Detailhandelsfachfrau Lehrstellen 2017

Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann 2017

11.07.2018. Einzelhandelsspezialist EFZ mit Berufsabschluss möglich. Zusätzlich zu den detaillierten Kontaktdaten können Sie auch die angebotenen Ausbildungsplätze einsehen.

Hinweisschild mit der Aufschrift "Lehrstelle".

Ausbildungsplatzsuche

Der Lehrstellenbestand auf dieser Seite wird ständig erweitert. Der im Ausbildungsnachweis aufgeführten aufgeführte Ausbildungsplatz ist bei uns kostenlos angemeldet. Daher können einige Lehrstellen bereits besetzt sein. Wenden Sie sich an das zuständige Unternehmen und erfragen Sie die Auszubildendenauswahl zuständig Steht die Ausbildung für im Rahmen des Sommers noch zur Verfügung?

Ist es möglich, die Ausbildung durch eine Probelehre noch besser zu erlernen? Wann wird über die Aufnahme der Ausbildung bei erhält beschlossen? Ausbildungsdatenbanken:

Das LEFI und LENA - Büro für Berufsausbildung, Sekundar- und Hochschulbildung

Die Liste der Ausbildungsbetriebe listet alle Unternehmen auf, die über eine Ausbildungserlaubnis für die Ausbildung verfügten. Zusätzlich zu den ausführlichen Kontaktinformationen können Sie auch die Ausbildungsplätze einsehen. Auch auf andere Bundesländer kann die Suche nach Lehrstellen ausdehnt werden. Das neue Ausbildungsangebot des folgenden Jahres wird immer am kommenden Tag veröffentlicht. Es gibt einen Überblick über das Ausbildungsplatzangebot, die Ausbildungsbetriebe und die möglichen Berufe.

Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bei Tschirky

Der kompetente und freundliche Verkauf der leckeren Backwaren ist eine der wichtigsten Aufgaben der Einzelhandelsexperten. Wird das feine, frische Gebäck in der Bäckerei und Konditorei schmackhaft und ansprechend inszeniert, steckt das Fingerspitzengefühl und Können eines Fachmanns im Detailhandel dahinter. Wenn Sie sehr gute schulische Ergebnisse erzielen, können Sie während oder nach der Ausbildung eine Berufsschule besuchen.

Der Berufsmaturitätsabschluss berechtigt zum Besuch der Hochschule. Drei Jahre lang erfolgt die Berufsausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Fachkräfte im Einzelhandel werden vor allem in den nachfolgenden Gebieten ausgebildet: Das Bundesamt für Berufsbildung in der Schweiz bildet im Namen des Bundesamtes für Berufsbildung BBT Bäcker und Konditoren in den Berufen Bäcker, Konditor, Detailhandelskaufmann und Detailhandelsassistent aus. Neben der berufspraktischen Fortbildung an den Landesberufsschulen werden an der Berufsschule in Luzern Aus- und Weiterbildungskurse angeboten.

Wenn Sie sehr gute schulische Ergebnisse erzielen, können Sie während oder nach der Ausbildung eine Berufsschule besuchen. Der Berufsmaturitätsabschluss berechtigt zum Besuch der Hochschule. Sie haben als gelernter Einzelhandelskaufmann mit mind. 3 Jahren Verkaufserfahrung in einer Konditorei oder Konditorei die Gelegenheit, die kaufmännische Prüfung zu absolvieren (Fachkraft für Konditorei und Konditorei). Für Berufstätige, die eine höherwertige Prüfung ablegen wollen, ist die abgeschlossene Berufsexamensvoraussetzung.

Das Richemont Technical College bereitet sich auf die Fachprüfung vor. dass in der Schweiz täglich 1000 t täglich eingenommen werden? dass es in unserem Lande über 3.500 Bäckereien und Konditoreien gibt? dass die Bäcker in der Schweiz über 200 unterschiedliche Brotsorten und kleine Backwaren zubereiten? dass in der Schweiz 1. 4 Mio. Menschen täglich in einer Bäckerei und Konditorei shoppen?

dass Sie Ihre Ausbildung mit dem Berufsmaturitätszeugnis abschließen, eine weiterführende berufliche Prüfung in unterschiedlichen Fachrichtungen absolvieren oder z.B. eine Fortbildung zum Lebensmitteltechniker an einer Hochschule beginnen können? Wie vielfältig ist die Ausbildung zum Bäcker und Konditor oder Einzelhandelskaufmann in einer Backstube und wie viel Spaß kann es machen? Sie möchten den Berufsstand des Einzelhandelsspezialisten "live" in unserer Backstube erleben?

Mehr zum Thema