Duales Studium Steuerberater

Doppelstudium Steuerberaterin

Das duale Studium Steuern ist genau die richtige Entscheidung für Sie! Darüber hinaus legt der Studiengang den Grundstein für eine Prüfung zum Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer. Berufspraktische Arbeit mit einem Kooperationspartner (Steuerberater oder alles über den dualen Studiengang Steuern und Wirtschaftsprüfung hier: Du strebst ein Studium an und möchtest gleichzeitig in die Berufspraxis eintauchen?

Duale Studiengebühren: Info, Unternehmen & Co.

Von Beginn an die Verbindung von Lehre und Berufspraxis als Steuerberater? Dies ist mit dem Doppelstudium Taxes möglich! Das Studium an einer Doppeluniversität wird mit einer Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten oder einem Dauerpraktikum in der steuerlichen Beratung kombiniert. Informationen zum Studiengang Steuerrecht sowie zu allen Studiengängen und Universitäten erhalten Sie hier.

Der Doppelstudiengang blüht! Diese Form des Lernens, die Wissenschaft und Forschung vereint, ist in den vergangenen Jahren bei Studieninteressierten in ganz Deutschland immer mehr gefragt. Durch die Verknüpfung von Studium und Lehre eröffnen sich für Sie spannende Perspektiven in der Berufsplanung - insbesondere auf dem Weg zum Steuerberater. Im Folgenden wird das Studienmodell des Doppelstudiums näher erläutert und wir geben Ihnen einen Einblick in die Doppelstudiengänge im Steuerbereich.

Die Doppelausbildung hat ihren Ausgangspunkt in Baden-Württemberg und verbindet praktische und theoretische Aspekte, was eine umfangreiche fachliche Qualifizierung garantiert. Zusammenfassend ist das Doppelstudium eine Verbindung aus einem wissenschaftlichen Studium (überwiegend Bachelor) und gleichzeitiger praktischer Arbeit in einem Betrieb. Dabei kann es sich entweder um eine innerbetriebliche Schulung oder um ein Langzeit-Praktikum handeln.

Die Vorteile des Doppelstudiums liegen auf der Hand: Die in der Regel alle drei Monate wechselnden Theoriephasen (an der Doppeluniversität oder Berufsakademie) und Praxisphasen (im Unternehmen) vermitteln sowohl naturwissenschaftliches Know-how als auch praktische und berufliche Erfahrungen. Weil Sie auch während Ihrer Ausbildungszeit oder Ihres Praktikums ein Entgelt vom Betrieb erhalten, können viele Studierende ihr Studium mitfinanzieren.

Man sollte jedoch wissen, dass ein duales Studium strenger ist als ein "normales" Studium. Da ein duales Studium nicht für jeden Studieninteressierten die passende Lösung ist, sollten Sie sich bei Ihrer Wunschhochschule oder Fachhochschule und auf Spezialportalen wie dem Wegweiser-Duales-Studium umfassend beraten lassen. de. Auf dem Weg zum Steuerberater ist das Studium der Dualen Steuerlehre sehr beliebt.

Der duale Betriebswirtschaftslehrgang mit steuerlichem Fokus wird von vielen Universitäten angeboten. Geeignete Lehrveranstaltungen können auch als "Accounting, Tax and Business Law" (RSW) oder "Taxes and Auditing" bezeichnet werden. Das duale Studium in den Fächern Steuerberater, Finanzrecht oder Besteuerung verbindet das theoretische Studium mit speziellem Know-how in den Fächern Ökonomie, Finanzwesen und Recht.

Der Schwerpunkt liegt auf der Lehre von betriebswirtschaftlicher, beratender und steuerrechtlicher Kompetenz. Duale Studierende absolvieren den Praxisteil ihres Doppelstudiums in der Regel bei einem Finanzamt, wo sie zum Steuerberater ausgebildet werden. Sie erhalten so einen direkten Einblick in die Praxis der steuerlichen Beratung und können erste Berufserfahrung gewinnen.

