Duales Studium Sprachen und Wirtschaft

Doppelstudium in Sprachen und Wirtschaft

Interessant für alle, die etwas mit Sprachen studieren wollen, ist auch der Studiengang Wirtschaftssprachen Asien und Management. lch möchte etwas studieren, das Sprachen mit Wirtschaft verbindet. Das Europastudium Sprachen und Wirtschaft (EURO) ist ein achtsemestriger Studiengang mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B. A.).

Studienbegleitende Fremdsprachenkenntnisse

Die englische Sprache ist aus nahezu allen Bereichen und Berufen nicht mehr wegzudenken. Daher ist die englische Sprache ein unverzichtbarer Bestandteil. Als Businesssprache sind gute Kenntnisse der englischen Sprache gerade in ausländischen Lehrveranstaltungen unabdingbar. Nicht nur für die berufliche Tätigkeit, an vielen Universitäten findet ein Teil des Studiengangs (manchmal auch der gesamte Studiengang) in englischer Sprache statt.

Doch keine Angst, wenn Sie an Ihrem Deutsch zweifeln! Falls Sie nicht bereits über ein gewisses Maß an Sprachkenntnissen verfügen müssen, um zum Studium zugelassen zu werden, sind Ihre Englischkenntnisse zu Studienbeginn in der Regel ausreichen. Einerseits werden Ihre Sprachfähigkeiten durch den konstanten Einsatz der Fremdsprache im Studium gefestigt. Andererseits beinhaltet das Curriculum in der Regel Lehrveranstaltungen in Wirtschaftsenglisch oder Technischem Englisch, in denen Sie die Fachbegriffe lernen, die für Ihr Studium und Ihre berufliche Zukunft von Bedeutung sind.

Praxis macht den Unterschied und Studium ist zum Erlernen da. Sie sollten sich aber auch bewusst sein, dass Ihnen die englische Sprache allein nicht genügt! Das Erlernen mehrerer Sprachen ist ein wesentlicher Bestandteil Ihres Studiengangs - und Sie sollten diesen Arbeitsaufwand nicht unterbewerten! Wer es nicht mag, für den ist ein internationales Studium vermutlich nicht die passende Lösung.

Im Regelfall wird während des Studiengangs neben dem Englischen eine weitere Unterrichtssprache benötigt, die - je nach gewähltem Sprachniveau - keine besonderen Kenntnisse voraussetzt und nur an der Universität erlernt wird. Mit der zweiten fremdsprachigen Version haben Sie oft die Möglichkeit, zwischen unterschiedlichen Sprachen zu wählen. Durch die Auswahl der zweiten Sprachversion können Sie Ihre eigenen Schwerpunkte für Ihre zukünftigen Anwendungsgebiete vorgeben.

Die zweite fremdsprachliche Ausrichtung hängt ganz von der Universität und dem ausgewählten Studium ab: Gewöhnlich ist die traditionelle Verbindung von Deutsch als erste Amtssprache und Deutsch oder Französich als zweite Amtssprache der Fall. Wenn Sie sich für die französische Version entscheiden, müssen Sie in der Regel Grundkenntnisse der spanischen Sprachkenntnisse besitzen; für die spanische Version sind üblicherweise keine besonderen Kenntnisse erforderlich.

Nicht immer sind allerdings die zweite Sprache die französische und die spanische. Wenn Sie sich für ein Fachstudium - zum Beispiel mit Fokus auf Asien, China o.ä. - interessieren, kommen Sie natürlich nicht weit mit dem Spanischen oder Französischen. Für Kurse mit einem asiatischen Fokus werden jedoch in der Regel Chinesischkurse ( "Mandarin") von der Hochschule durchgeführt.

Weil China eine besonders bedeutende wirtschaftliche Bedeutung hat, können Sie in Ihrem späten Beruf mit Chinesischkenntnissen einen entscheidenen Vorsprung haben, aber Sie werden wesentlich mehr Zeit mit dem Lernen der Fremdsprache verbringen müssen, als z.B. für die spanische Sprachwissenschaft, wo Sie mindestens das Alpha bereits kennen. Im Zuge des weiteren Wachstums der osteuropäischen Wirtschaftsregion sind für einzelne Studienrichtungen auch russische, norwegische, polnische und finnische Studierende verfügbar.

Um die Sprachen wirklich zu beherrschen, sollte man sie so gut wie möglich erlernen. Auf diese Weise können Sie nicht nur Ihr Deutsch, sondern auch die Fremdsprachenkenntnisse Ihrer zweiten Sprache vertiefen und auf ein betriebswirtschaftlich einwandfreies Sprachniveau bringen. So ist es an einigen Universitäten nicht nur möglich, ein Semester an einer Partneruniversität zu verbringen, sondern auch die praktische Phase im Ausland. 2.

Auch im Masterstudiengang sind englische Sprachkenntnisse erforderlich - in der Regel müssen Sie jedoch ein gewisses Sprachniveau für den Masterstudiengang vorweisen. Dies kann entweder durch eine interne Hochschulprüfung oder durch ein Zeugnis oder einen staatlich anerkannte Sprachprüfung wie TOEFL oder IELTS erfolgen. Abhängig von der Universität sind für das Studium teilweise Fremdsprachenkenntnisse erforderlich, die aber auch während des Studiengangs nachgeholt oder erlernt werden können.

Sie sollten jedoch immer die entsprechenden Lehrpläne im Detail durchlesen, damit Sie wissen, was Sie während Ihres Studiums zu erwarten haben und ob Sie zusätzlich zu den normalen Lehrinhalten eine weitere Sprache kennen. Weil, wie schon gesagt, das Fremdsprachenlernen ein nicht zu unterschätzender Faktor ist!

Auch interessant

Mehr zum Thema