Caritas erste Hilfe

Erste Hilfe der Caritas

Es gibt Situationen im Leben, die plötzlich auftreten: Erste-Hilfe für die Kleinen / Das Caritas Bad Mergentheim Die Neonatologin Dr. Christian Willaschek, Oberärztin der Abteilung für Jugend- und Kinderheilkunde am Caritas-Krankenhaus, gibt Auskunft über Erste-Hilfe-Maßnahmen für Verletzte und Krankheiten von (kleinen) Kindern. Kindern sollte es erlaubt sein, sich zu betätigen und ihre eigene Lebenswelt zu erforschen - es fehlt jedoch nicht, dass sie sich dabei verletzt haben. Einige Anlaufschwierigkeiten zeigen uns auch, dass wir rasch agieren müssen.

"Es ist besser, gut auf Erste Hilfe vorzubereiten", sagt Chefarzt Dr. Christian Willaschek, "nur so kann man in einer Notsituation rasch reagieren! Vor allem Kinder scheuen sich, Erste Hilfe zu geben, weil sie befürchten, etwas Falsches zu tun. Der Chefarzt beweist anhand von Praxisbeispielen, dass dies nicht gerechtfertigt ist.

erstens

Das sind die maltesischen Zugfabrikanten. Denn je mehr Mitarbeitende in Erster Hilfe ausgebildet werden, umso besser - auch für das Unter-nehmen. Tun Betriebsassistenten das Richtige, bis der Notarzt eintrifft, kommt dies dem geschädigten Arbeitnehmer zugute, der auch seltener lange abwesend ist. Jeder Betrieb ist dazu angehalten, bei einem Unfall für effektive Hilfe zu sorgen.

In den Kursen gehen die Teilnehmer auf die jeweiligen Bedürfnisse und Umstände des Betriebes ein.

Erste-Hilfe für Ihren Führerausweis

Egal ob Senior Innen oder Kind, Fußballmannschaft oder Solotänzer: Wer Hilfe erlernen will, dem kann weitergeholfen werden. Die Erste Hilfe Schulungen sind das maltesische Warenzeichen. Spezielle Angebote beinhalten auch das Training in der frühen Defibrillation. Sie ist die erste Organisation, die den Einsatz von elektronischen Rettungsgeräten - den so genannten automatisierten Außendefibrillatoren - in all ihren Lehrgängen unterrichtet.

Dieses Wissen kann auf Anfrage in Spezialseminaren weiter ausgebaut werden.

Erste-Hilfe-Ausbildung - Kreise Verband Vattenscheid e. V.

Das Erste-Hilfe-Programm richtet sich prinzipiell an alle Interessenten, da keine Kenntnisse vonnöten sind. Aufgrund der hohen Zahl von Notsituationen in den unterschiedlichsten Gebieten ist es zwingend nötig, so viele Sanitäter wie möglich zu schulen. Zu den bereits aus den bisherigen LSM-Kursen vertrauten Inhalten kommen noch folgende weitere Inhalte hinzu: Inhalte und Anwendungen: und vieles mehr.

Mit diesem Kurs haben Sie die Sicherheit, in fast jedem Ernstfall in Ihrer freien Zeit und bei der Arbeit Erste Hilfe zu leisten. Grundkurs für alle; Voraussetzung für Führerschein der Klassen A, B, C, obligatorisch für Trainer in Vereinen, Firmen-Erste-Hilfe etc.

Mehr zum Thema