Berufsbild Kfz Mechatroniker

Stellenbeschreibung Kfz-Mechatroniker/in

Was sind die Aufgaben eines Kfz-Mechatronikers? Kfz-Mechatroniker nehmen in Kfz-Werkstätten Kundenaufträge entgegen, prüfen die Umsetzungsmöglichkeiten und klären alle Fragen. Kfz-Mechatroniker sind eine Kombination aus Mechanikern und Mechanikern. Die Kfz-Mechaniker sind in allen Bereichen der Fahrzeugtechnik tätig, d.h.

Kfz-Mechaniker und Kfz-Elektronik. Informationen über den Beruf und das Berufsbild des Mechatronikers sowie die erforderliche Ausbildung.

Berufsbild: Kfz-Mechatroniker/in

In der Vergangenheit hieß Kraftfahrzeugtechnik vor allem Technik, heute kommen durchgängige mechanisch- technische, elektrotechnische und digitale Gesamtsysteme zum Einsatz. Die Automobilberufe haben sich schon lange auf diese Entwicklungen eingestellt: Der Kfz-Mechaniker und der Kfz-Elektriker wurden 2001 zum Kfz-Mechatroniker. Automobil-Mechatroniker sind nicht nur mit Antriebsstrang, Karosserieteilen und Getriebe vertraut, sondern auch mit Bordrechnern, Antiblockiersystemen (ABS), Traktionskontrollsystemen (ASR) oder elektronischen Fahrstabilitätsprogrammen (ESP).

Kraftfahrzeugmechatroniker/-in .... im Kfz-Handel oder in der Kfz-Branche aktiv sind. in der Werkstatt (Handel) oder in Produktionsstätten (Industrie) beschäftigt sind. sich um die Ausrüstung, den Umbau und die Umrüstung von Kfz kümmert. Kfz-Wartung und -Reparatur. den Kundinnen und Kunden Kfz-Technik aufzeigen. Mechatroniker/innen können sowohl in der Automobilbranche als auch im Automobilhandel mitarbeiten. Sind die Prozesse in den Industriebetrieben in der Regel strikt reguliert und präzise auf einander ausgerichtet, steht in Handwerksbetrieben die eigenständige Bearbeitung des Fahrzeugs im Mittelpunkt.

Der Automobil-Mechatroniker testet ein modernes Automobil auf Herz und Nieren: Das sind die Anforderungen, die wir an uns selbst stellen: Mechatroniker/innen im Kfz-Bereich wissen, wie man Mechanik, Elektronik und Mechatronik einbaut, instand hält, instand setzt und auswechselt. Wichtigstes Fundament für zukünftige Kfz-Mechatroniker ist das technische Know-how. Da die Kraftfahrzeugmechatroniker im Handel in unmittelbarem Kontakt mit den Abnehmern sind, benötigen sie auch die entsprechenden Kommunikationsfähigkeiten: zum Beispiel, um einem Abnehmer nach einem Umbau die neuen Bauteile zu erläutern.

Der Kfz-Mechatroniker ist ein bekannter Beruf. Der Ausbildungsgang umfasst 3,5 Jahre und erfolgt in der Berufsfachschule und im Unternehmen. Eine Übersicht über die durchschnittlichen monatlichen Vergütungen für angehende Kfz-Mechatroniker (AJ = Ausbildungsjahr):

Stellenbeschreibung Kfz-Mechatroniker - Job Kfz-Mechatroniker - Job-Enzyklopädie

Automobil-Mechatroniker sind Fachleute für die mechanische und elektronische Komponente von PKW. Kraftfahrzeugmechatronikerinnen und -mechatroniker betreuen und instandhalten Kraftfahrzeuge. Es ist eine Mischung aus Mechanikern und Elektronikern: Sie installieren, in Dienst stellen und instandhalten komplizierte Fahrzeugsysteme. Oftmals werden die Anlagen auch nachgerüstet. Kfz-Mechatronikerinnen und -Mechatroniker übernehmen in Kfz-Werkstätten Kundenbestellungen, überprüfen die Umsetzungsmöglichkeiten und stellen alle Fragestellungen klar.

Nach Abschluss aller Tätigkeiten schulen sie ihre Auftraggeber professionell im Handling der neuen Fahrzeugteile und machen die aufwändige Technologie nachvollziehbar. Kraftfahrzeugmechatronikerinnen und -mechatroniker sind in der Werkstatt, im Pannendienst, aber auch bei Fahrzeugherstellern, deren Zulieferern oder in der Logistik tätig. Wo kann ich diesen Berufsstand lernen? Wie viel Geld bekomme ich in der Lehre?

Bei einer dualen Berufsausbildung erhält der Lehrling eine Ausbildungsbeihilfe. Der Betrag richtet sich nach dem Ausbildungssektor (Industrie und Gewerbe, Handwerksbetriebe usw.) und dem Sektor, in dem die Weiterbildung erfolgt, sowie nach dem geographischen Anwendungsbereich des jeweiligen Tarifvertrags.

Auch interessant

Mehr zum Thema