Betriebswirt Ausbildung

Unternehmensführungstraining

Eine Weiterbildung zum Marketing-Betriebswirt ermöglicht es Ihnen, in Unternehmen aller Branchen zu arbeiten. Informationen zur Ausbildung finden Sie hier. Der staatlich geprüfte Betriebswirt ist eine höhere kaufmännische Qualifikation.

In diesem Bereich tätig

Sie interessieren sich für Wirtschaftswissenschaften und haben keine mathematischen und numerischen Nachteile? Sie sind sehr ambitioniert, identifizieren sich voll und ganz mit Ihrem Metier und wollen wirklich eine schnelle Laufbahn einschlagen? Vielleicht ist dann die Betriebswirtschaftslehre ja gerade der passende Berufsstand für Sie. Sie als Betriebswirt sorgen für die Kontinuität und das Wachsen eines Betriebes.

Sie helfen mit Ihrer Tätigkeit, die Betriebskosten so niedrig wie möglich und den Ertrag so hoch wie möglich zu halten. In jedem Fall ist Ihre Tätigkeit mit viel Eigenverantwortung behaftet, denn der Unternehmenserfolg hängt von Ihren planerischen Fähigkeiten ab. Sie als Betriebswirt sind immer begehrt, denn jedes Untenehmen benötigt gute Strategie.

Sie können sich während Ihrer Ausbildung oder durch ein Praktikum auf einen bestimmten betriebswirtschaftlichen Schwerpunkt wie Controlling, Finanzen, Vertrieb oder Personalwesen ausrichten. Aber es ist auch kein Hindernis, wenn Sie sich erst nach Ihrem Berufsstart für einen Tätigkeitsbereich entscheiden, denn als Betriebswirt reicht Ihr Wissen aus, um in allen Bereichen der Unternehmenssteuerung zu wirken.

In jedem Falle haben Sie die Möglichkeit, innerhalb Ihres Betriebes sehr rasch nach oben zu kommen und mindestens im Mittelmanagement zu arbeiten. Natürlich sind Ihre Berufschancen besser, wenn Sie sich für ein berufsbegleitendes Abitur entscheiden, als wenn Sie nur eine berufsbegleitende, kurzzeitige kaufmännische Weiterbildung absolvieren. Ausbildung: Regelstudienzeit: Wesentliche Themen: Finden Sie heraus, was einen Betriebswirt bewegt!

Sie als Betriebswirt müssen ein echter Allrounder sein. Die Auseinandersetzung mit Kennzahlen darf Ihnen keine Probleme machen, denn die wirtschaftliche Lage eines Betriebes ist eines der wesentlichen Elemente für seinen Bestand und dementsprechend müssen Sie in der Unternehmenssteuerung stets die Kennzahlen und die Bilanz im Blick haben. Natürlich müssen Sie die betriebswirtschaftlichen Kenntnisse, die Sie während Ihres Studiums oder Ihrer Ausbildung erworben haben, in die Tat umsetzbar sein.

Die Wege in den Berufsstand des Betriebswirtes können sehr verschieden sein. Wer in Deutschland lebt und bereits eine Ausbildung zum Diplom-Betriebswirt absolviert hat, kann in wenigen Wochen die Fortbildung zum Diplom-Betriebswirt abschließen. Eine Ausbildung zum staatl. gepr. Betriebswirt nimmt etwas mehr Zeit in Anspruch und erfordert zusätzlich zu einem vorhandenen Studium zumindest ein Jahr Praxis.

Sie können in Österreich eine kaufmännische Ausbildung zum Bürokaufmann oder Kaufmann im Einzelhandel durchlaufen. Sie können natürlich auch in jedem anderen Staat studieren. DEUTSCHLAND: Viele Firmen veranstalten eigene firmeninterne Weiterbildungskurse für Betriebswirtschaftler. Zusätzlich ermöglichen Ihnen unsere Trainings und Trainings, sich auf einen speziellen Themenbereich der Unternehmenssteuerung zu konzentrieren, der Sie am meisten anspricht.

Falls Sie Ihr Grundstudium bereits absolviert haben, können Sie auch einen MBA (Master of Business Administration) erwerben, der Ihre Marktchancen auf dem Weltmarkt und Ihr Gehaltspotenzial weiter erhöht.

Mehr zum Thema