Bewerbung Zurückziehen

Antrag zurückziehen

Einer der Hauptgründe für die Rücknahme Ihrer Bewerbung sind die Fristen für das Bewerbungsverfahren. Sie möchten eine Bewerbung zurückziehen. Einen Antrag zurückziehen: Anleitungen und Rezepturen Warum eine Bewerbung zurückziehen? Du hast dich bereits für eine andere Position entschlossen und dich angemeldet. In anderen Fällen kann es jedoch Sinn machen, einen Antrag zurückzuziehen: Es hat sich herausgestellt, dass Ihnen die Arbeit, die Sie suchen, nicht gefällt oder dass Sie nicht ausreichend dafür ausgebildet sind.

Du hast nachgeforscht und festgestellt, dass der Auftraggeber einen falschen Namen hat und nicht zu dir paßt. Niemand muss sich dort jemals wieder anmelden. Für eine aufrichtige Ablehnung von Bewerbungen spricht vor allem drei Argumente: Es stimmt: Man trifft sich oft zwei Mal im (Berufs-)Leben. Vielleicht wollen oder müssen Sie sich noch einmal bei diesem Unternehmen anmelden.

Stellen Sie sich auch in die Position des Personalchefs. Er muss eine freie Position füllen und eine Leerstelle füllen - so rasch wie möglich. Daher ist es nur dann freundlich, wenn Sie sich entschlossen haben, so früh wie möglich zu kündigen. Wenn Sie eine Bewerbung mit Stil zurückziehen möchten, haben Sie zwei grundlegende Alternativen: Sie wählen.

Außerdem können Sie sicher sein, dass die Informationen tatsächlich eingetroffen sind und der zuständige Sachbearbeiter Sie aus dem Bewerbungsverfahren herausgeholt hat. Einen Antrag zurückziehen: Schließlich sollten Sie Ihre Ablehnung wie Ihr Bewerbungsschreiben aufbauen: Auch hier gibt es einige formale Standardelemente zum Aufbau der Rücknahme der Anmeldung: Dann geben Sie höchstens zwei Argumente an, warum Sie sich doch anders entscheiden.

Sie bereuen es natürlich, solche Sachverhalte verursacht zu haben, aber nach sorgfältiger Prüfung erachten Sie dies als die richtige Entscheidung und fragen nach Ihrem Einverständnis. Lieber Herr/Frau XXX, vielen Dank für die Möglichkeit, sich vor einiger Zeit auf Ihre Stellenausschreibung von XX.XX.XXXX zu beworben. Aber ich möchte diesen Antrag zurückziehen.

Inzwischen habe ich jedoch ein weiteres Gebot bekommen, das aus meiner Sicht und nach sorgfältiger Abwägung noch besser zu meinen Berufsplänen paßt. Ich muss Sie daher bitten, abzusagen und um Ihr Einverständnis zu bitten. So können Sie Ihre Bewerbung zurückziehen, wenn Sie bereits eine Aufforderung zu einem Bewerbungsgespräch oder gar eine Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers haben: Sie können Ihre Bewerbung zurückziehen:

Ich muss Ihnen heute allerdings sagen, dass ich mich nach sorgfältiger Prüfung für ein anderes passendes Stellenangebot entschlossen habe und deshalb meine Bewerbung zurückziehen möchte. Allerdings möchte ich Sie um Verständniss bitten, dass auch ich im Moment die für mich günstigste Variante auswählen möchte.

Mittlerweile habe ich jedoch ein aus meiner Sicht besseres passendes Gebot bekommen. Der Entschluss fiel mir nicht leicht, aber ich möchte meinen Antrag zurückziehen. Kann ich meine Bewerbung zurückziehen? In der Zwischenzeit habe ich aber ein weiteres Jobangebot bekommen. Da mich die Stellung, der Inhalt und die Herausforderung mehr reizt, möchte ich Sie kündigen, um Ihnen die Möglichkeit zu bieten, die Planstelle einem anderen Kandidaten zuzuweisen.

Dennoch möchte ich um Ihr Verständniss bitten und Ihnen für Ihre Höflichkeit danken. Vielen Dank für Ihr positives Feedback zu meiner Bewerbung und Ihrem Produkt. Ich muss Ihnen aber sagen, dass ich mich nach sorgfältiger Abwägung für eine andere Position entschlossen habe, die noch besser zu meinen Berufszielen paßt. Deshalb muss ich meinen Antrag zurückziehen.

Nichtsdestotrotz wünsche ich Ihnen viel Verstand und danke Ihnen für das informative Interview. Meine Unterlagen sind an die von mir genannte Anschrift zu schicken. Ich nehme meine Bewerbung zurück. Doch nach reiflicher Erwägung denke ich, dass wir nicht mehr gut zueinander passen. Danke für Ihr Verständniss für meine Ablehnung - auch wenn es sicherlich Ärger machen wird.

Mehr zum Thema