Bürokauffrau Ausbildung

Ausbildung zur Bürokauffrau/zum Bürokaufmann

Die Bürokaufleute stehen noch während ihrer Ausbildung auf der Trefferliste. Ausbildung zum Bürokaufmann: Stellenbeschreibung & Stellenangebote Anmerkung: Seit dem 01.08.2014 ist die neue Funktion des Bürokaufmanns gültig. Bürokauffrauen kauft kein eigenes Amt, sondern haben das Amt bestens im Griff.

Denn sie haben es im Blick. Der Ausbildungsberuf ist einer der populärsten Ausbildungsberufe in Deutschland und wird sowohl in kleinen Unternehmen als auch in Großunternehmen erlernt. Wie arbeitet ein Büroangestellter? Die Berufsbeschreibung Bürokauffrau/-mann ist sehr vielfältig und abwechslungsreich: Eine der wesentlichen Tätigkeiten in diesem gewerblichen Bereich ist die Gestaltung des Büroalltages und die Abwicklung der allgemeinen Korrespondenz.

Wesentliche Arbeitsfelder im Beruf des Bürokaufmanns sind die Buchführung und Buchführung, aber auch die Personaladministration. In der täglichen Arbeit sehen und verarbeiten die Sachbearbeiter den Posteingang, stimmen und kontrollieren Terminvereinbarungen ab und bereiten z.B. statistische Angaben, Konten und Auskünfte vor. Abhängig vom Tätigkeitsfeld übernehmen die Sachbearbeiter auch den Einsatz des Personals, führen Personaldokumente und legen Lohn und Gehalt fest. Die Datenverarbeitung und Textbearbeitung spielen im Beruf des Bürokaufmanns eine große Rolle: Für ihre unterschiedlichen Aufgabenstellungen müssen die Sachbearbeiter unterschiedlichste Text- und Schriftarten entwerfen und mit speziellen Computerprogrammen managen.

In der Stellenbeschreibung Bürokauffrau/-mann kann der Fokus jedoch auf sehr unterschiedlichen Aufgabenbereichen liegen - je nach Unternehmen, Industrie und Berufsposition. Die Ausbildungsordnung für Bürokaufleute legt fest, welche Tätigkeiten Sie in Ihrer Ausbildung erlernen. Im Anschluss an Ihre Ausbildung sind Sie in der Lage, in der Verwaltung zu agieren, vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum Konzerne. Für den Berufsstand des Bürokaufmanns gibt es aus juristischer Sicht keine Vorraussetzungen.

Dies beweist auch die praktische Ausbildung: In der Regel hatten die meisten Auszubildenden in der Vergangenheit einen Hauptschulabschluss oder gar einen (Fach-)Schulabschluss, wie vom BIBB befragt. Bei den Auszubildenden im ersten Jahr mit Hauptschulabschluss und einem geringen Anteil auch ohne Schulabschluss wurden jedoch rund 10 Prozent übernommen. Und wie gut ist dieser Job für Sie?

Bürokauffrau/-mann - Ausbildung

Fast jedes Unternehemen braucht Bürokaufleute. Sie als Office-Administrator sorgen dafür, dass die vielen Arbeiten im Office ausgeführt werden und niemand den Blick für das Wesentliche verlieren kann. Brief und Rechnung verfassen, Umsatzzahlen erstellen, Buchhaltung verwalten, Beschwerden abwickeln, Transportorganisation, Erinnerungen an Terminvereinbarungen oder Lohnzettel erstellen - als Bürokaufmann sind Sie ein echter Allrounder.

Sie bearbeiten Bestellungen und Fakturen und prüfen Zahlungseingänge und -ausgänge. Sie nutzen modernste Bürokommunikationstechniken wie E-Mail, Intranet und natürlich Telefone und Faxe. Sie arbeiten mit Textverarbeitungsprogrammen am PC, organisieren den Büroprozess und organisieren und überwachen Terminvereinbarungen oder treffen Vorbereitungen. Sie bearbeiten auch Personalbelege und übernehmen z.B. die Personalabrechnung, ermitteln den Bruttolohn oder leisten Sozialversicherungsbeiträge.

Darüber hinaus sind Sie als Bürokaufmann/-frau für die Betriebsbuchhaltung zuständig, erfassen alle Zugänge und führen die Warenkonten. Deutsches Gegenstück zum Bürokaufmann in Österreich ist der Bürokaufmann. Sie als angehende Bürokauffrau/-mann sollten über folgende Vorkenntnisse verfügen::

Mehr zum Thema