Berufe mit Abitur Liste

Ausbildungsberufe mit Abiturliste

Zahlreiche Ausbildungsberufe richten sich speziell an Auszubildende mit Abitur. Auszubildende mit Abitur: Bezahlung, Liste, Tipps. Anwälte und Ärzte sind die klassischen Berufe, für die ein Abschluss erforderlich ist. Lehrstellen mit Abitur als Liste. Wichtig ist natürlich, den richtigen Ausbildungsberuf zu finden.

training vocations | Traditionelle Lehrberufe und Trendbereiche

Wer nicht lernen will, aber überzeugt ist, eine fundierte Berufsausbildung zu erhalten und dann rasch ins Berufsleben einzusteigen, dem ist die Einarbeitung in den vergangenen Wochen sehr hilfreich. Sie sollten sich früh mit dem Ausbildungsberuf für Schulabgänger befassen und können sich auch an bestimmten Trendbereichen ausrichten, die derzeit bei Schulabgängern auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz gefragt sind.

Es gibt interessante Ausbildungsplätze in den verschiedensten Sektoren, meist im gewerblichen oder Handwerksbereich, aber auch in den verschiedensten Dienstleistungsbereichen. Bei uns lernen Sie die populärsten Berufe mit viel Potenzial für Schulabgänger kennen.

Häufigste Ausbildungen für Abiturienten

Egal ob Bankkaufmann, Fachinformatiker oder Altenpfleger: Nicht jeder Abiturient kann nach der Schule studieren. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes bevorzugt etwa ein Viertel aller Schulabgänger mit Hochschulzugangsberechtigung eine Berufsausbildung. Der Vorteil einer Lehre gegenüber einem Studiengang besteht in der Regel darin, dass man frühzeitig einen unmittelbaren Praxisbezug hat, von Beginn an ein eindeutiges berufliches Ziel vor Augen hat und bereits eine duale Berufsausbildung durchläuft.

Auch viele Menschen mit Hochschulzugangsberechtigung wählen (zunächst) eine berufsbegleitende Weiterbildung, um die Wartezeiten bis zum Studienplatz zu überwinden oder ihrem Wunschstudium eine professionelle Grundlage zu verleihen. Der 20-jährige Nico Steltenkamp entschied sich nach der Schule für eine Industriekauffrau. "Ich wollte nach dem Abitur eine fundierte Schulausbildung erhalten und mir so eine professionelle Grundlage zulegen.

Gleichzeitig wollte ich endlich die Berufspraxis kennen lernen", schildert der Praktikant seine Beweggründe. Während seiner Ausbildungszeit durchlief er alle Bereiche des Entsorgungsunternehmens: "Ich arbeitete in der Hauptverwaltung, im Verkauf, in der Abrechnung, im Rechnungswesen, im Controlling und in der Disponierung, und von Zeit zu Zeit durfte ich den LKW für Einsätze nutzen.

"Auch die frischgebackene Diplom-Ingenieurin eines Neunkirchener Softwareherstellers, die sich für die Vielfältigkeit ihrer Ausbildungen begeistert: "Ich arbeitete im Bereich des Einkaufs, der Buchhaltung, des Marketings und in der Zentrale und übernahm dort, wo ich arbeiten musste, meine Aufgabe. "Während die sympathische Jugendliche in ihrem Beruf verbleiben will und zurzeit eine feste Stelle anstrebt, will Nico Steltenkamp nach seiner Lehre Betriebswirtschaft studieren.

Damit liegt er im aktuellen Trend, wie Michael Hümmer, Fachberater für wissenschaftliche Berufe bei der Arbeitsagentur Erlangen, weiß: "Viele Abiturienten wollen nach ihrer Berufsausbildung ein Studium absolvieren, um sich später für einen höheren Beruf zu qualifizieren. 3. "Die Berufsberaterin empfiehlt jedem Abiturienten, sich rechtzeitig zu erkundigen, ob eine Berufsausbildung für ihn geeignet ist und welcher Beruf der geeignete ist (siehe auch Interview: "").

