Duale Studiengänge Marketing

Doppeldiplomstudiengänge im Bereich Marketing

Der duale Marketing-Abschluss ist der perfekte Einstieg in dieses abwechslungsreiche Gebiet. Weshalb ist das duale Studium in Deutschland so beliebt, unabhängig vom Fachgebiet? In welchen Marketing-Studiengängen werden duale Studiengänge angeboten?

Doppelabschluss in Marketing

Worin besteht ein dualer Studiengang und was sind die Besonderheiten zum "normalen" Studiengang? Weshalb ist das duale Lernen in Deutschland so populär, egal welches Fachgebiet? Welches Marketing-Studium wird doppelt durchgeführt? Wie kann ich den richtigen Studienort finden? Bei uns finden Sie die Antwort auf alle Ihre Fragestellungen rund um das duale Marketingstudium: Alles, was Sie wissen müssen.

Unser Studienplatzaustausch. Bei uns können Sie doppelt lernen. Unternehmen mit einem dualen Leistungsangebot. Doppelstudium boomt: Das BIBB konnte 2014 rund 95.000 Doppelstudenten in über 1.500 Ausbildungsgängen in Deutschland anmelden. Doch was ist ein dualer Studiengang und was sind die Besonderheiten zum Altertum?

Was sind die unterschiedlichen Modelle des Doppelstudiums und wie funktioniert der Studienalltag als Doppelstudent? Der duale Studiengang verbindet praktische Phasen in einem Betrieb mit theoretischen Phasen an einer Hochschule oder Kooperationshochschule. Sie haben als Doppelstudent einen "zweigleisigen" Ansatz: Neben dem eigentlichen Studiengang absolvieren Sie eine Lehre (das so genannte "ausbildungsintegrierende duale Studium") oder ein Dauerpraktikum ("praxisintegrierendes Doppelstudium ") im Betrieb.

Die Berufsbildung ist hier, wie der Begriff schon sagt, in den Studiengang integriert: Sie studieren Marketing an einer Universität oder Fachhochschule sowie eine betriebliche Weiterbildung. Das duale Studienprogramm mit integrierter Berufsbildung umfasst gleich zwei Abschlüsse: Einen Bachelorabschluss als akademischer Grad und einen Bildungsabschluss, zum Beispiel einen IHK-Abschluss als Kauffrau für Kommunikation.

Das Doppeldiplom hat jedoch seinen Preis: Neben der Ausbildung und dem Arbeitsalltag kann es auch Berufsschulunterricht oder Spezialunterricht zur Prüfungsvorbereitung der IHK geben. So hat dieses Lernmodell viel zu bieten. In dem praxisintegrierten Doppelstudium - auch als Studiengang mit fundierter Praxiserfahrung bekannt - erwerben Sie "nur" einen Bachelor-Abschluss, sammeln aber durch die intensive Verknüpfung von Lehre und Berufspraxis viel Erfahrung im Arbeitsalltag.

In der Regel verbringen Sie jedes Jahr eine feste Anzahl von Wochen in Ihrem Betrieb, teilweise absolvieren Sie aber auch mehrere Praktikumsplätze in unterschiedlichen Betrieb. Bei einigen Universitäten ist neben den regulären Praktikumsphasen ein vollständiges praktisches Studiensemester im Betrieb geplant. Egal ob Langzeit-Praktikum oder studienbegleitende Ausbildung: Durch die Verbindung von Lehre und Beruf sollen die Studenten bestmöglich auf die Arbeitswelt vorbereitet werden.

Sie sind als Doppelstudent integraler Teil Ihres Ausbildungsbetriebes: Sie lernen verschiedene Fachbereiche und Fachgebiete besser kennen und können das Know-how aus Ihren Lehrveranstaltungen unmittelbar in Ihre tägliche Arbeit einbringen. Ein " praktischer Schock " nach einem vorwiegend theoretisch geprägten Studiengang tritt nicht auf. Eine Übersicht über die duale Marketing-Ausbildung ist nicht leicht zu bekommen, denn die Gestaltung ist Sache der Länder.

Mit der DHBW ist Baden-Württemberg ein Pionier. In Rheinland-Pfalz gibt es zum Beispiel auch eine "Duale Hochschule Rheinland-Pfalz ", die allerdings keine selbständige Einrichtung ist, sondern nur die Obermarke für die einzelnen Studiengänge der einzelnen Universitäten und Berufsakademien. Das duale Studiensystem wird in einigen Ländern nur von Privatanbietern durchgesetzt.

Deshalb ist es notwendig, sich rechtzeitig zu orientieren - auch weil die duale Ausbildung und die Praktika in den Betrieben sehr gefragt sind. Das duale Studienangebot hat nicht nur für Sie und Ihre Berufsplanung sondern auch für die Ökonomie Vorteile: So können Firmen ihren Fachkräftebedarf auf Management- oder Leitungsebene abdecken und die nächste Generation von Firmen für die speziellen Bedürfnisse des Unternehmens bestmöglich einarbeiten.

Dementsprechend wird diese Form der Ausbildung von immer mehr Betrieben durchgeführt. Die Universitäten und Berufsakademien haben auf die wachsende Zahl von Studienangeboten reagiert: Alleine von 2004 bis 2009 ist die Zahl der dualen Studiengänge um 30% gestiegen. Im Jahr 2014 wurden mehr als 1.500 Kurse für über 95.000 Studierende durchgeführt.

Mehr zum Thema