Duales system Schweiz

Das duale System Schweiz

Vgl. auch: "Schweiz" im Artikel Berufsbildung. Aber es ist nicht so einfach, dieses System zu etablieren. Die duale Ausbildung in der Schweiz gilt als möglicher Ausweg aus dem Elend.

Die Berufsausbildung umfasst die Berufsausbildung, die Hochschulausbildung und die Berufsfortbildung.

Die Berufsausbildung umfasst die Berufsausbildung, die Hochschulausbildung und die Berufsfortbildung. Die schweizerische Berufsausbildung mit ihrer doppelten Orientierung auf die obere Sekundarschule und die breit angelegte Hochschulausbildung ausserhalb der Universität unterscheiden sich von anderen Berufsausbildungssystemen in Europa. Die Schweiz zeichnet sich durch eine intensive Kooperation zwischen Bundesrat, Kanton und den Arbeitsweltorganisationen aus.

Auf der Grundlage der revidierten Verfassung vom 18. 4. 1999 (Art. 63 BV) wurde der Bundesregierung die Gesamtregelung der beruflichen Bildung auferlegt. Das BBG vom 14. November 2002 hat alle außeruniversitären Ausbildungsberufe einem Einheitssystem zugeordnet. Mit Inkrafttreten des Berufsbildungsgesetzes am 01.01.2004 wurden die in anderen Bundesbeschlüssen reglementierten land- und forstwirtschaftlichen Berufsfelder sowie die bisher kantonalen und interkantonalen reglementierten Berufsfelder Gesundheitswesen, Sozialwesen und Künste in die Zuständigkeit des Bundes miteinbezogen.

Duale Ausbildung

Sie wollen sich über ein duales Ausbildungssystem wie in der Schweiz erkundigen? Die Schweiz hat ein duales Ausbildungssystem, aber was heißt das? Unter dualer Berufsausbildung versteht man die betriebliche Berufsausbildung in Verbindung mit dem Abitur. Die doppelte Berufsausbildung ist daher eine Lehrlingsausbildung, wie sie in der Schweiz nach der Pflichtschule gebräuchlich ist.

Aber auch andere berufsbezogene Weiterbildungsmaßnahmen werden unter dem Stichwort "duales Ausbildungssystem" zusammengefasst. Damit kann die Doppelausbildung auch im Tertiärbereich durchlaufen werden. In der Schweiz gibt es ein duales Ausbildungssystem, da die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten branchenspezifisch sind. Die Studiengänge an Hochschulen, Berufsakademien und Hochschulen sowie die Bundesberufsausbildung und die Fachhochschulreife sind daher ebenfalls fachbezogen und damit zweifach.

Es ist nicht leicht, ein duales Ausbildungssystem voll zu durchschauen. Sie finden diese Hilfen auf dem schweizerischen Ausbildungsportal. Sie können hier kostenlose Bildungsführer downloaden und sich über verschiedene Bereiche und Aspekte der Bildung auskennen.

Mehr zum Thema