Duales Studium für 2016

Doppelstudium für 2016

Universitäten und Studenten, der duale Studiengang ist ein absolutes Erfolgsmodell: 2016. Wann muss man sich für ein duales Studium bewerben? Die Universitäten beispielsweise haben das duale Studium zu einem Erfolgsmodell gemacht. Am 16.02.

2016 veröffentlicht. Duale Studiengänge gibt es mittlerweile in allen Bundesländern.

Wissenswertes zum dualen Studium - Ausbildung

In Deutschland gibt es mehr als 1500 Doppelstudiengänge, an denen 95.000 Studierende teilnehmen. Beispielsweise verzeichnete die Datenbasis "Ausbildung Plus" des BIBB im März 2017 mehr als 1500 Doppelstudiengänge mit 95.000 Absolventen.

So hat sich die Anzahl der dort eingeschriebenen Doppelstudiengänge innerhalb von acht Jahren mehr als verdoppelt. Das bedeutet, dass sich die Anzahl der eingeschriebenen Doppelstudiengänge mehr als erhöht hat. Die Datenbasis umfasste im Jahr 2007 nur 666 Diplomstudiengänge und fast 43.000 Doppelstudenten. Der überwiegende Teil der Lehrveranstaltungen findet in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Immobilien, Informatik und Technologie statt; außerdem gibt es Doppelstudiengänge zu Gesundheits-, Sozial- und Umweltfragen.

"Duales Studium ist so populär, weil es für alle drei Parteien - Betriebe, Universitäten und Studenten - von Vorteil ist", so Barbara Hemkes vom BIBB. "Im Rahmen des Doppelstudiums wählen die Betriebe die besten Schulabgänger mit dem Anspruch, Nachwuchsführungskräfte zu gewinnen. "Der Nachwuchskräfte lernt das Unter-nehmen in den praktischen Phasen sehr gut kennen und ist somit optimal auf seine Aufgabe vorzubereiten.

Darüber hinaus können Firmen mit diesem Konzept ihre Nachwuchskräfte gezielt und bedarfsgerecht unterrichten. "Im Einvernehmen mit den Universitäten können die Firmen ihre Studienerwartungen klar formulieren", erklärt Hemkes. Katrin Sünderhauf weiß auch die gute Zusammenarbeit mit den Universitäten zu schätzen. Bei der DB ist sie unter anderem für die Prinzipien der Studentenrekrutierung verantwortlich.

Die Deutsche Bahn AG führt deutschlandweit 20 unterschiedliche Doppelstudiengänge in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik durch. "Es besteht die Chance, den Universitäten Vorschläge zu machen, welche Lerninhalte für die Lehre in unseren Unternehmen besonders bedeutsam sind und daher auch im Studium besonders stark bearbeitet werden sollten", erklärt er.

"Diese werden von den Universitäten geprüft und in die Lehre integriert. "Die meisten der von der DB angebotenen Doppelstudiengänge sind praxisintegriert, einige sind aber auch auf die Integration der Lehre ausgerichtet. Das praxisintegrierte Konzept verbindet das 3-jährige Bachelor-Studium mit der Praxis. Die Studierenden bearbeiten in der Regel während der Vorlesungszeit verschiedene Projekte im Hause.

Im Rahmen des trainingsintegrierten Modells absolvieren die Schüler auch eine Ausbildung. "Auch die Universitäten nutzen diese Verbindung mit Firmen und anderen Institutionen. "Die Dualität ist ein attraktiver Weg, um mehr Studenten anzuziehen", unterstreicht Hemkes vom BIBB. Sie können mit dem Doppelstudium den Jugendlichen dort eine erfolgversprechende Zukunft bieten", so Theresa Eitel, Vorstandsmitglied der Münchner Doppeluniversität.

University Dual ist der Dachbegriff des Doppelstudiums an den 17 bayerischen Landesfachhochschulen, zwei kirchlichen Universitäten und der Universität Ulm, Baden-Württemberg. Aber auch die Firma Grenzebach Maschinenbau in Hamlar im schwaebischen Donau-Ries hat sich zum Ziel gesetzt, motivierte und talentierte Studienanfaenger und Hochschulabsolventen in der Umgebung zu behalten.

Wenn man einmal zum Studium weggeht, kommt man kaum wieder", sagt Erich Rößner. Aktuell betreuen ihn die 23 dualen Studenten des mittelgroßen Familienbetriebes, die in einem Ausbildungsmodell den Bereich des Maschinenbaus, der Elektronik oder der Informatik durchlaufen.

Mehr zum Thema