Duales Studium Fachwirt

Doppelstudium der Betriebswirtschaftslehre

Ein Vollzeitstudium, das zu einem akademischen Grad und Titel führt. Der Master-Studiengang bietet einen zertifizierten Vorbereitungskurs für den Certified Business Economist (IHK) an. ((B. Meister, Betriebswirt, Techniker, etc.).

Duales Studium oder IHK-Abschluss als Betriebswirtschaftler/Betriebswirt

Firmenwechsel ist auch deshalb nicht möglich, weil in meinem Anstellungsvertrag ein Angestellter steht, ich nicht gebeten wurde, in meinem Zeugnis etwas anderes zu schreiben und wer einen Angestellten mit 4000 Bruttobeträgen einstellt. Nun meine Überlegung: - IHK-Studium zum Betriebswirtschaftler oder Techniker- Betriebswirtschaftler, wäre für mich eine berufsbegleitende Ausbildung im Moment problemfrei möglich und das Gehalt wird beibehalten.

Ich freue mich, Ihnen meine Einschätzung über mein kombiniertes Studium bei der Industrie- und Handelskammer "Wirtschaftsfachwirt und staatlich geprüfter Betriebwirt" mitzuteilen: Weil ich meine Berufskarriere neben dem Studium fortsetzen wollte und natürlich kein Vollzeitstudent sein wollte, entschloss ich mich, in meiner freien Zeit und durchschnittlich 3 Unterrichtstage pro Woche (Do, Fr, Sa Vollzeit) zu studieren.

So wirken sich fehlende berufliche Pflichten (die sich bei einem Teilzeitstudium nicht umgehen lassen) nachteilig auf das (mögliche) Verhältnis zur Meister-BAFÖG-Ausbildungsbeihilfe aus. Wir haben der IHK für das Studium etwas weniger als siebentausend Euro ausbezahlt. Das Studium ist kostspielig und wir freuen uns, in unsere eigene berufliche Entwicklung zu investieren. Deshalb sind wir sehr zufrieden.

Immerhin haben einige von uns den Betriebswirtschaftler (ca. 40% haben überlebt oder sind durch die Prüfung gekommen) - lassen Sie uns den Aufwand einfach mal hinter uns lassen - und auf der Karriere-Leiter weitermachen. Daß der Betriebsleiter IHK" deutlich besser ist als der staatliche Betriebsleiter" und daß es (in meinen Texten ) unsinnig ist, nach dem Fachwirt noch den staatlichen Betriebsleiter" zu machen, informierte mich die wirklich sympathische Dame (die anfangs nicht von meinem bereits absolvierten Kombinationsstudium Fachwirt + Staatl. geprüftes SW" wusste).

Es ist einfach lustig, dass die IWK einen solchen Kombinationsstudiengang bietet....... Auch nach dem Studium ist das 50000? Startgehalt ziemlich rar, je nachdem, was man studiert, auch nicht. Ich würde von einer IHK-Zusatzqualifikation und einem Doppelstudium abgeraten, Sie haben bereits eine fundierte IHK-Ausbildung, viel Berufspraxis und vor allem auch Projekte.

Sie können während des Studienaufenthaltes Kontakt zu anderen Studierenden im Beruf aufnehmen und sich (intern oder extern) während oder nach dem Studium wieder bewerben. An der FOM habe ich selbst gelernt, aber als dualer Studiengang, und von 19-45 Jahren hatten wir alle Altersklassen in der Hochschule repräsentiert. Zum Teil das klassische Dualstudium, aber auch Ältere, die schlicht das Gefuehl hatten, mit ihrem Studium "ein bisschen aufzusteigen".

Das Studium war vom wissenschaftlichen Bedarf her sicherlich nicht mit einem Vollzeit-Studium an der Universität oder der FernUniversität Hohenheim zu vergleichen. 2. Aber in der Ökonomie genießt es hohes Ansehen (wir hatten Auszubildende von Thyssen, Eon, Siemens, RWE etc. im Kurs), da viele Unternehmer das Studium auch mitfinanzieren. Mein Weg für den Meister bringt mich jedoch an einen anderen Ort, aber das hat nichts mit der zentralen Aussage zu tun, dass die BFM-Studie als Zusatz zu Ihren früheren Erlebnissen (, die nicht so schlimm sind, wie Sie derzeit denken) ein recht positives Plus ist.

Von der Firma, ein Studium an der FH Münster oder der SRH Hochschule Hamm, wo die Face-to-Face-Veranstaltungen oft am Wochende durchgeführt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema