Berufliche Aufstiegsfortbildung

Weiterbildungsangebote

Gesetzliche Grundlagen für die berufliche Weiterbildung in der. Sie haben eine Förderung nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (Meister-BAföG) in Anspruch genommen? Es werden die Inhalte und Prüfungsthemen einer Fortbildung festgelegt.

Homepage - BMBF Förder-BAföG

Wie das BAföG, das sogenannte Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz, ist das Aufstiegs-BAföG eine gesetzlich geregelte Geldleistung für Studierende, mit der Menschen in ihrer Qualifikation finanziell unterstützt werden. Die Höhe des Geldes, das Sie während Ihrer Fortbildung bekommen, hängt von Ihrer persönlichen Situation ab. Der Promotion-Computer bestimmt, worauf Sie sich verlassen können, die Postleitzahlen-Suche informiert Sie über die für Sie zuständigen Beratungsstellen in Ihrer Stadt.

Neu in der Arbeitswelt der AFBG? Sämtliche Daten der BAföG-Tour sowie einzelne Aufstiegsgeschichten und Aktuelles gibt es hier. Was sind die konkreten Neuerungen bei der AFBG? Auf dieser Seite erhalten Sie Hintergründe zur Historie der AFBG und beantworten die wesentlichen Finanzierungsfragen.

Bewerbungsunterlagen - BMBF Förder-BAföG

Die zur Beantragung des BAföG erforderlichen Antragsformulare stehen Ihnen hier zur Verfügung. Diese können Sie entweder gleich downloaden oder am Monitor anzeigen, drucken, unterschreiben und an Ihre Gemeinde einsenden. Die zur Beantragung des BAföG erforderlichen Antragsformulare stehen Ihnen hier zur Verfügung. Diese können Sie entweder gleich downloaden (PDF-Viewer erforderlich) oder am Schirm ausgefüllt und ausgedruckt und unterzeichnet an Ihre Gemeinde einsenden.

Recht zur Förderung der Berufsfortbildung

a) Auf Antrag des Antragsstellers schließt die KfW für Wiederherstellung mit dem Antragsteller ein privatrechtliches Kreditgeschäft in der in der Mitteilung genannten Höhe ab. Wird das in der Mitteilung genannte Kreditangebot zu geändert, wird der Auftrag dementsprechend angepaßt. Falsch midt Darlehensbeträge are unverzüglich to Creditanstalt für Reconstruction zurückzuzahlen.

Die Darlehensvereinbarung muss die in Absätzen 2 bis 7 und  13b Absätze1 bis 3 festgelegten Konditionen beinhalten. Die Verzinsung des in Abs. 2 bezeichneten Darlehens erfolgt. Die Verzinsung beträgt für fÃ?r sechs Monaten â" bei gleichbleibender Rechtslage â" des European Interbank Offered Rate (EURIBOR) für die Aufnahme von Geldern bei ersten EmpfÃ?ngern in den Teilnahme-LÃ?ndern von für Mit einer Laufzeit von sechs Monaten per 1. April und 2. Oktober, zuzüglich eine VerwaltungskostenprÃ?mie von 1 Prozent.

Von Anfang an muss auf Antrag des Kreditnehmers am Anfang von Rückzahlungspflicht gemäß Paragraph 5 ein fester Zins am1. 4. oder am1. 10. eines jeden Kalenderjahres vereinbart werden für die Restlaufzeit des Kredits, längstens für zehn Jahre. Bei Satz 4 â" bei gleichbleibender Gesetzeslage â" gelten die Zinsen für Bankanleihen mit einer der Zinsbindungsdauer entsprechender Laufzeiten, zuzüglich ein Verwaltungskostenzuschlag von bis zu einem Prozent.

Beginnend mit Anfang Rückzahlungspflicht nach Paragraph 5 erhöhen sich die Zinssätze nach den Sätzen 2 und 6 um einen Risikozuwachs in Höhe von bis zu 0,7 der Hundert. Die Ausleihung ist für die Laufzeit der Maßnahme und einer anschließenden Wartezeit von zwei Jahren zins- und rückzahlungsfrei an während, für die Laufzeit von sechs Jahren jedoch an während, an den Ausleiher.

Die Auszahlung des Darlehens nach  12 (2) erfolgt in bar jeden Monats im Vorhinein bis zur in der KÃ?ndigung genannten Betragszahl. Ungeachtet des Satzes 1 werden Kredite bis zu 30 EUR pro Kalendermonat im Vorhinein an für für den Genehmigungszeitraum ausbezahlt. Darlehensbeträge für Bereits ausgelaufene Kalendermonate sind mit dem für der nächsten monatliche fälligen Beitrag, ansonsten unverzüglich zu bezahlen.

Der Kredit nach 12 Abs. 1 ist mit Ausnahmen von den in der Kündigung genannten Gebühren für Prüfungsgebühr bis zur Höhe, in der Regel jedoch bis höchstens bis zu einem Betrag von 4.000 Euro Bar in einem zu zahlenden Betrag zu begeben. Der Rückerstattungsanspruch von Prüfungsgebühr besteht nach Verzug des 24 Abs. 1 S. 3. über die Gewährung höherer Kredite schließt das Kreditinstitut für mit dem Kreditnehmer eine Einigung unter Berücksichtigung der Prüfungsgebà der Internetseite von Lehrgangsgebühren.

Die Ausleihung erfolgt nach Ende der Wartezeit innerhalb von zehn Jahren â" unter Vorbehalt der ständigen Gesetzeslage â" in Monatsraten von grundsätzlich, mind. 128 â? Das Kreditinstitut für Wiederherstellung kann für drei aufeinander folgende Kalendermonate die Leistung für in einem einzigen Satz verlangen, es sei denn, der Kreditnehmer fordert eine Teilzahlung.

Wenn die Zahlung monatlich erfolgt, muss Rückzahlungsraten am Ende eines jeden Monates, unter vierteljährlicher am Ende des dritten. Die Rückzahlungsbetrag wird vom Kreditinstitut für im Lastschriftverfahren wiedereingezogen. Der Kredit kann auch frühzeitig auf Teilbeträgen erfolgen zurückgezahlt Den Kreditnehmer informiert die Kreditinstitute (6) 30 Tage vor Antritt von Rückzahlung die Kreditinstitute für Rekonstruktion â" vorbehaltlich Fälligkeit die erste Rückzahlungsrate nach Abs. 3 â" die Höhe der Kreditschuld, die zu diesem Zeitpunkt gueltige Zinsbeschränkung, den Betrag der Monatsbetragsrechnung, sowie die RÃ?ckzahlungsfrist.

Mit dem Tode des Kreditnehmers verfällt die Restschuld, soweit sie noch nicht fällig ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema