Berufsbild Pka

Stellenbeschreibung Pka

Der pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte (PKA) ist in Deutschland die Berufsbezeichnung für einen kaufmännisch orientierten Ausbildungsberuf in der Apotheke. Doch auch die Präsentation und der Verkauf von üblichen Apothekenartikeln wie Kosmetika gehören zum Berufsbild. Während dieser Zeit arbeiten Sie in einer Apotheke und erhalten das praktische Know-how für Ihren Beruf. Sie stellt ihren Beruf'Pharmazeutische und kaufmännische Angestellte' vor und gibt einen Einblick in ihr Berufsleben.

Pharmazeutisch-gewerbliche Mitarbeiter (PKA)

Das PKA ist ein anerkannter Lehrberuf, der keine gesetzliche Schulausbildung als Zulassungsvoraussetzung erfordert. Der Ausbildungsgang zum PKA findet im Rahmen des dualen Systems statt, d.h. der Praktikant wird in einer Pharmazie und gleichzeitig in einer Berufsfachschule erzogen. Die Ausbildungsverhältnisse zwischen Pharmazeut und Praktikant werden in schriftlicher Form dokumentiert.

Das Hauptaugenmerk der Tätigkeit des PKA richtet sich auf den kaufmännischen und organisatorischen Sektor der Arzneimittel. Zusätzlich werden die Teilnehmer mit den Vorbereitungsarbeiten für die Produktion, Testung und Auslieferung von Medikamenten bekannt gemacht. Arzneimittelberatung und deren Ausgabe ist jedoch Pharmazeuten und pharmazeutisch-technischen Hilfskräften (PTA) vorbehalten. 2. Abgerundet wird die praxisnahe Lehre durch fachbezogene Berufsschulausbildung. PCAs sind vor allem in staatlichen Krankenhäusern, aber auch in Krankenhäusern, in der Pharmaindustrie, im Pharmagroßhandel, in Drogeriemärkten oder in der Verwaltung und bei Ämtern aufgrund ihrer pharmakologischen und kaufmännischen Berufsausbildung aktiv.

Info und Freiplätze

Sie bestellen die Ware, sorgen für eine fachgerechte Lagerung der Arzneimittel und beraten die Verbraucher. Andererseits lernen Sie, wie Sie Ihre Gäste beraten. Inwiefern werden Arzneimittel aufbewahrt und geordert und Verkaufsgespräche durchgeführt? Zahlreiche Patienten bekommen ihre Medikation oder Salbe ganz persönlich auf sie zugeschnitten. Um zu verhindern, dass abgelaufene Arzneimittel in den Handel gelangen, überprüfen Sie auch deren Verzehr.

Hierzu gehört zum Beispiel die Schaufenstergestaltung und die Präsentation der verschiedenen kosmetischen Produkte. Die Berufsschulfächer umfassen Betriebswirtschaft, Buchhaltung und Textsystem. Sie benötigen diese Themen, um die Computerprogramme der Pharmazie zu nutzen und z.B. für die Erstellung von Fakturen oder Aufträgen. Informieren Sie sich hier über die Arzneimittel und deren Zusammenstellung, aber auch über die gesetzlichen Bestimmungen, die eine Pharmazie beachten muss.

Zum Beispiel müssen die Patientinnen und Patienten über die Gefahren und die korrekte Medikamenteneinnahme aufgeklärt werden. Nur Apothekerinnen und pharmazeutisch-technische Assistentinnen dürfen verschreibungspflichtige Arzneimittel abgeben? daß Rauschgifte als Rauschgifte gelten? Nur 8% der in der Klinik getesteten Arzneimittel kommen auf den Markt? die gebräuchlichste Darreichungsform sind Pillen und Dragees?

Sie beraten z. B. bei Kosmetikfragen oder telefonieren, um Waren zu ordern. Außerdem sollten Sie vorsichtig und verlässlich sein, da viel Sensibilität und Sorgfalt erforderlich ist, besonders beim Mixen der Einnahme. Die gebräuchlichste berufliche Qualifikation, die PCA-Auszubildende mit sich bringen, ist ein Sekundarschulabschluss. Unglücklicherweise nicht! Richtig ist die Zahl 3, ein Plazebo ist ein Arzneimittel, das keinen aktiven Bestandteil hat.

Trotzdem fühlen sich die Betroffenen nach der Behandlung oft besser. Trotzdem fühlen sich die Betroffenen nach der Behandlung oft besser. Unglücklicherweise nicht! Richtig ist die Zahl 2, ein schmerzstillendes Mittel ist ein schmerzstillendes Mittel. lch werde dem Klienten die Medizin geben. Unglücklicherweise nicht! Richtig ist die Zahl 3, als PCA sind Sie nicht berechtigt, Rezepturen einlösen.

Sie sind als PCA nicht berechtigt, Rezepturen einlösen.

Auch interessant

Mehr zum Thema