Bürokauffrau Ausbildung Hauptschulabschluss

Ausbildung zur Bürokauffrau/zum Bürokaufmann Sekundarschulabschluss

Lehre als Bürokauffrau. Berufsausbildung Bürokaufmann/-frau Abitur - August 2018 Sortierung nach: Qualifizierender Hauptschulabschluss, mittlerer Schulabschluss oder Schulabschluss. Während Ihrer Ausbildung zum Bürokaufmann/-frau lernen Sie nicht nur...

. Erfolgreiche Abiturprüfung, erfolgreiches Gymnasium oder sehr guter Abiturabschluss. Mit der Erstellung einer Job-E-Mail oder der Nutzung der Rubrik "Empfohlene Jobs" erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Ihre Einwilligungseinstellungen können Sie jedoch durch Abmeldung oder die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Arbeitsschritte abändern.

Bürokaufmann/-frau mit Hauptschulabschluss.... In der Erziehung.

Hallo, ich möchte Bürokauffrau werden, habe aber nur den Realschulabschluss 2,0.... Ich musste für meinen oben erwähnten Studiengang eine Menge lernen....und verpasste gerade eine 1,4...Leider.... Während des Idiotentests des Arbeitsamtes stellte sich heraus, dass ich für diesen Job tauglich bin, aber dass es mir wegen meiner mangelnden Konzentration schwierig wird....

Nun verbrachte ich 2 wochenlang in einer Firma und in einer Hochschule, um meine Arbeit in diesem Bereich zu testen. Es hat sich herausgestellt, dass ich für diesen Job gut gerüstet bin....... Mit den Älteren der IHK habe ich eine Prüfung abgelegt, die man nach 18 Monate absolvieren muss, um zur Prüfung aufgenommen zu werden....

Ich habe die Klausur mit 0000 Kenntnissen zu 54% absolviert, das wäre eine 4 bestandene.... Die Prüfungen beim Arbeitsvermittlungsamt und bei der IHK sind so anders verlaufen und jetzt bin ich völlig unsicher.... Es ist sehr hilfreich, dass Sie sich bei der Operation wohl fühlen.

Frau Debessai - Project "Getting Started and Connected" - Hauptschulabschluss für Nicht-Studenten

Im Anschluss daran absolvierte ich eine Ausbildung zur Bürokauffrau und arbeitete danach als Sachbearbeiterin in einer Versicherungsgesellschaft. Nach dem plötzlichen Verschwinden meines Mannes im Jahr 2005 bin ich mit meinen Kinder nach Deutschland ausgewandert. Was war Ihre Ausgangslage, bevor Sie zum BAFF kamen? Das erste Mal in Deutschland war für mich als allein erziehende Frau schwer, ohne deutsche Sprachkenntnisse und ohne Urkunden.

Im Jahr 2009 bekam ich einen Mini-Job als Krankenschwester im Pflegeheim Lilienpalais, und als meine Schüler zur Schule kamen, wollte ich eine Ausbildung in Krankenpflege anstreben. Auch mein Auftraggeber hatte mir einen Lehrplatz geboten, brauchte aber die Zeugnisse aus meinem Herkunftsland, die ich nicht vorweisen konnte.

Deshalb musste ich meinen Abschluss in Deutschland machen. Mithilfe eines Mitarbeiters des BAFF und der Unterstützung des Rotarierclubs Darmstadt-Bergstraße konnte ich am Vorbereitungskurs für das Gymnasium am BAFF mitwirken. Neben dem Studium des Hauptstudiums habe ich auch an Kompetenzbewertungen, Berufsorientierungen und Bewerbungstrainings mitgewirkt.

Wie hat sich das für Sie geändert, seit Sie beim BAFF angefangen haben? 2017 habe ich das Gymnasium mit sehr gutem Abschluss abgeschlossen. So konnte ich mich für eine Ausbildung zur Pflegehelferin für ältere Menschen bewerb. Glücklicherweise hat es funktioniert und im Herbst 2017 werde ich mit dem Training anstoßen. Wie sieht Ihre Zukunftsperspektive aus? Ich möchte zuerst meine Ausbildung zur Pflegehelferin für ältere Menschen und dann meine Ausbildung zur Pflegehelferin für ältere Menschen mit gutem Ergebnis abschließen.

Danach möchte ich als staatlich geprüfte Krankenschwester für mich und meine Kinder eine gesicherte berufliche Perspektive schaffen. Generell hoffe ich, dass in den kommenden Jahren alleinstehende Mütter von der Gemeinschaft die ihnen gebührende Wertschätzung erhalten und vollständig einbezogen werden.

Mehr zum Thema