Chemielaborant

Laborchemiker

Die Chemielaboranten bereiten chemische Tests und Versuchsreihen vor oder führen sie durch. Durch Chemie zur Innovation - sie nimmt im Labor Gestalt an. Sie als Chemielaborant planen und analysieren Experimente. Als Chemielaborant prüfen Sie in der Produktion und Qualitätskontrolle die Bestandteile von Stoffen.

Berufsausbildung zum Chemielaboranten - Anmeldung, Entlohnung, Ausbildungsplatz 2018

Mit Hilfe der chemischen Industrie wird die Umwelt verbessert. Ihre Fortschritte sind ein aufregender und interessanter Prozess, bei dem die Chemielaborantinnen und -assistenten an der Spitze stehen. Während Ihrer Schulung lernen Sie, wie aus Rohstoffen neue Zwischen- und Zwischenprodukte werden. Im Rahmen Ihrer vielseitigen Forschungs-, Entwicklungs- und Analysetätigkeit im Prüflabor lernen Sie, beispielsweise für Pharmazeutika, Kunststoffen, Pflanzenschutzmitteln oder Pigmenten für Lacke zu experimentieren und zu erproben.

Sie arbeiten in enger Zusammenarbeit mit Apothekern, Medizinern oder Biochemikern und setzen modernste Analysegeräte ein. Der zuständigen Industrie- und Handelskammer und dem Unternehmen muss zugestimmt werden. Kostenlose Lehrstellen als Chemielabor.... Das Praktikum wird mit der Abschlußprüfung vor der Industrie- und Handelskammer abgeschlossen. Der Teil 1 der Abschlußprüfung erfolgt am Ende des zweiten Lehrjahres, der Teil 2 am Ende der Lehrzeit.

Die beiden Klausuren setzen sich aus einem Praxis- und einem Schriftteil zusammen. Das Training ist nicht geeignet, wenn Sie gegen Lösungsmittel oder andere chemische Substanzen reagieren. Chemielaborantinnen und -techniker arbeiten an der Vorbereitung, Durchführung und Analyse der Versuche - eine Aufgabe, die ein Höchstmaß an Verantwortung und Genauigkeit abverlangt. Sie interessieren sich für die Fächer Physik, Mathematik und Physik.

Was passiert nach dem Training? Chemie- und Pharmaunternehmen benötigen qualifiziertes Fachpersonal. In allen Bereichen gibt es nach der Lehre gute Aussichten auf einen Arbeitsplatz. Chemielaborantinnen und -laboranten sind beispielsweise in der Basisindustrie und in Unternehmen tätig, die Pharmazeutika, Lebensmittel, Kosmetik, Kunststoffe, Klebstoffe, Pestizide und Düngemittel, Wasch- und Reinigungsmittel, Lacke und Anstrichmittel oder in Umweltschutz- und Lebensmittelüberwachungsanlagen herstellen.

Sie als Chemielaborant können den Weg frei bestimmen - es gibt viele Möglickeiten. Als Hightech-Branche ist die chemische und pharmazeutische Branche auf ihre Fähigkeiten angewiesen. Dies ist je nach Land und geltendem Chemietarif unterschiedlich. In der Pharma- und Chemieindustrie können Sie auch nach Ihrer Lehre eine überdurchschnittliche Vergütung erwarten. Die Einstiegsgehälter für erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen einer drei- oder dreieinhalbjährigen Lehre in der chemischen Branche liegen zwischen 2.800 und 3.100 EUR pro Monat und Jahr.

Mehr zum Thema