Bezug von Kindergeld

Kindergeldbezug

Kindergeldbezug bei gleichzeitig BAföG Tatsächlich freut sich jeder Elternteil und die betroffenen Schüler selbst über das Kindergeld. Denn das Kapital soll den Schülern ab dem Geburtsmonat bis zum Alter von 25 Jahren zu Gute kommen, wenn sie sich noch in der Schule oder im Unterricht aufhalten. Aber was ist mit Kindergeld und BAföG gleichzeitig? Wieviel Kindergeld ist am Ende des Tages noch übrig? Das Kindergeld wird seit 2012 nicht mehr dem BAföG gutgeschrieben.

Ab 2012 wird kein Ertrag - auch nicht das BAföG - auf das Kindergeld gutgeschrieben.

Noch bis 2012 könnten höchstens 8004 EUR pro Jahr aufgebracht werden. Es spielte keine Rolle, aus welcher Herkunft das Geld kam. Hätte man auch nur einen einzelnen Cent mehr an Bareinnahmen pro Jahr, müsste dies voll anrechnen. So hatte ein Schüler mit 8005 EUR pro Jahr einen monatlichen Schaden von 184 EUR, während der Schülerfreund, der nur ein jährliches Gehalt von 8003 EUR hatte, trotz BAföG vielleicht sogar noch vom 184 EUR Kindergeld profitierte.

Das gehört nun der Vergangenheit an und niemand muss sich trotz der gleichzeitigen BAFöG-Referenz um irgendwelche Abschläge kümmern.

Ärztliches Gutachten zur Zahlung des Kindergeldes bei länger andauernder Krankheit (>6 Monate) des ausgewachsenen Kindes: Ministerium für Gesundheitswesen und Umweltschutz München

Können oder müssen ausgewachsene Schulkinder aufgrund von Krankheit die Ausbildung abbrechen, kann die zuständige Stelle den Beweis dafür einfordern. Die Beantragung einer solchen Beurteilung kann nur von dem/den Anspruchsberechtigten, auch bei Volljährigkeit, beantragt werden. Der Anspruchsberechtigte oder das ausgewachsene Kinde muss seinen Wohnsitz im Raum München haben.

Mit kompletten Dokumenten und einer unnötigen medizinischen Prüfung, ca. 2-4 Wochen. Inklusive. Ist eine ärztliche Kontrolle erforderlich, verlängern sich die Bearbeitungszeiten um mehrere Monate. Bei kranken volljährigen Kinder muss auf Antrag der zuständigen Stelle ein amtliches ärztliches Attest vorgelegt werden, um nachzuweisen, dass die derzeitige Krankheit den Beginn oder die Unterbrechung der Ausbildung nicht erforderlich gemacht hat.

Das Kindergeld wird bei Vorlage des Nachweises weiter gezahlt.

Mehr zum Thema