"Es sollte klar sein, welche Ausbildungen man anpacken will und welche Karrierechancen und Zukunftschancen in dem entsprechenden Gebiet bestehen. Zu prüfen ist, ob weitere Qualifizierungsmöglichkeiten bestehen oder ob ein Nachdiplomstudium möglich ist. "Hilfreich im Netz sind die Infoportale der Agentur für Arbeit BERUFENET, KURSNET, JOBBÖRSE, BERUFE. Fernsehen und planet-beruf. de), die Info-Offensive "Berufsbildung - fast unschlagbar" des Bundesforschungsministeriums und des BIBB.

Darüber hinaus wird immer ein persönliches Gespräch mit einem Karriereberater der Arbeitsvermittlung empfohlen (hier können Sie nach der nächsten lokalen Arbeitsvermittlung suchen: www.arbeitsagentur.de/apps/faces/home/pvo). "Grundsätzlich kann zwischen dualer und schulischer Ausbildung unterschieden werden: Durch die duale Option lernt der Auszubildende alternierend im Unternehmen und an einer Berufsfachschule oder Fachhochschule und erhält in der Regel auch eine Ausbilderzulage.

Während der Schulausbildung gehen die Trainees in eine Berufsschule und machen gelegentlich ein Praktikum in unterschiedlichen Institutionen ihrer Branche", erläutert Michael Hümmer (siehe auch Porträt: "" und ""). "Die Ausbildung erfolgt in der Regel in manuellen und gewerblichen Ausbildungsberufen im Rahmen des Dualen Systems. Bildungswege werden vor allem für Pflege- und Heilberufe (z.B. Altenpflegerin oder Physiotherapeutin) oder für Sozialberufe (z.B. Erzieherin oder Sozialassistentin) geboten.

Obwohl ein Abitur für eine spezifische Berufsausbildung oft nicht obligatorisch ist, ist es offensichtlich, dass Abiturienten in den meisten Ausbildungen Vorzüge haben. Neben der Fluglotsen- und Pilotenausbildung gibt es auch zwei Berufe, die ein Abitur vorgeben.

Aber nicht nur ein (möglichst gutes) Abitur zählt bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz: Bewerber sollten sich vorab über das eigene Angebot und die angebotenen Leistungen erkundigen. "Das BIBB mit Hauptsitz in Bonn ist das Kompetenz-Zentrum für Forschung und Entwicklung der Aus- und Fortbildung in Deutschland.

Sie publiziert regelmässig Untersuchungen, Auswertungen und Angaben zur Lage in der Berufsbildung und auf dem Arbeitsmarkt. In einem Gespräch erörtert Andreas Pieper als Sprecher des BIBB die Auszubildenden. Sehr geehrter Herr Pieper, wie spannend sind Lehrstellen für Abiturienten? Andrzej Pieper: Die Ausbildung war schon immer für Abiturienten von Interesse. Doch auch der Prozentsatz der Abiturienten in der Berufsausbildung ist nach wie vor hoch.

Im vergangenen Jahr wurde rund jeder vierte der fast 531.000 neuen Lehrverträge von einem Abiturienten abgeschlossen. Welche Berufe werden von Abiturienten am meisten gewählt? Andrzej Pieper: Die meisten Abiturienten bevorzugen die kaufmännischen Berufe. Für die hier aufgeführten Berufe benötigen Sie in der Regel ein Abitur.

Man kann auch behaupten, dass diese Berufe bei Abiturienten am populärsten sind? Doch auch andere Aspekte sind bei der Auswahl der passenden Schulung von Bedeutung: Welche Schulungen werden von den Unternehmen in meiner Gegend überhaupt durchgeführt? Für Abiturienten ergibt sich auch die Fragestellung, welchen Studiengang ich im Nachhinein aufgreifen kann.

Bei Abiturienten sind die von ihnen favorisierten Berufe in der Regel viel höher. Kannst du den zukünftigen Abiturienten einen konkreten Tipp für den Ausbildungsbeginn mitgeben? Hierbei sind vor allem die Berufsberatungsstellen, aber natürlich auch die Berufsberater der Arbeitsagenturen verfügbar. Außerdem sollten sich die Studierenden im Rahmen ihrer beruflichen Orientierung in jedem Falle ein persönliches Bild davon machen, ob ihre tägliche Tätigkeit mit den eigenen Vorstellungen im Rahmen von Betriebspraktika zurechtkommt.

