Der Knochenbrecher

Die Knochenmühle

Der Knochenbrecher Chris Carter Gequält von Alpträumen, sucht er nach seinem nächsten. Robert-Jäger â" Polizeibeamter, Profilierer, Held des LAPD. Gibt es einen Gewinn für den sinnlosesten deutschsprachigen Wettbewerb gäbe, The Bone Breaker hätte die Möglichkeit einer Poleposition. Auch wenn Chris Carters Roman nicht gerade überempfindlich ist, steht bei der Parade des Psychopathen vorgeführten nicht das explizite Knochenbrechen im Fokus von hauptsächliche.

Der Night Stalker, so der ursprüngliche Titel, schlägt es ein wenig besser, aber auch nicht so richtig, denn der hinterhältige Serienmörder, hinter dem der hochintelligente, gut ausgebildete, gut aussehende und überhaupt, wie sein Nachname besagt, rund um die Uhr jagt, stolziert. Die Knochenbrecher sind ein Serienmörder-Thriller von der Stange, der eine weitere verrückte, äh, originelles Konzept zu den Märkten trägt, die angeblich zu öffnen und die schönen Duschen hervorgebracht hat, auf den Markt bringen soll.

Eine kleine Schneidermeisterin, die eine traumatische Erfahrung in ihrer Geschichte völlig zu Unrecht deutet, näht junge Damen nicht nur Munde und Vagina zu, sondern hinterlässt auch schlechte Fallstricke, mit denen sich die Betroffenen unwissentlich und zwangsläufig erlegen. Erfreulich ist, dass er sich den unappetitlichen Kram bis zu einem gewissen Grad diskret inszeniert und sich gar den Luxus gönnt, seinen Betroffenen ein Gesicht und mindestens rudimentäre persönliche Biografien zu geben.

"Ähnlich widersprüchlich behandelt Carter seinen Held vom LAPD. Wenn er über mehr als 350 Pages der unbestrittenen, reaktionsschnellen, klugen Master aller Kategorien sein kann, hat Robert Hunter die meisten seiner Sinnesorgane verloren und kampfkünstlerischen Fähigkeiten wie Samson's Haar im letzten Duell. gewünscht, aber auch Dinge, die man nicht einmal kostenlos hat.

Mit Chris Carter kann dir das nicht geschehen. Heldinnen, clevere Helfershelfer, opake Nebencharaktere und ein Bösewicht, der so unwichtig ist, dass sein Verfasser ihm beinahe jeden beliebigen Titel hätte von jemandem, der irgendwoher am Rand erscheint und es als Pizzaverkäufer ist, gibt. Ich weiß nur, dass das brüchige, das das Paperback bindet, schon beim Durchlesen von lässt auseinanderfällt.

Der Bone Breaker ist nicht ganz so krass wie Reklame und Mappen. Dann vergiss und entsorge â" zwischen Müll und einem fahrenden Zubringer.

Auch interessant

Mehr zum Thema