Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung

Ministerium für Arbeit und Soziales

Unterhalten Sie sich live mit Bundesminister Hubertus Heil auf Facebook. Dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales obliegt eine Vielzahl von Politikbereichen im Bereich Arbeit und Soziales. Früher hieß das Bundesministerium für Arbeit und Soziales Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Veröffentlichungen - Hier erhalten Sie einen Überblick über alle Veröffentlichungen.

In der Praxis werden die einzelnen Vorhaben des ESF durchgeführt. Die Beschäftigungsförderung in Europa wird durch den ESF (Europäischer Sozialfonds) gefördert. Die vorliegende Informationsbroschüre wendet sich an alle, die die Arbeit in Deutschland aktiv gestalten wollen - in den Bereichen Wissenschaft, Forschung, Wirtschaft in Deutschland. Dieses Faltblatt kann als Kurzanleitung für Interessierte des EESF verwendet werden.

Im Jahr 2017 wurde die Einkommenserhebung als Sonderumfrage des Amtes für Statistik des Landes und des Landes im Auftrage des Bundesarbeitsministeriums für Arbeit und Sozialordnung zur Ermittlung kurzfristiger Angaben über die Auswirkungen und die Steigerung des Mindestlohnes vorgenommen. Die Vergütungspraxis wird in Deutschland zunehmend diskutiert. Sinnvolle Arbeit, Flexibilität der Arbeitszeit und Standorte sowie ausreichende freie Zeit werden in der Öffentlichkeit wichtiger als Spitzengehälter, Prämien und Sondereffekte.

Diese Entwicklung wirkt sich auch auf die Diskussionen über die variablen Anreizsysteme aus. Im Mittelpunkt des Monitors stehen die aktuellen Tendenzen und Resultate der stellvertretenden Longitudinalstudie "Arbeitsqualität und ökonomischer Erfolg". Sie gibt einen Einblick in das Arbeitszeitrecht, insbesondere in die Pausen-, Nacht- und Sonn- und Feiertagsarbeit, für einzelne Arbeitsgruppen und wie das Recht in der betrieblichen Praxis angewandt und geregelt wird.

Der Prospekt beinhaltet den gültigen Wortlaut der Arbeitsplatzverordnung in der Neufassung vom 18. Juni 2010, einer Landesverordnung, die die Voraussetzungen für die Einrichtung und den Betrieb von Arbeitsplätzen festlegt.

Bundesarbeitsministerium für Arbeit und Soziales

Dem Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung obliegt eine große Anzahl von Politikbereichen im Arbeits- und Sozialbereich. Ihr obliegt die Vorbereitung von Gesetzentwürfen, Verordnungen und Verwaltungsbestimmungen. Darüber hinaus stehen diverse Instanzen, Gerichtshöfe und Gremien unter der Kontrolle des Bundesministeriums. Das Ministerium hat unter anderem die Aufgabe der Beschäftigungspolitik und der Beschäftigungsförderung.

Hierzu zählen die Arbeitsmarkt- und Arbeitslosenversicherungen, die Vermittlung von Arbeitsplätzen, die Berufsorientierung, die Ausbildungsförderung und alle anderen mit dem Beschäftigungsförderungsgesetz verbundenen Themen. Das Ministerium ist auch für die Bereiche Arbeits- und Arbeitssicherheit zuständig. Zu diesem Aufgabenbereich zählen unter anderem das Dienstvertragsrecht, das Kollektivarbeitsrecht einschließlich Betriebsverfassungsrecht und Mitbestimmungsrecht, Tarifverhandlungen, Arbeitsrechtsprechung, technischer Arbeitssicherheit, arbeitsmedizinische Aspekte, der Jugendschutz am Arbeitsplatz und die Vermenschlichung des Berufslebens.

Für die soziale Sicherheit und das Gesetzbuch der Sozialversicherungen ist das Bundesministerium verantwortlich. Zum Aufgabenbereich des Bundesministeriums gehören unter anderem die Präventions-, Rehabilitations- und Invaliditätspolitik. Darüber hinaus ist das Bundesministerium für allgemeine und finanzielle Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Betreuung von Kriegs- und Militäropfern, der Sozialentschädigung für Opfer von Gewalttätigkeiten, der Betreuung von Kriegsopfern und der medizinischen Betreuung verantwortlich. Im Jahr 1998 kam die soziale Unterstützung hinzu.

Das Ministerium ist im sozial- und wirtschaftspolitischen Themenbereich auch für das Buendnis fuer Beschaeftigung, Wohlstands- und Wissenschaftspolitik und den Sozialhaushalt zustaendig. Das Ministerium ist neben den einzelstaatlichen Themen im Arbeits- und Sozialbereich auch für die gesamte EU- und Weltsozialpolitik zuständig. Dazu zählen die Leitung der gesellschaftspolitischen Arbeiten im Ausland, insbesondere innerhalb der EU, der International Labour Organization, des Europarates und der OECD sowie der Abschluß von Sozialversicherungsabkommen.

An der Spitze des Ressorts steht der Bundesarbeitsminister. Zwei parlamentarische Staatssekretärinnen unterstützen den Außenminister, die ihn im politischen und Parlamentarierbereich repräsentieren. Die beiden Staatssekretärinnen sind die höchsten Beamten des Amtes und für die Administration verantwortlich. Dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales gehören acht Ressorts an. Das Bundesministerium hat einen Beauftragten der Regierung für Behinderte, einen Beauftragten der Regierung für Ausländer und einen Beauftragten der Regierung für die Wahlen zur Sozialversicherung.

Mehr zum Thema