Betriebswirt Ihk

Diplom-Betriebswirt Ihk

Durch die Weiterbildung zum Betriebswirt IHK erreichen Sie das höchste Niveau aller IHK-Fortbildungen. Der Betriebswirt" baut auf das Wissen, die Fähigkeiten und die einschlägige Berufserfahrung des Betriebswirtes oder Spezialisten. Betriebwirt IHK | Veranstalter, Kurse, Struktur und Inhalt Zugelassener Betriebswirt IHK? Die geprüften Betriebswirte IHK gehören zu den besten wirtschaftlichen Schlussfolgerungen, die Sie mit Hilfe einer Fortbildung erlangt haben. Das Studium ist nicht-akademisch, liegt aber nach dem Deutschen Akademischen Referenzrahmen auf dem gleichen Niveau wie das Masterstudium.

Die geprüften technischen Betriebsleiter IHK sind jedoch für Gewerbetreibende aus dem kaufmännisch-technischen Bereich bestens geeignet.

Damit Sie eine Fortbildung zum staatlich anerkannten Betriebswirt IHK oder zum staatlich anerkannten Betriebswirt IHK absolvieren können, sollten Sie berufliche Praxiserfahrungen als Einkäufer oder im kaufmännisch-technischen Umfeld einbringen. Um sich dann für die Prüfungen bei der Industrie- und Handelskammer anzumelden, müssen Sie weitere Vorkenntnisse haben. Die IHK hat die folgenden Zulassungsbedingungen:

Für die Abschlußprüfung zum Fachwirt IHK benötigen Sie besondere Vorkenntnisse. In manchen Fällen können Sie die Aufnahme in die Untersuchung auch durch aussagefähige Zertifikate erreichen, die Ihnen die entsprechenden Vorkenntnisse nachweisen. Mit diesen Dienstleistern können Sie eine Fortbildung zum Betriebswirt IHK beginnen: Der Studiengang zum Betriebswirt IHK bietet vorwiegend privaten Bildungseinrichtungen an. Das Abschlussexamen findet vor der zuständigen Industrie- und Handelskammer statt.

Die Ausbildung zum Betriebswirt (IHK) und die Fortbildung zum Betriebswirt (IHK) sind interdisziplinär und bringen Ihnen wichtiges betriebswirtschaftliches Wissen. Zum Beispiel werden Sie diese Lehrgänge während Ihrer Fortbildung zum Betriebswirt IHK besuchen: Um den Titel Betriebswirt IHK zu erlangen, können Sie unter anderem folgende Studieninhalte erwarten: In einigen Fällen werden Sie ein Refresher-Modul zu den betriebswirtschaftlichen Grundkenntnissen absolvieren.

Sie können den Titel entweder im Fernstudium oder im Unterricht erlernen. Wenn Sie die Fortbildung in Teilzeit machen wollen, findet der Kurs in der Regel abends oder am Wochende statt. Einige Fernlehranstalten führen auch Online-Seminare durch. Nach erfolgreichem Studienabschluss bekommen Sie vom entsprechenden Anbieter ein Zertifikat und können dann die IHK-Prüfung ablegen.

Wie lange Ihre Ausbildung dauert, ist abhängig von der Kursart. Wer sein Studium so zügig wie möglich abschließen will, kann ein drei- bis sechsmonatiges Vollzeitstudium absolvieren. Nach dem Kurs folgt die Ausbildung zur IHK. Die Prüfungen zum Diplom-Betriebswirt (IHK) und zum Diplom-Betriebswirt (IHK) werden von der jeweiligen Industrie- und Handelskammer durchlaufen.

Es ist in mehrere Prüfungsabschnitte unterteilt: zwei Klausurblöcke mit einer mündlichen Klausur, einer Studienarbeit und einem fachbezogenen Abschlussdiskussion. Der erste Teil der Klausur befasst sich mit dem Thema "Wirtschaftliches Agieren und operative Leistungsprozesse". Wenn Sie dann von der Industrie- und Handelskammer ein positives Feedback zu Ihren Ergebnissen erhalten, ist eine etwa 30-minütige Klausur geplant.

Der letzte Punkt Ihrer Untersuchung ist die Arbeit am Projekt und die fachliche Diskussion, sofern Sie die ersten beiden Bausteine durchlaufen haben. Deren Weiterbildungskosten zum Betriebsleiter IHK betragen etwa zwischen 2.800 ? und 5.500 ?. Bei einem IHK-Studium bezahlen Sie ca. 2.700 ? bis 3.900 ?.

Wer bei der Finanzierung seiner Ausbildung Unterstützung benötigt, hat mehrere Möglichkeiten. Inwiefern wird der Studienabschluss erkannt? Das Studium ist im IHK-System auf höchstem Niveau und bundesweit bekannt. Sie als Betriebswirt bei der IHK können in fast allen betriebswirtschaftlich tätigen Betrieben arbeiten, zum Beispiel in den Bereichen Wirtschaft, Handwerk, Pharmazie oder Transportwesen und Straßenverkehr.

Auch interessant

Mehr zum Thema