Ersthelfer Rotes Kreuz

Rotes Kreuz Ersthelfer

Durch die hohe Anzahl von Notfällen in den unterschiedlichsten Bereichen ist es dringend notwendig, möglichst viele Ersthelfer auszubilden. Der Kurs richtet sich an Ersthelfer in Unternehmen. Fortgeschrittenen- und Auffrischungskurse zum souveränen Ersthelfer. Im Unternehmen besteht seit langem die Pflicht zur Ausbildung von Ersthelfern.

Überlieferung

Es gibt strikte rechtliche Vorschriften für Ersthelfer am Arbeitsplatz und auf der Baustelle. Das Gewerbeaufsichtsamt kontrolliert die Erfüllung dieser Vorschriften. Prinzipiell müssen auch die Ersthelfer der Betriebe weitergebildet werden: Sie können z.B. alle 2 Jahre einen 4-stündigen Auffrischungskurs für Ersthelfer oder alle 4 Jahre einen 8-stündigen Auffrischungskurs für Ersthelfer der Betriebe im Sinn von 40 Coreper durchlaufen.

Betriebs-Ersthelfer sind ein Muss für jeden Existenzgründer - das Deutsche Rote Kreuz in Würzburg ist dabei! - Wattenmeer

"Dass Sie in Ihrem Unternehmen eine Lage erleben, in der Sie mithelfen müssen, ist verhältnismäßig hoch", unterstreicht Markus Eisenhuth vom DDR. Daher hat der Gesetzgeber festgelegt, dass es in jedem Unternehmen Ersthelfer gibt. "Jedes Unternehmen muss Ersthelfer bereitstellen, ganz gleich wie groß sie sind!

In allen Betrieben ist eine Erste-Hilfe-Ausbildung gesetzlich vorgeschrieben. 5 % oder 10 % aller Arbeitnehmer, die regelmässig im Werk anwesend sind, müssen nach den Vorschriften der berufsgenossenschaftlichen Unfallverhütung in der Ersten-Hilfe-Schulung ausgebildet werden (9 Einheiten). "Davon wissen viele Konzerne nichts", sagt Markus Eisenhuth. Dabei haben die Gesellschaften nichts zu verlieren: Die Ersthelferkurse für ihre Mitarbeitenden sind für sie kostenfrei, die anfallenden Gebühren werden von der Berufsorganisation übernommen.

Der Verbandsbeauftragte Werner Rautenberg ergänzt: "Bei einer Überprüfung durch den Fachaufsichtsbeamten der Fachverbände können Geldbußen bis zu einer Höhe von EUR 10000 pro Schadensfall oder eine Anhebung der Beiträge aufgrund der Zunahme des operationellen Risikos bei Nichteinhaltung dieser Vorschrift im Einzelnen die Folgen sein. "Schulungen im DRK, aber auch im Unternehmen!

Zur Vorbeugung dieses Problems berät das DRK seine betriebliche Aus- und Weiterbildung in Erster-Hilfe. In der Sommerdellenstraße 26 werden hier in den Räumen der Unternehmen oder auch im DRK-Zentrum Schulungen durchgeführt (DRK-Zentrum: nächste Schulung am zweiten Juni). "Selbstverständlich können wir besser auf die lokalen Bedingungen oder vorhandene Hilfen im Unternehmen selbst reagieren und beispielsweise Rettungswege und Alarmwege unmittelbar abspielen und diskutieren ", erläutert Werner Rautenberg.

"Firmen oder Vereine müssen nur noch Terminanfragen an unser Büro senden und alles andere wird von dort aus erledigt. Selbstverständlich kann das Unternehmen seine Angestellten auch zu unseren Wochenend-Kursen einladen. Die nÃ??chste regulÃ?re Schulung erfolgt am Sonnabend, dem 02. - juni, ab 10 Uhr, im Drk-Center an der Sommer-Delle-StraÃ?e 26, so Werner Rautenberg weiter.

Kontaktperson für Schulungsanfragen ist Markus Eisenhuth beim DRK unter +49 23 27 - 8 70 17.

Mehr zum Thema