Hierzu zählt auch, sich über das jeweilige Ausbildungsunternehmen umfassend zu informieren: Gibt es eine Unternehmensphilosophie? Auch bei den Arbeitgebern wird großer Wert auf so genannte "Soft Skills" in allen Berufen gelegt. Abwechslungsreiches Training mit vielen Praxisteilen: Am Max-Planck-Institut für Entwicklungspolitik in Berlin bildet Martin Neumann (21) zum "Fachinformatiker - Schwerpunkt Systemintegration" aus.

Schon lange vor seinem Abitur wusste Martin Neumann, dass er nur eine Karriere in der Computerindustrie in Betracht ziehen konnte. Daher war ich auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, der sowohl Hard- als auch Softwaresysteme umfasst", sagt er. Es ist die Aufgabenstellung von (angehenden) IT-Spezialisten wie Martin Neumann, diese zu fördern und am Leben zu erhalten.

Der schulische Teil seiner Lehre am OSZ IMT wird abgeschlossen: "Der Unterricht in der Berufsschule ist ein Block. Darüber hinaus verfügen wir über spezialisierte Englisch- und andere kaufmännische Lehrveranstaltungen wie Buchhaltung und Controlling", erläutert Martin Neumann. Martin Neumann macht während seiner Ausbildungszeit Bekanntschaft mit verschiedenen Arbeitgebern: "Ich bin nicht nur am Max-Planck-Institut für Bildungswesen beschäftigt, sondern auch mit der Freien Universität Berlin.

Martin Neumann kann sich nach seiner Lehre ein Wirtschaftsinformatikstudium ausmalen, um sich für Managementpositionen vorzuschlagen. Die 21-jährige Birga Völker studiert Physiotherapie. Es hat mir damals so viel Spass gemacht, dass mir die Frage, wie es nach dem Abitur weitergeht, einleuchtete.

Dazu gehören die physiotherapeutischen Untersuchungsmethoden, die physiotherapeutischen Anwendungen, die Massage-Therapie sowie die Elektrotherapie, die Lichttherapie und die Strahlentherapie", sagt Birga Völker. 3. Im ersten Jahr erwartet den angehenden Physiotherapeuten ein Eignungstest in einem Spital. Dazwischen findet in der Berufsschule ein regelmäßiger Unterricht statt. Die ausgebildete Krankengymnastin Birga Völker hat das Gefühl, dass sie studiert: "Wir müssen wirklich viel dazulernen.

Aber ich bin wirklich glücklich, dass ich mich zuerst für diese Schulung und nicht für ein Praktikum entschied, denn wir haben auch viele Praxisteile ", schildert die Studentin ihren Lebensalltag. Im Gegensatz zu den überwiegend doppelten Ausbildungsberufen erhalten die Studierenden jedoch kein Bargeld.

Ich kann diese Schulung über das BAföG und dank der Hilfe meiner Erziehungsberechtigten finanzieren", so sie. Birga Völker darf sich nach ihrer Lehre als staatliche Krankengymnastin bezeichnen. "Nach meiner Lehre möchte ich lernen. "Angaben zu Studiengängen, Berufen und Stellenangeboten, geeignete abi>> Beiträgen sind unter der Überschrift "Ausbildung" und in der abi>> Bewerbungsbox: In den Portraits enthalten: Institutionen:

BERUFENET Das Berufsnetzwerk der BA mit über 3000 detaillierten Stellenbeschreibungen in Wort und Bild: Datenbasis für die Aus- und Fortbildung der BA: Hier können Sie zielgerichtet nach Ausbildungsplätzen suchen: Die Filmportale der Agentur für Arbeit: Das BIBB gibt Auskunft über die verschiedenen Berufe und stellt außerdem Ergebnisse aus Forschung und Lehre zur Verfügung:

Wie Sie sich zum Beispiel im Bereich "Ausbildung - so geht's" zum ersten Mal im Betrieb vorbereiten: "Ausbildung - fast unschlagbar".

Auch interessant

Mehr zum Thema