Berufe im Dualen system

Die Berufe im dualen System

Ausbildungsberufe (so genannte Splitterberufe) werden in Landes- oder Bundesfachklassen eingeteilt. Berufsausbildungsberufe im dualen System (Betrieb / Berufsschule). Berufsausbildungsberufe im dualen System nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und. Die Strukturmodelle als Ansatz zur Flexibilisierung anerkannter Ausbildungsberufe im dualen System. Zukunftsfähigkeit der technischen Berufe im dualen System.

Bewegliche Berufe: Berufsausbildung im dualen System

Eisenbahner/Betrieb sservice - Lokomotivführer und Verkehr sind die im Linien- und Rangierbetrieb eingesetzten Lokomotivführer, die den Güter- und Personentransport im Nah- und Fernbereich sicherstellen. Nähere Infos dazu erhalten Sie hier im Internetauftritt des Verbandes der Deutschen Verkehrsbetriebe (VDV) im Abschnitt "Karriere". Ein professioneller Spielfilm ist bei "BERUFETV" der Bundesagentur für Arbeit zu sehen.

Nähere Angaben zu diesem Berufsstand erhalten Sie hier. Eisenbahner/Betrieb sservice - Das Gleis kann als Dispatcher genutzt werden und bedient im lokalen Betrieb- und Betriebspunktdienst Signalleitungen, Zungen und Stellwerke. Nähere Infos dazu gibt es hier beim VDV und hier bei der BA. Die BERUFETV der BA stellt auch einen entsprechenden Spielfilm zur Verfügung.

Zudem sind sie in den Handels- und Dienstleistungsbereichen von Transportunternehmen tätig, führen Fahrzeug- und Personaleinsatzplanung durch, wirken im Vertrieb und Kundenservice und sind Kommunikationstalent. Nähere Infos dazu gibt es hier im Abschnitt "Karriere" der VDV-Website. Auch hier können Sie einen für Omnibusfahrer zugeschnittenen Jobfilm abspielen.

Der BA gibt Auskunft über diese Schulung und stellt einen Kurzfilm zur Verfuegung. Es gibt auch einen Kurzfilm von "BERUFETV".

Berufsausbildungsberufe im dualen System

Die meisten dieser jungen Menschen werden in Ammerländer Unternehmen geschult, aber auch in Rostrup gibt es Kreis-, Landes- und Bundesfachschulen, zum Beispiel für die Berufe Brunnenbauer, Schreiner, Rohrleitungsbauer, Fahrzeugbauer und Straßenbauer. Zusätzlich zur beruflichen Qualifikation (Prüfung durch die Handwerks-, Industrie- und Handelskammer etc.) können weitere Qualifikationen durch den Berufsschulbesuch erreicht werden, sofern die entsprechenden Studienleistungen vorhanden sind:

Der Inhalt der Ausbildungsberufe wird zurzeit bearbeitet und schrittweise angepasst. Kontaktadressen der jeweils verantwortlichen Personen/Ansprechpartner sind im Büro erhältlich.

Die IT-Ausbildung im dualen System

Unter fünf IT-Berufe: Unternehmen, die bisher in Elektroberufen ausbildeten, werden neue Ausbildungsmöglichkeiten geboten. Damit kann das Leistungsspektrum eines Unternehmens für, also das Angebot an Serviceleistungen und -leistungen, erheblich erweitert werden. Auch die IT-Berufe werden im dualen System geschult (Umschulungsmaßnahmen oder ein IHK-Zertifikat in einem IT-Beruf können auch über eine externe Prüfling bezogen werden).

Für Die Ausbildungsordnung ist für den Lehrbetrieb gültig. Es regelt die Mindestausbildungsinhalte, die der Lehrbetrieb erbringen muss. Das Rahmencurriculum legt die Lerninhalte fest, deren Unterricht die Aufgaben der Berufsfachschule sind. Auszubildende werden von den Unternehmen nach eigenen Selektionskriterien und technischen Vorgaben ausgewählt: ausgewählt. Das Unternehmen schließt mit dem Praktikanten einen Lehrvertrag ab.

Es gibt einen oder mehrere Trainer im Unternehmen, die den Praktikanten praxisnah schulen und auf Prüfung vorzubereiten. Zum Abschluss der Schulung gibt es ein Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Bitte wenden Sie sich an uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema