Drk Ausbildung Gehalt

Ausbildungsvergütung Drk

Gehälter als Rettungssanitäter Wie viel Geld bekommt ein Rettungssanitäter während der Ausbildung? Anders als bei anderen Schulausbildungen wird den Auszubildenden eine Ausbildungsbeihilfe für Rettungssanitäter gewährt. Im Regelfall richten sie sich nach dem Kollektivvertrag für den Öffentlichen Sektor (TVöD), insbesondere dem Branchenvereinbarung für den Pflegebereich (TVöD-B VKA). Im ersten Jahr der Ausbildung verdienen Sie durchschnittlich 1005 EUR pro Monat netto.

Der Ausbildungszuschuss erhöht sich alljährlich, so dass man 1080 EUR im zweiten und 1185 EUR im dritten Jahr einnimmt. Ein Auszubildender erhält beim DRK im ersten Jahr 945 EUR. Wieviel kann ich später als Rettungssanitäter einnehmen? Der Lohn nach der Ausbildung hängt vom Auftraggeber ab: Staatliche Institutionen oder kommunale Rettungsdienste zahlen oft nach Tarifverträgen.

Sie steigen sofort in die Ebene 2 ein und verdienen 2797 EUR pro Kalendermonat. Nach nur zwei Jahren steigen Sie eine Ebene weiter und erhalten 2933 EUR pro Woche in Level 3.

Sanitäter - Gehalt und Einkommen

Die Arbeit als Sanitäter ist sehr belastend und verlangt immer ein Maximum an Aufmerksamkeit. Ist Ihre Verlässlichkeit und Ihr Einfühlungsvermögen auch für Ihr Gehalt als Sanitäter lohnend, können Sie sich hier bei uns informieren. In der Ausbildung werden Sie drei bis neun Monaten für den schweren Arbeitsalltag trainiert. Das Training ist in vier Teile untergliedert.

Zuerst absolvieren Sie eine Theorieausbildung, gefolgt von einem klinischen Praktikum, in dem Sie ein Praktikum in einem Spital absolvieren. Im Rahmen des Sanitäterpraktikums begleiten und unterstützen Sie Sanitäter und Sanitäter, die ihre Ausbildung bereits abgeschlossen haben. Im letzten Teil der Ausbildung werden der Abschlusskurs und die Abschlussprüfung durchgeführt.

Ihre Verdienste als Sanitäter dürfen kein Maßstab bei der Suche nach einer Ausbildung sein. Das Training ist unbezahlt und Sie müssen aller Voraussicht nach für technische Literatur, Arbeitsmaterial und allfällige Prüfungskosten büßen. Natürlich gibt es auch diverse Finanzhilfen, die Sie während Ihrer Ausbildung in Anspruch nehmen können. Nach der Ausbildung steht Ihrem ersten Gehalt als Sanitäter jedoch nichts mehr im Weg.

In der Ausbildung lernen Sie zum Beispiel, wie Atmen und Durchblutung funktioniert, wie man Funktionsstörungen der Lebensfunktionen erkennen kann und welche Vorkehrungen bei der Erstbehandlung getroffen werden müssen. In der Klinik lernen Sie den richtigen Umgang mit Kleinkindern, führen Spritzen und Entzündungen durch und lernen, wie man Gefässverschlüsse behandelt. Sie können nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Ausbildung als Sanitäter tätig werden.

Schließlich erhalten Sie ein echtes Gehalt und können auf sich selbst für Ihr eigenes Brot hoch hinaus. Ihr Einstiegsgehalt als Sanitäter liegt im Durchschnitt bei 1.900 EUR. Sie können sich zum Beispiel zum Trainer für Erste- Hilfe und lebenserhaltende Sofortmassnahmen ausbilden lassen. Sie können also etwas mehr Geld verdienen und Ihren Lebensunterhalt als Sanitäter auf bis zu 2550? anheben!

Dem Lernen steht auch nichts im Weg.

Mehr zum Thema