumping in Deutschland ? Albert Riethmüller: Composition in the German Empire around 1936, in: Arch ives of Musicology, 38: 1981, pp. 241-278. ý High Jumping Theodor W. Adorno, Über Jazzmusiker. Oxford Supplements[1937], in: Geammelte Werke, Suhrkamp, Frankfurt am Main 1997, Vol. 17, p. 104 x 104 x High Jumping Heinrich Besseler: Umgangsmusik und Duttungsmusik im 16. x Jahrhunderts, in: Archive für Musikwissenschaft, 16: 1959, p. 21-43. High Jumping Hans Heinrich Eggebrecht, in: Archive für Musikwissenschaft, S: 30: 1973, p. 1-25. High Jumping in: Alphabetische Musik in Massow: Alphabetisch: Functional Music in:

Wörterbuch der Musikterminologie, Ausgabe Nr. 22/93, auch in: Hans-Heinrich Eggebrecht: Begriffe der Musik im zwanzigsten Jh., Steiner, Stuttgart 1995, S. 157-163. - Hrsg. in: Massow in: Eggrecht: Begriffe der Musik des zwanzigsten Jh., S. 162/ Hochspringen Online-Version des Handbuches Funktionelle Musik. Höchstspringen Carl Dahlhaus: "On "middle music" of the 19th century", in: Das Triviale in literature, music and fine arts, ed Helga de la Motte-Haber, Klostermann, Frankfurt am Main 1972, pp. 131-147.

Auch interessant

Mehr zum Thema