Berufsbild Pharmareferent

Tätigkeitsprofil Pharmareferent

Welche Aufgaben hat ein Pharmareferent eigentlich? Der Pharmareferent Emanuel Braig erklärt den Beruf des Pharmareferenten. Die Aufgabe der Pharmareferenten ist es, sie im Auftrag ihres Arbeitgebers der Kundschaft vorzustellen, die später die Produkte verkaufen soll: Der Pharmareferent ist eine Berufsbezeichnung in Deutschland und Österreich. Gewerblicher Beruf - Beruf (Apotheke).

Tätigkeitsprofil Pharmareferent

Typisch für mich als Biologin - mit grossem Engagement für alles Lebendige, aber ohne eine exakte Vorstellung davon, was man damit machen soll. Zum Beispiel, obwohl ich meine Diplomarbeit über die Rückbau eines kleinen Gewässers verfasst hatte, beschäftigte ich mich während meines Studiums an der Technischen Universität München mit etwas ganz anderem, und zwar mit Gentechnik und Tierkunde.

Schon während meines Hauptstudiums erweckte eine Lehrveranstaltung in der Humanmedizin mein großes Interesse, so dass ich mich gleich für die Bereiche Psychologie und Pharmazie interessierte. Meine Praktikumsplätze brachten mich auch in Verbindung mit der pharmazeutischen Industrie, für die am Lehrstuhl Forschungsarbeiten durchführt wurden. Damals dachte ich mehr und mehr an meine Karriere.

Auch wenn ich gern recherchierte und publizierte, hatte ich Zweifel an einer Forscherkarriere: zu wenig zu planen, zu viel von einer Einbahnstrasse. Ich fand auch, dass die Arbeit mit Menschen viel mehr Spass macht als die Arbeit im Labor. Deshalb habe ich mich entschieden, meine Laufbahn im Aussendienst der pharmazeutischen Industrie vor der Doktorarbeit zu beginnen.

Aber ich habe beschlossen, meine eigenen Erlebnisse zu machen. Jetzt bin ich seit über einem Jahr im Einsatz und habe meine Wahl keine Minute bereuen müssen. Vielmehr fühlen sich meine Führungskräfte bei Daiichi Sankyo ermutigt und gefordert: Da die meisten Spezialisten nur Termine erhalten und oft wenig Zeit haben, ist eine gute Vorbereitung unerlässlich, weshalb jeden Tag Büroarbeiten zu Haus erforderlich sind.

Sie sollten daher nicht nur Spaß an der Verständigung haben, sondern auch ein ausgeprägtes Organisationstalent und ein hohes Maß an Selbstmotivation. Sie als Pharmareferent haben es selbst in der Hand, ob Sie von der Ärzteschaft als kompetente Gesprächspartnerin auf gleicher Höhe oder als eine Vertreterin unter vielen empfunden werden. Fachkompetenz und zuverlässige Verständigung sind viel wichtiger, deshalb lege ich viel Zeit in die Aufbereitung der Inhalte.

Auch wenn Sie in der Regel auf sich allein gestellt sind, ist die Kooperation mit meinen Kolleginnen und Kollegen engmaschig: Einmal im Monat kommen wir zusammen, um Ideen auszusprechen. Ich als Wissenschaftlerin bin bei Daiichi Sankyo und seinen Zielen in guten Händen. Außerdem finde ich es von großem Nutzen, eigene Erfahrung mit Recherche und Veröffentlichung zu haben.

Dies war auch eine gute Möglichkeit, in Fachvorträgen mit der Wissenschaft in Kontakt zu bleiben.

Auch interessant

Mehr zum Thema