Beruf Tierarzthelferin Ausbildung

Tätigkeit Tierarzthelferausbildung

Vor der Berufswahl ist es also wichtig zu wissen, wie das Gehalt der Tierarzthelferin aussieht. Veterinärtechniker - Ausbildung & Beruf. Ausbildung zur Tierarzthelferin? Stellenbeschreibung Tierarzthelfer - Karriere als Tierarzthelfer (m/w)

Tierarzthelferin - Alle Informationen zu Ausbildung & Beruf

Sie als tierärztliche Assistentin betreuen Ihre Vierbeiner in einer tierärztlichen Praxis oder Klinik und sorgen für Ordnung und Sauberkeit. Durch eine 3-jährige Ausbildung zur Tierarzthelferin übernehmen Sie verschiedene Tätigkeiten in der Veterinärpraxis. Sie betreuen nicht nur die Vierbeiner, sondern auch deren Besitzer mit Kompetenz und Mitgefühl.

"Tierärztliche Fachangestellte" ist die amtliche Bezeichnung, aber die alte Version "Tierarzthelferin" ist immer noch üblich. Der Tierarzthelfer hat viele Funktionen. Die Praxisorganisation wird von ihr übernommen, sie unterstützt den Veterinär bei den Kontrollen und sorgt für die nachfolgende Betreuung des Tiers auf der Krankenstation. Der Tierarzthelfer sorgt dafür, dass Verbandsmaterial, Arzneimittel und andere praktische Anforderungen bereit liegen.

Was für eine Aufgabe und Tätigkeit erwartet mich? Sie als Krankenschwester oder Tierarzthelferin übernehmen nicht nur die Betreuung der Tierpatienten. Auch als Organisator sind Sie ein bedeutender Teil der tierärztlichen Praxis. Die folgenden Aufgabenstellungen warten auf Sie: Was ist meine tägliche Arbeit als Tierarzthelferin? Auch in unserem Beruf ist es uns ein Anliegen, die Sache nicht zu eng werden zu lassen, z.B. wenn ein Tier einschläft.

In den Behandlungsräumen bescheinigen Sie dem Arzt und kümmern sich auch um die Desinfizierung. In der Ambulanz kümmern Sie sich um die Patientinnen und Patienten, versorgen sie mit Nahrung oder geben ihnen Bewegungsraum. Fachärzte für Veterinärmedizin sind hauptsächlich in Tierarztpraxen oder -kliniken aktiv, finden sich aber auch in anderen Gebieten. Tierschutzparks, Zoologische Gärten und Einrichtungen der medizinischen Forschung stellen unter anderem Tierärzte ein, die sich um die Betreuung der Versuchstiere kümmern.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Veterinärpraxen in Deutschland. Welche Industriezweige habe ich als Veterinärassistentin? Als Tierarzthelfer kommen für Sie folgende Industrien in Frage: Welche Firmen sind auf der Suche nach Tierarzthelfern? Für die Tierärztliche Klinik LESIA in Düsseldorf werden häufig Tierarzthelfer für verschiedene Bereiche wie Operationssäle, Nachtwache und Rezeption gesucht.

Am Max-Planck-Institut für Alternsbiologie in Köln werden Tierarzthelfer für die Betreuung von Versuchstieren gesucht. Im Tierheim Albert Schweitzer in Bonn werden häufig Tierarzthelfer für die ärztliche Betreuung der säugenden Tiere gesucht. Wie hoch ist das Einkommen eines Tierarzthelfers? Der Lohn eines ausgebildeten Tierarzthelfers beträgt ab ca. 1.500 Euro pro Monat und erhöht sich mit der Zahl der Beschäftigungsjahre um ca. 1% pro Jahr.

Wird man Tierarztassistent? Die Tierarzthelferin ist ein nach dem BBiG anerkanntes klassisches Berufsbild. Rund jede zweite Veterinärpraxis in Deutschland bildet zur Tierarzthelferin aus. In der 3-jährigen dualen Ausbildung sind sowohl die Praxis im Unternehmen als auch der theoretische Teil in der Berufsfachschule enthalten. Zurzeit gibt es keinen Fernunterricht oder Schulunterricht für diesen Beruf.

Für die Ausbildung zur Tierarzthelferin genügt laut Schulgesetz ein Sekundarschulabschluss. Grundsätzlich wird jedoch zumindest ein Sekundarschulabschluss empfohlen, da die Arbeitsbelastung an der Berufsfachschule nicht zu gering eingeschätzt werden sollte. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung, z.B. durch das Tiermedizinstudium, werden Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten, um selbst Tierarzt zu werden.

Vorzüge der Ausbildung zur Tierarzthelferin auf einen Blick: Sie erfüllen eine Vielzahl von Aufgabenstellungen in der Arbeit. Das Aufgabenspektrum ist sehr vielfältig.

Mehr zum Thema