Einzelhandelskauffrau Vergütung

Vergütung der Einzelhandelskauffrau

im Handel Im Durchschnitt beläuft sich das monatliche Bruttoeinkommen der Einzelhandelskaufleute auf 1.890 EUR auf der Grundlage einer 38-Stunden-Woche ohne Sonderzahlung. Bei 62% aller Umfrageteilnehmer waren sie mit ihrer Zahlung überhaupt nicht bzw. nur unzureichend befriedigt. Die Einnahmen der Vertriebsmitarbeiter steigen mit der Zeit ihrer beruflichen Erfahrung.

Mit einer Berufspraxis von bis zu einem Jahr liegt das monatliche Durchschnittseinkommen bei rund 1.700 EUR, mit mehr als zwanzig Jahren bei 2.030 EUR.

Das heißt eine Steigerung der Einnahmen um nur 330 EUR. Ein geschlechtsspezifisches Lohngefälle gibt es auch im Handel, da das Durchschnittseinkommen der weiblichen Verkäuferin rund 1.830 EUR beträgt, rund 180 EUR weniger als das ihrer Kolleginnen. Das entspricht einem Ertragsnachteil von 8,9 Prozentpunkten. Außerdem sind weibliche Vertriebsmitarbeiterinnen viel öfter auf Teilzeitbasis tätig - die Rate beträgt 60 Prozentpunkte.

Nur 10 % der Anbieter haben keine vollständige Position. Bei einem befristeten Arbeitsvertrag haben die Anbieter ein geringeres Gehalt als ihre Kollegen mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag. Das durchschnittliche Monatseinkommen liegt bei 1.730 EUR. Das sind gut 11% weniger als das Gehalt der Festangestellten mit 1.945 EUR. In Westdeutschland erhalten die Vertriebsmitarbeiter im Durchschnitt 1.940 EUR, in Ostdeutschland nur 1.740 EUR.

Die Vertriebsmitarbeiter in den neuen Ländern erzielen rund 10 % weniger als ihre Mitarbeiter in den neuen Ländern. Verkäuferinnen und Verkäufer können vom Tarifvertrag Gebrauch machen. Ihr monatliches Einkommen beträgt in tariflichen Unternehmen mit 2.050 EUR rund 11% mehr als das Einkommen ihrer Mitarbeiter in nicht tariflichen Unternehmen. Mehr als 80 Prozent aller Verkäufer von tariflichen Unternehmen beanspruchen diese Sonderzahlung, bei nicht tariflichen Unternehmen sind es nur rund 45 Prozent.

Wieviel Geld bekommt ein Einzelhändler?

Haben Sie als Einzelhändler genug Geld dabei? Die Vergütung des Händlers hängt von vielen Faktoren ab. Es gibt auch einen Lohnunterschied zwischen den Gehältern von Frau und Mann.

Im Rahmen dessen wird dem Auszubildenden ein theoretischer Führer in Verbindung mit praxisnahen Übungen vermittelt. Die Gehälter in diesem Zeitraum steigen pro Jahr. Die Monatsvergütung ist in den neuen Ländern oft niedriger als in den neuen Ländern. Der Ausbildungszuschuss für einen Einzelhandelskaufmann: Wie viel Geld bekomme ich in meinem Fach? Nach Abschluss der Lehre steht der Berufseinstieg an erster Stelle. Denn nach der Berufsausbildung steht der Berufseinstieg an erster Stelle. 3.

Für den erfolgreichen Abschluss der kaufmännischen Lehre ist eine Brutto-Grundvergütung von mind. 2.180 EUR zu erwarten. Dabei kommt es darauf an, in welcher Stellung der Handelsvertreter ist. Was hat er für Qualifikationen und was hat er im Laufe seiner Berufsausbildung erreicht? Wieviel kann ich nach dem Training einnehmen?

Es ist nicht immer zweckmäßig, sofort nach der Schulung mit der Arbeit zu beginnen. Auf dem Gebiet des Einzelhandelskaufmanns gibt es ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungskursen, so dass jeder Hochschulabsolvent den für ihn passenden Zusatzlehrgang vorfinden kann. Nichtsdestotrotz wissen die Unternehmer die Initiative gerade in diesem Punkt zu würdigen. Ausgebildet wird ein Ausbildungsberuf mit vielen Aussichten. Außerdem ist die Absolventin oder der Absolvent nach dem Training immer in einem Raum und somit nicht den Witterungsverhältnissen unterworfen.

Der Schulungsinhalt ist sehr umfangreich und mündet in einen idealen Verkäufer im Retail. Von den Arbeitgebern wird der Abschluss der Hauptschule im Detailhandel verlangt. Vom Handelsvertreter werden diese Fähigkeiten erwartet: Von der Konzeption bis zum Beratungsgespräch und einer Beratungstätigkeit erledigt der Verkäufer alle Aufgaben im Retail. Zur langfristigen Gehaltssteigerung werden Weiterbildungsangebote in den nachfolgenden Themenbereichen angeboten:

Eine Vielzahl von kaufmännischen Weiterbildungskursen kann nur mit einer absolvierten Lehre in diesem Gebiet anlaufen. Jeder, der diesen Raum kennt, ist im Digitalzeitalter im Vertriebsbereich willkommen. Sind hier einige Moeglichkeiten, so der Fachvermieter im Detailhandel oder der Fachvermieter im Wirtschaftsbereich. Die Gehälter variieren wie in vielen anderen Berufsgruppen zwischen Mann und Frau.

Durchschnittlich arbeiten hier rund 30% weniger als bei den Männern. Die Gehälter im Handel hängen in hohem Maße von der fachlichen Eignung und den beruflichen Qualifikationen des Teilnehmers ab. Etwa 80 Prozent aller Einzelhändler haben ihre Berufsausbildung in diesem Gebiet abgeschlossen. 10% ihrer Mitarbeiter haben keine Schulung.

Auch hier gibt es Gehaltsunterschiede. Der überwiegende Teil der Einzelhändler ist zwischen 35 und 50 Jahre jung. Ihre Gehälter sind daher höher als die der jungen Arbeitnehmer in diesem Beruf. Diejenigen, die im Markt arbeiten, erhalten keine Boni für erfolgreiche Verkäufe.

Auch interessant

Mehr zum Thema