Berufsausbildungsabschluss

Ausbildungsabschluss

Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Berufsausbildungsabschluss" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen englischer Übersetzungen. Kein betrieblicher Ausbildungsplatz und oft in zahlreichen Übergangsmaßnahmen ohne anerkannten Berufsausbildungsabschluss stecken geblieben. Das Recht auf Bildung Deshalb sollten alle Jugendlichen nach dem Schulabschluss das Recht auf einen Lehrberuf mit einem anerkannt guten Ausbildungsabschluss haben. Das Recht auf Ausbildung sollte sich nicht auf den Schulbesuch und seit kurzem auch auf eine Kindertagesstätte beschrÃ?nken, sondern auch auf die Berufsausbildung.

Ein wesentliches soziales Problemfeld sind die große Anzahl junger Menschen im Übergang und die fehlenden Perspektiven für eine Ausbildung.

Vor allem aus gesellschaftlichen Erwägungen, aber auch vor dem Hintergrund des Bevölkerungswandels und des drohenden Fachkräftemangels kann sich Deutschland keine "losgelöste Generation" leisten, die nicht in den Beruf einsteigen kann. Viele junge Menschen können trotz der guten wirtschaftlichen Lage und rückläufiger Antragszahlen nach dem Abschluss der Schule keinen Betriebsplatz bekommen und stecken oft in einer Vielzahl von Übergangsregelungen ohne anerkannte Berufsausbildung fest.

Durch den demographischen Wechsel und den drohenden Mangel an Fachkräften kann sich die Situation auf dem Bildungsmarkt zwar etwas entspannen, doch die Erwartung, dass dies insbesondere jungen Menschen mit Hauptschulabschluss den Start in die Berufsausbildung erleichtern wird, hat sich nicht bewahrheitet. Obwohl die Berufsausbildung formell allen jungen Menschen - ungeachtet ihres Schulabschlusses - offen steht, sind es in Wirklichkeit die Unternehmen, die über den Eintritt in das Duale Ausbildungssystem mitentscheiden.

Einer von 824.626 Auszubildenden, die sich 2012 bewerben, hat keinen Lehrplatz mehr. Im Jahr 2012 konnten 700 junge Menschen keine Berufsausbildung aufnehmen und sind somit im so genanntem "Übergangssystem". Lediglich 21,7 Prozentpunkte der Unternehmen in Deutschland bilden noch aus.

1,39 Mio. junge Menschen zwischen 20 und 29 Jahren oder 14,1 Promille dieser Altersklasse haben keine Ausbildung. Im Jahr 2012 erhielten 70 % der jungen Menschen mit Zuwanderungsgeschichte keinen Betriebsplatz. Mehr als zwei Drittel aller jungen Menschen mit maximalem Sekundarschulabschluss gelangen in das sogenannte "Übergangssystem" und nicht in eine anerkannte Ausbildung.

Zwischen dem Ende der allgemeinen Schulbildung und dem Ausbildungsbeginn liegen derzeit im Durchschnitt 2 Jahre. Ein guter Grund für eine Ausbildungsgarantie: Stärkung des Rechts jedes einzelnen Schülers auf entsprechende Unterstützung und Ausbildung, ungeachtet seiner individuellen Behinderung oder sozialen Nachteile.

leistet einen wesentlichen Beitrag zur Behebung des von den Betrieben aufgrund der demografischen Entwicklungen beanstandeten Fachkräftemangels in den Betrieben- schaffen die Voraussetzung dafür, dass kein junger Mensch zwischen Schul- und Berufswelt "verloren geht". Jeder, der sich für eine Schulungsgarantie verbindlich verpflichten möchte, kann die Online-Petition unterschreiben (siehe Box rechts).

Mehr zum Thema