Berufsfachschule Nrw

Fachschule Nrw

Eine einjährige Berufsschule (Ziel: eine der. a id="target2">Bildungsverlauf B 1 Kurs B 1 lehrt fachliche Kompetenzen, Qualifikationen und Kompetenzen für den Einstieg in die Ausbildung oder für die direkte Beschäftigung. Die Kurse B 1 stehen allen offen, die einen Realschulabschluss (nach der 9. Klasse) oder einen vergleichbaren Schulabschluss haben. Ein 15-tägiges Praktikum ist in die Kurse miteinbezogen.

Je nach dem, was die Berufsschulen anbieten, werden die Ausbildungen in verschiedenen Fachgebieten und Berufsbereichen angeboten: Das Programm B 2 stellt berufsbezogene Wissen, Kompetenzen und Kompetenzen für den Einstieg in die Ausbildung oder für den direkten Einstieg in die Erwerbsarbeit zur Verfügung. Das Programm B 2 steht allen offen, die einen Realschulabschluss nach der 10. Klassenstufe oder einen vergleichbaren Schulabschluss haben.

Ein 15-tägiges Praktikum ist in die Kurse miteinbezogen. Fachoberschulreife, die mit der Fachoberschulreife verknüpft werden kann. Eintritt in das zweite Jahr der 3-jährigen Ausbildung nach Anhang C, die zu einem berufsqualifizierenden Abschluss nach staatlichem Recht (z.B. als kaufmännischer oder technischer Assistent) und zu einem Fachhochschulabschluss führt.

Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer einen berufsqualifizierenden Abschluss nach nationalem Recht. Ein Fachoberschulabschluss ist auch mit der Möglichkeit des Besuchs der Sekundarstufe II möglich. Der Unterricht findet in Vollzeit von 32 bis 35 Stunden pro Woche statt. Ein 16-wöchiges Praktikum ist in die Kurse miteinbezogen.

Staatl. gepr. Assistentin für Ernährungs- und Pflegedienst. Fachoberschulreife, auch mit der Befugnis zum Abitur. Die Absolventen dieser Ausbildung können sofort in das zweite Jahr der 3-jährigen Berufsschule in Anhang C des jeweiligen Fachgebiets oder Berufsfelds aufsteigen. Hier können Sie eine Berufsqualifikation nach Landesgesetz und die Berufsfachhochschulreife erwerben.

Im Zusammenhang mit dem Hauptschulabschluss öffnet der Erfolg des Studiums die entsprechende Ausbildung an der Fachhochschule. Hier kann beispielsweise eine staatliche Kinderkrankenschwester ihre Ausbildung zur staatlichen Erzieherin fortsetzen.

Mehr zum Thema