Berufsbildung

die Berufsausbildung

Startseite - Berufsausbildung, Fachzeitschrift für Theorie-Praxis Dialog Die " berufsbildung, Fachzeitschrift für praxis und theoretie in betrieb und Schule" has been published by Hrusl-Verlag since the beginning of 2009. Das Magazin wurde bisher im Kalender des Kallmayer-Verlags und davor bei Volker und Wissen herausgegeben. Seit 2017 hat die Fachzeitschrift einen neuen Namen: Sie kann mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen zum Ende des Monats eingestellt werden. Ab 2014 ist die " berufsbildung " auch als E-Paper erhältlich.

Fordern Sie die entsprechenden Broschüren in unserem Onlineshop (www.eusl.de) an und klicken Sie auf den Download. Alternativ können Sie auch gleich bei uns als E-Paper bestellen. Sprechen Sie uns an! Vorschläge für Beiträge an die Fachzeitschrift sind jederzeit erwünscht.

Qualifizierung von Spezialisten für digitalisiertes Arbeiten

Aber auch am Arbeitsplatz ist elektronisches Wissen gefordert - und die Ausbildung macht es möglich. Neben Lese-, Schreib- und Rechentechnik sind Digital- und IT-Kenntnisse zur vierten Kernkompetenz in der Berufsbildung geworden. Es ist für die zukünftige Tätigkeit von Bedeutung, IT- und Medienkompetenz bereits in allgemeinbildenden und beruflichen Schulen zu erwerben.

Auch die Digitalisierung der deutschen Regierung wird befürwortet. Die von der Umstellung betroffene Arbeitswelt wird im Gespräch mit den Betrieben auf Arbeitsabläufe, Aktivitäten und Qualifikationsanforderungen in ausgesuchten Berufsfeldern durchleuchtet. Darüber hinaus prüft die Aktion die Bedeutung der digitalen Kompetenz von Praktikanten und Trainern für den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung.

Die überbetrieblichen Berufsbildungszentren bieten neben der betrieblichen Weiterbildung in vielen Bereichen auch Praktika an. Das Spezialprogramm unterstützt ausgesuchte Geräte der ÜBS bei der digitalen Bearbeitung, wie z.B. die Beschaffung von 3D-Druckern und so genannten CNC-Maschinen, die in der Lage sind, mit Hilfe moderner Steuerungstechnologie automatisiert zu fertigen. Darüber hinaus führt das Spezialprogramm solche Modellprojekte zur Weiterentwicklung von Lehr- und Lernprozessen für die Weiterbildung durch.

Berufliche Aus- und Weiterbildung 4. 0 filtern die Resultate der verschiedenen Massnahmen und Programme und untersuchen sie auf übergreifende Effekte und Anreize. Das Ergebnis wird in den öffentlichen Diskurs über die Implementierung der Digitale Agenda einfließen. Dies wird zur Erneuerung und Verstärkung der Berufsbildung beitragen. Um den Erfordernissen des Lernens und Arbeitens in der Digitalgesellschaft zu entsprechen, werden neuartige, digitale Bildungs-, Kommunikations- und Informationsangebote entwickelt.

Darüber hinaus wird die Erarbeitung von Konzeptionen zur Verstärkung der Medienkompetenzen von Mitarbeitern und Unternehmen zur optimalen Nutzung des Lernens mit Hilfe digitaler Lernmedien vorantreiben.

Mehr zum Thema