Duales Studium Architektur 2016

Doppelstudium Architektur 2016

((Re)Akkreditierung, Die Re-Akkreditierung fand 2016 statt. Zehn Evaluationen der Studienarchitektur mit integrierter Praxis an der Fachhochschule Mainz. VIELE GUTE GRÜNDE FÜR EIN DUALES STUDIUM.

Infos zum Architekturstudium

Studierende, die sich für ein Architekturstudium entscheiden, sind während und nach dem Studium an der Konzeption, Gestaltung und dem Bau verschiedener Bauten wie Wohngebäude, öffentlicher Bauten, aber auch an der Gebäudesanierung und an Industriegebäuden beteiligt. Eine Architekturstudie trainiert den Spagat zwischen technisch-wirtschaftlichem Verstehen, baurechtlichem Wissen und Design.

Dieser Leitsatz muss nach dem gelungenen Architekturstudium umgesetzt werden. Bereits im Studium wird der Architekturstudent angewiesen, Energien und Umgebung in die Planungen und Umsetzungen einzubeziehen. Ein Architekturstudium verheißt Vielfältigkeit und Vielseitigkeit und setzt sich aus unterschiedlichen Bausteinen zusammen. Eine wesentliche Komponente des Architekturstudiums ist die Präsentation und das Design mit den Gebieten der deskriptiven und digitalen Gestaltungstechniken.

In der Architektur sind wissenschaftliche und technologische Grundkenntnisse ebenso von Bedeutung wie die Physik, die Bau- und Werkstoffkunde sowie die Bauausrüstung. Doch auch im Zusammenhang mit der Planungs- und Bauplanung ist juristisches Wissen unverzichtbar. Auch in der Architektur ist die gelungene Kooperation mit Ingenieuren, Ämtern und Bauunternehmen von Bedeutung. Für die intensive Kooperation sind Taktgefühl, Respekt und konstruktive Kooperation erforderlich, weshalb einige Universitäten vor dem Studium einen studienbegleitenden Einstellungstest anbieten.

Eine mehrwöchige bis mehrmonatige Baupraxis ist sehr zu empfehlen und in einigen Fällen bereits vor dem Studium oder während des Studiums in der Bau- oder Baunebengewerbebranche oder in einem Architektur- oder Planbüro erforderlich. Der Berufstitel des Architekten ist geschÃ?tzt. Damit Sie sich nach dem Studium als Architekten bezeichnen und in die Liste der Architekten aufgenommen werden können, müssen Sie innerhalb der regulären Studienzeit von vier Jahren Architektur studiert und zwei Jahre im Beruf gearbeitet haben.

Dementsprechend kann die Anmeldung nach Abschluss des Bachelorstudiums oder nach Abschluss des postgradualen Masterstudiums stattfinden. Neben dem Studium der Architektur gibt es in verschiedenen Bereichen unterschiedliche Arbeitsmöglichkeiten. Die tägliche Arbeit eines Architekturbüros besteht in der Konzeption, Planung, Überwachung und Überwachung von Bauvorhaben sowie im Einsatz von Branchensoftware. Im Bauwesen managen sie den Gesamtprozess inklusive der Kostenberechnung.

Das Architekturstudium ist zwar für alle Aufgabenstellungen geeignet, das Tätigkeitsfeld eines Bauherrn in Bauunternehmen, Großunternehmen oder auch großen Planbüros ist jedoch auf einen einzigen Arbeitsbereich beschränkt. In noch geringerem Maße ist die Aktivität im Architekturbereich in der Öffentlichen Hand, zum Beispiel im Stadtplanungsamt, wo die Aufgabe auf die Städteplanung konzentriert ist.

Diejenigen, die es selbstständiger mögen, bewerben sich bei einem Architektur-, Planungs- oder Konstruktionsbüro oder machen sich als Experte selbständig. Es lohnt sich, schon während des Studiums Kontakt aufzunehmen und Praktika zu machen. In der Architektur kommt der projektbezogenen Zusammenarbeit in beruflichen Netzen, die den Austausch und die Vermittlung von Kompetenz gewährleisten, eine immer größere Rolle zu.

Mehr zum Thema