Einjährige Handelsschule

Ein Jahr Wirtschaftsschule

Sie benötigen einen Haupt- oder Realschulabschluss (je nachdem, ob Sie eine einjährige oder zweijährige Handelsschule besuchen wollen). In der einjährigen kaufmännischen Schule werden alle dualen Ausbildungsberufe ausgebildet. Kaufmännische Schule/einjährige Berufsschule - Berufsakademie Neuhaus Eine einjährige Handelsschule und eine einjährige Berufsschule bieten Ihnen kaufmännisches Grundwissen und sind eine optimale Voraussetzung für eine Doppelausbildung. Nach Beendigung der 1-jährigen kaufmännischen Schule erwirbt man den Fachhochschulreife (Realschulabschluss), bei guter Leistung ist auch die Verleihung des Qualitätszeichens möglich. Um die einjährige Handelsschule besuchen zu können, müssen Sie die Sekundarschule nach der 10.

Sie können die einjährige Berufsschule mit dem Hauptschulabschluß nach der 9. Klassenstufe absolvieren, sofern Sie die Pflichtschule abgeschlossen haben. Viermal zu einem Vorstellungsgespräch geladen, auf das Praxissemester hin aufbereitet, während des Praktikums besichtigt und auf Wunsch auch in allen Lebenssituationen begleitet.

Eine einjährige Handelsschule für Hochschulabsolventen

Dieser von den Schüler/innen seit vielen Jahren anerkannte Ausbildungsgang kann seit Mitte 2015 aufgrund von gesetzlichen Änderungen nicht mehr in dieser Art und Weise durchgeführt werden. In der unteren Schule liegt der Schwerpunkt auf allen betriebswirtschaftlichen Fächern, die auch in der jeweils 1-jährigen "Höheren Handelsschule für Abiturienten" unterrichtet wurden. Nach Abschluss der unteren Stufe wird ein Zeugnis über die vermittelten betriebswirtschaftlichen Kompetenzen erteilt.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der unteren Schule wird die Beteiligung an der oberen Schule des zweiten Studienjahres möglich. Nähere Angaben zur Kursteilnahme und zum Zeugnis finden Sie in der Kursbeschreibung des Kurses "Certified Commercial Assistant".

mw-headline" id="Deutschland">Deutschland[Bearbeiten | | | | Quellcode bearbeiten]>

Die Handelsschule oder Handelsschule ist eine Art Berufsschule für gewerbliche Berufsgruppen (Handelsschule), obwohl die in Deutschland und Österreich als Handelsschule beschriebenen Ausbildungsgänge sehr unterschiedlich sind. 1818 wurde die erste Kaufmannschule in Gotha von Ernst-Wilhelm Arnoldi, dem Kaufmann und "Vater der Versicherungswirtschaft in Deutschland", ins Leben gerufen. Bei der Handelsschule handelt es sich um eine Berufsschule, die in zwei Jahren oder in einem Jahr abgeschlossen werden kann.

In der Handelsschule werden die Schüler auf die kaufmännischen oder administrativen Tätigkeiten ausgebildet. Um an einer Business School zugelassen zu werden, benötigen Sie einen Sekundarschulabschluss (je nachdem, ob Sie eine einjährige oder 2-jährige Business School absolvieren möchten). Auf die Deutsche Handelsschule folgt die Handelsschule. Bei der Austrian Business School (Abkürzung HAS, d.h. ?ha?) handelt es sich um eine Berufsfachschule (BMS) mit dem Fokus auf betriebswirtschaftliche Fächer.

Heute sind die Landeswirtschaftsschulen, die Bundesschulen, in der Regel einer Wirtschaftsakademie (HAK) angegliedert und in organisatorischer und räumlicher Hinsicht mit ihr verbunden (daher die Bezeichnung BHAK/BHAS für Bundeshandelsakademie/Bundeshandelsschule). Unterrichtsfächer an der HAS: Germanistik, Anglistik einschließlich Wirtschaftssprachen, Wirtschaftsgeschichte (Wirtschafts- und Sozialgeschichte), Geografie (Wirtschaftsgeographie), Sozialkompetenz, BWL, Persönlichkeitsentwicklung und Sozialkompetenz, Business Training Projekt- und Qualitätsmanagment Training Firm and Case Studies, Accounting and Controller, Business Informatics, Information and Office Management (u.a.).

ÖSTV-Prüfung möglich[3], Zehn-Finger-System), politisches Bildungswesen und Recht, Wirtschaft, Projektleitung einschließlich Projektarbeiten, Religionen oder Ethik[4], Ausbildungsschwerpunkte (von der Hochschule ausgewählt, z.B. Betriebswirtschaft, Unternehmertum). Darüber hinaus können auch freie Objekte verwendet werden (oft Sprache wie z. B. Französich inklusive Geschäftssprache, Englisch inklusive Geschäftssprache, Italienisch inklusive Geschäftssprache, Latein, Russland, Tschechien, Internet u. Multimediatechnik, SAP, ECDL[5], Peer Mediation[6], Pferdemanagement, wissenschaftliche Arbeit, Sportwissenschaft, Networktechnik, Webdesign für Einsteiger, Digitalfotografie und Bildbearbeitung[7]).

Auch interessant

Mehr zum Thema