Die Ausbildungsvergütung

Der Ausbildungszuschuss

Einer der wichtigsten Rechte für Auszubildende ist, dass sie eine angemessene und regelmäßige Ausbildungsvergütung erhalten. Dieses Video bietet Ihnen detaillierte Informationen zum Thema Ausbildungsvergütung. Inwiefern ist die Ausbildungsvergütung reguliert? AOK ("GESETZLICHE KRANKENKASSE") Für Praktikanten findet das MiLoG keine Anwendung, da sie keine Anstellungsverträge, sondern Lehrverträge abschliessen (§ 22 Abs. 3 MiLoG).

Stellt das Unternehmen dem Praktikanten zum Beispiel eine Wohngemeinschaft in einem Studentenwohnheim oder eine Zulassung zum Budget des Arbeitgebers zur Verfügung, wird dies als Sachbezug bezeichnet. Bei Ausbildungsverträgen ist die Obergrenze auf 75 vom Hundert der Brutto-Ausbildungsvergütung begrenzt.

Die Sachleistungen sind sozialversicherungspflichtig.

Ab wann erhält ein Auszubildender die Ausbildungsvergütung?

Ein wichtiges Recht der Auszubildenden ist, dass sie eine entsprechende und regelmässige Ausbildungsvergütung erhalten. Wann Sie Ihr Einkommen erhalten, ist in Ihrem Vertrag gesondert vereinbart. Informieren Sie sich hier: Bis wann soll Ihr Lohn auf Ihrem Account sein? Der Ausbildungsvergütung ist bis zum Monatsende zu entrichten; dies ist in 18 des Berufsausbildungsgesetzes festgelegt: "Die Ausbildungsvergütung für den aktuellen Monat muss mindestens am Monatsende ausbezahlt werden.

Sollten Sie das Honorar nicht rechtzeitig zum Monatsultimo erhalten, ist es empfehlenswert, so schnell wie möglich eine Beschwerde bei Ihrem Ausbildungsunternehmen einzureichen. Wenn Sie nicht am Monatsersten mit der Schulung beginnen, muss Ihr Lohn entsprechend ausbezahlt werden. Gleiches trifft zu, wenn Sie Ihre Schulung nicht am Ende eines Monates abschließen.

Die Ausbildungsvergütung muss auch während der Ferien und der Berufsschulphase weiterbezahlt werden. Wenn es während der Ausbildungszeit einen Grund dafür gibt, dass Sie nicht berufstätig sein können, obwohl Sie dazu gewillt sind und keine Verantwortung dafür tragen, erhalten Sie Ihr Gehalt weiter. Zum Beispiel, Ihr Lehrer sendet Sie nach Haus, weil es im Augenblick keine Beschäftigung für Sie gibt.

Bei krankheitsbedingter Abwesenheit haben Sie ein Recht auf Entgeltfortzahlung. Gegenwärtig gibt es keine Vorschrift, die einen allgemeinen Rechtsanspruch auf Weihnachts- oder Feriengeld für Praktikanten festlegt. Daher ist eine individuelle Absprache zwischen Ihnen und dem Trainer erforderlich, damit ein Schadensfall eintritt. Ein solcher Vertrag kann in Ihrem Ausbildungs-, Betriebs- oder Kollektivvertrag festgelegt werden.

Mehr zum Thema