Darüber hinaus wird die Tätigkeit als Steuerfachangestellte mit einem Ausbildungsvergütung bezahlt, die von den Finanzkammern der Länder festgesetzt wird. Abhängig vom Studium erhält man einen Abschluss (in der Regel einen Bachelor-Abschluss ) und eine Ausbildung (IHK-Zertifikat) - damit ist man doppelqualifiziert. Für einige Anbieter wird der Doppelstudiengang aber auch ohne Ausbildung absolviert und eine Berufsakademie, an der die Lehrveranstaltungen durchgeführt werden.

Es werden in Deutschland mehrere spezielle Doppelstudiengänge in den Bereichen Besteuerung, Rechnungswesen und Abschlussprüfung durchgeführt. Das Studienangebot ist jedoch von Region zu Region sehr unterschiedlich - die meisten Doppelstudiengänge und es gibt auch Partnerunternehmen in Baden-Württemberg an den verschiedenen Instituten der Berufsakademie Baden-Württemberg. Wie auch immer: Aufgrund der zunehmenden Popularität dieses Untersuchungsmodells sollte man sehr früh mit der Suche nach geeigneten Firmen beginnen!

Um ein duales Studium in den Bereichen Steuer, Abgabenrecht, Buchhaltung etc. zu absolvieren, gibt es zwei Möglichkeiten: Firmensuche über die Universität oder Berufsakademie: Wer sich auf den Internetseiten der Doppeluniversitäten oder Berufsakademien umschaut, die einen geeigneten Abschluss bieten, findet in der Regel auch eine Liste der Partnerfirmen.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Studentenberatung. So können Betriebe gefunden werden, die bereits Erfahrungen mit einem Doppelstudium haben und die Inhalte der Ausbildung bereits koordiniert haben. Direkte Bewerbung beim Unternehmen: Viele Betriebe vergeben regelmässig Doppelstudienplätze im Steuer- und Abgabebereich. Wenn Sie ein bestimmtes Steuerberatungsunternehmen im Sinn haben, das noch kein duales Studium anbietet, können Sie sich bei der Abteilung Personal erkundigen, ob das betreffende Institut an dieser Form der Ausbildung Interesse hat.

Auch viele Unternehmen sind offen für solche Anfragen und werden die Vorzüge eines Doppelstudiums zu würdigen wissen. Sie können im Rahmen Ihres Studienaufenthaltes eine Lehre als Steuerberater in einer Steuerberaterkanzlei durchlaufen. Große und mittlere Unternehmen können ebenso wie zum Beispiel international tätige Unternehmen wie z. B. KPMG oder Phoenix ein duales Studium anbieten.

Zur Erleichterung der Studienplatzsuche sind hier alle Universitäten und Fachhochschulen mit dualen Studiengängen, eine Auflistung vieler Betriebe, die in Zusammenarbeit mit dem Wegeweiser Duales Studium regelmässig Studienplätze anbieten, sowie einige Stellenanzeigen von Betrieben aufgeführt: Bestes Beispiel für ein duales Studium ist das Arbeitsentgelt.

Das Besondere ist, dass Sie sowohl während der Praxisphasen im Betrieb als auch während der theoretischen Studienzeit ausbezahlt werden. Für viele Doppelstudenten ist das Einkommen der besondere Anziehungspunkt dieser Form des Studiums. Sie erhalten nicht nur eine vielseitige Bildung, die sowohl praktische als auch theoretische Aspekte verbindet, sondern Sie werden auch schon für Ihre Tätigkeit entlohnt.

Der berufsbegleitende Teil des Doppelstudiums Taxes erfolgt in der Regel als Steuerassistent. Das ist der übliche Lehrberuf für das Doppelstudium oder der Berufsstand, in dem man Praxiserfahrung sammelt. Deshalb wird das Entgelt im Rahmen des Doppelstudiums "Steuern" an den Anforderungen für Steuerassistenten gemessen.

Die Ausbildungsvergütung der Steuerassistenten in Deutschland wird von den Finanzkammern der Länder festgelegt. Auskünfte der Finanzkammern sind unverbindlich, dürfen aber vom betreffenden Unternehmer nur um bis zu 20 % unterlaufen werden. Die Gehaltsvorstellungen der Finanzkammern können daher als Richtschnur dienen, um einen ersten Überblick darüber zu bekommen, wie das Entgelt im Rahmen des Doppelstudiums annähernd besteuert wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema