Duales Studium Kindergeld 2016

Doppelstudium Kindergeld 2016

Damit Sie während des Studiums Kindergeld erhalten, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Doppelstudium: Anspruch auf Kindergeld bis zum Abschluss. Am 05.03.2016.

Jetzt Fan werden! Feb. 2016 - III R 14/15.

Doppelstudium

Duale Studiengänge sind ein Studienformat, das wie die Berufsausbildung im dualen System zwei Lernorte unter das übergeordnete Thema eines Studiengangs stellt. Hier die Lernorte der Berufsakademie bzw. Hochschule und ein praktischer Unternehmenspartner. Duale Studiengänge sind in der Regel auch durch ein duales Vertragsverhältnis gekennzeichnet. Duale Studierende haben einen privatrechtlichen Vertrag mit einem Unternehmen oder einer Bildungseinrichtung (Ausbildungsvertrag o.ä.) und einen öffentlich-rechtlichen Vertrag mit einer Universität (Immatrikulation).

Im Jahr 2016 gab es in Deutschland mehr als hunderttausend Doppelstudenten in knapp 1.600 Studiengängen und rund vierundzwanzigtausend Unternehmen, die zu diesem Zweck mit Hochschulen zusammenarbeiten. Voraussetzung für die Zulassung zur Hochschule ist in der Regel die Hochschulzugangsberechtigung und das Versprechen des Unternehmens, die praktische Betreuung zu übernehmen oder einen Ausbildungsplatz zur Verfügung zu stellen.

Beim Grundstudium kann zwischen zwei Varianten unterschieden werden: Ein ausbildungsintegrierter dualer Studiengang beinhaltet neben dem Studium eine anerkannt berufsbegleitende Ausbildung. Deshalb ist in vielen Ausbildungsgängen neben den universitären und betrieblichen Praktika ein regelmäßiger Besuch der berufsbildenden Schule obligatorisch. Neben der Hochschulbildung beinhaltet ein praxisnahes duales Studium praktische Phasen im eigenen Haus, meist im selben Haus.

Der Studiengang ist praktischer als die klassische Fachhochschulausbildung, und die Nähe zum Unternehmen gibt Ihnen oft gute Möglichkeiten, weiter zu arbeiten. Studium, Berufsausbildung, Praktikum oder was? In jedem Fall sind Sie auch berechtigt, die Interessen Ihres Unternehmens zu vertreten - der Betriebsrat oder die Jugendvertreter sind Ihre Ansprechpartner bei Problemen mit dem Arbeitgeber - und in der Regel auch stimmberechtigt.

Im Regelfall bezahlt die Ausbildungs-/Partnerfirma während des Studiums eine Gebühr. Die Vergütung ist in der Regel steuerpflichtig. Die Mindestlohnanforderung entfällt bei Doppelstudenten: Bei lehrlingsintegrierten Doppelstudiengängen sind die praktischen Phasen durch das Berufsausbildungsgesetz (BBiG) reguliert und somit vom Mindestgehalt ausgeschlossen. Im Falle von praxisnahen Doppelstudiengängen sind die praktischen Phasen in der Studien- bzw. Prüfungsverordnung in der Regel festgelegt.

Sie ist damit ein obligatorischer Teil des Studiengangs, für den kein Anspruch auf Mindestlohn besteht. Noch nicht so viele, aber immer mehr Tarifverträge für duale Studenten, zum Beispiel in Niedersachsen im Metallhandwerk und bei der Volkswagen AG, bei den Firmen in Göttingen, bei Elster in Osnabrück und bei ZFA.

Darüber hinaus gibt es Regelungen zur Übernahme nach Abschluss des Studiums. In der Regel erhalten Duale Studierende kein Bachelor-Abschluss, da die im Bachelor-Abschluss geregelten Zulagen nicht für Einkünfte aus Ausbildungsverträgen oder Pflichtpraktika gelten und sie einfach "zu viel" verdienen. Wenn Ihr Einkommen jedoch sehr gering ist, kann es sich lohnen, sich zu bewerben.

Wenn die Praxis und die Universität sehr weit voneinander entfernt sind, kann es die Möglichkeit geben, die Förderungswürdigkeit durch eine Steuererklärung zu erlangen. Die Beratung durch Steuerberater ist hier jedoch unverzichtbar. Studierende aller dualen Studiengänge, unabhängig davon, ob sie in die Berufsausbildung oder in die Praxis integriert sind, gelten nicht als sozialversicherungsrechtliche Studierende. Übrigens: Unfallversicherung besteht im dualen Studium natürlich sowohl im Unternehmen als auch an der Hochschule.

An der Universität ist die staatliche Unfallversicherung zuständig, im Unternehmen die Arbeitgeber. Erst bei praxisintegrierten dualen Studiengängen kann die Unfallversicherung auch in der Praxisphase durch die staatliche Unfallversicherung abgedeckt werden. Dazu gehören die oft unzureichende Verzahnung von Universität und Unternehmen im dualen Studium, eine hohe Zeitbelastung und unklare Karrierewege. Deshalb fordern wir: eine verbesserte Koordination von Lehre und Beruf, um dem oft unverbundenen Zusammenleben von Universität und Unternehmen entgegenzuwirken eine Regelung der knappen Bewerberauswahl und der wirtschaftlichen Belastungen für die Studenten (z.B.

eine Einschränkung der großen Arbeitslast die Beseitigung des ungenügenden Vertragsschutzes durch Praktika. Erst wenn hier tragfähige Lösungen gefunden werden, können duale Studiengänge ihre speziellen Profilanforderungen erfüllen.

Auch interessant

Mehr zum Thema