Berufsfachschule für Kaufmännische Assistenten

Fachschule für kaufmännische Angestellte

Lokale Berufsschule für Kaufleute, Fachrichtung Informationsverarbeitung des Berufsschulverbandes Straubing-Bogen und Prüfung zum staatlich geprüften Kaufmann an Berufsschulen. Voraussetzung für die Zulassung zum BFS ist ein mittlerer Schulabschluss (MSA). Bei der Berufsschule für Kaufleute handelt es sich um eine öffentliche Schule im Landkreis Miltenberg. Fachschule für kaufmännische Assistenz mit Schwerpunkt Fremdsprachen.

Startseite - Berufsschule für kaufmännische Angestellte

Seit 2013 ist die Berufsschule für Kaufleute ein anerkanntes Prüfzentrum für den European Computer Driving Licence (ECDL), ein international anerkanntes Zeugnis für erfahrene ITAnwender. Mit dem ECDL-Modul konnten die zukünftigen Kaufleute auch in diesem Jahr wieder ihre herausragenden IT-Kenntnisse unter Beweis stellen. 2. Schuldirektor Werner Kiese, seine stellvertretende StDin Silvia Obermeier-Fenzl und Prüfungsleiter Wolfgang Jähn präsentieren die bestandene ECDL-Urkunde an elf Abiturienten.

wirtschaft-kiel.de -Berufsschule für kaufmännische Angestellte

Ab dem 01.08. 2017 ist eine neue Berufsschulverordnung in Kraft, die die Berufsausbildung noch besser an die kaufmännische Berufsausbildung anpaßt. Das kommt auch darin zum Ausdruck, dass die Hochschulabsolventen dieses Studiengangs nicht nur staatliche Wirtschaftsassistenten nach erfolgreich abgeschlossenem Studium sind, sondern auch die vollständige Hochschulzugangsberechtigung erlangt haben.

Das heißt, es kann problemlos ein Studium an einer Fachhochschule oder eine Berufsschule folgen. Die Elterninformationsveranstaltung für Wirtschaftsinformatiker und Fremdsprachen an der Berufsschule für Kaufleute erfolgt am 13. Februar 2018 um 19.00 Uhr im Westring 444 im Refektorium. In den Räumlichkeiten der Felderstraße wird der Informationsabend für Eltern im Bereich Design mit Fokus auf Fotografie veranstaltet.

Auf welchem Weg erfolgt die Ausbildung und die Abiturprüfung? Nach zwei Jahren bietet die Berufsfachschule für Kaufmännische Assistenten und Assistenten die Chance, die Ausbildung zum "Staatlich geprüften Kaufmann/zur Kauffrau" zu absolvieren. Dies hängt mit dem Erlangen der höheren Fachschulreife und der Erlangung des KMK-Fremdsprachenzeugnisses in den Sprachen Deutsch, Italienisch, Spanisch and Französich zusammen.

Anschließend kann die berufsbildende höhere Schule im kaufmännischen Bereich zur Erlangung der fachgebundenen oder allgemeinbildenden Hochschulzugangsberechtigung durchlaufen werden. Für wen ist die Berufsschule geeignet? An der Berufsschule für kaufmännische Angestellte kann jeder teilnehmen, der einen Hauptschulabschluss, den Oberstufenabschluss eines Realgymnasiums oder einen anerkannten gleichwertigen Abschluss erworben hat.

Äquivalent sind z.B. der Abschluss der Berufsschule oder einer Berufsschule. Inwieweit wird der Schulteil der Schulung in Anspruch genommen? Das Studium erstreckt sich über zwei Jahre und schließt mit einer Abschlußprüfung ab, die auch die Themen für den Fachhochschulreifeabschluss einschließt. Ist die Berufsschule strukturiert? Die kaufmännische Grundausbildung ist breit gefächert.

In den Fächern Wirtschaftswissenschaften findet der Unterricht in mit modernster Hard- und Softwarestruktur ausgestatteten Lehrbüros statt. Die kaufmännische Tätigkeit wird im Modellbetrieb und in der Projektarbeit erlernt. Dieser Themenbereich hat die Aufgabenstellung, sich speziell auf die neuen beruflichen Erfordernisse des kaufmännisch-administrativen Sektors durch den verstärkten Gebrauch der EDV einzustellen.

Im Mittelpunkt steht dabei die Ausbildung von Wissen und Fähigkeiten im Bereich kommerzieller Standard-Software, Programmier- und Präsentationstechnik. Zweijährige schulische Ausbildung zum staatlich geprüften Designer mit Fokus auf Fotografie. Diese Schulung wird in der Felderstraße 9-10 durchgeführt. Nähere Informationen zu diesem Thema finden Sie am Gelände Felderstraße.

Ein Großteil der Weiterbildung (ca. 2/3) erfolgt in berufsrelevanten Lernbereichen. Die übrigen Lektionen werden in interdisziplinären Fächern wie z. B. in den Fächern Mathe, Germanistik, Wirtschaftspolitik, Religionen oder Philosophien und Sportwissenschaften unterrichtet. Was sind die Regeln für das Schulpraktikum? Der zweijährige Schulbesuch erfordert ein mehrere Wochen dauerndes Handelspraktikum.

Dieser Praktikumsplatz muss im Bereich Betriebswirtschaft und Administration liegen. Sie werden von der Sprachschule gefördert und überwacht. Klassenausflüge sind fester Teil des Trainings und sollen die pädagogischen Ziele der Sprachschule fördern. Der Ausflug erfolgt in der zweiten Hälfte der unteren Schularbeit. Die Verhandlunssprache ist Deutsch.

Nähere Informationen erhalten Sie beim jährlichen Infoabend zur Berufsschule III (siehe oben).

Auch interessant

Mehr zum Thema