Beruf Tanzlehrer

Tätigkeit als Tanzlehrerin

Tanzwalzer, Tango, Cha-Cha-Cha und Discofox: Ein Tanzlehrer muss alle Standardtänze kennen. Schon im Mittelalter gab es den Beruf des Tanzlehrers, aber damals wurden sie noch Tanzmeister genannt. Tanzpädagogen bringen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen das Tanzen bei. Möchten Sie wissen, welche anderen Berufe zu Ihnen passen? Als Tanzlehrer wird jemand bezeichnet, der Tanz unterrichtet.

Tanzlehrerin - Gehälter und Einkommen

Aber was ist mit dem Lohn als Tanzlehrer? Lasst uns nicht lange um den Busch herumtanzen, aber lasst uns euch sagen, was ihr als Tanzlehrer verdient habt. Es ist schwierig, zuverlässige Angaben über Ihr zukünftiges Einkommen als Tanzlehrer zu machen. Für Tanzlehrer gibt es keine Kollektivvereinbarungen, sondern die jeweiligen Schulen sind selbstständig.

Sie können in diesem Falle mit einem Tanzlehrergehalt zwischen 1800 und 2300 EUR gerechnet werden. Andererseits gilt natürlich auch, wie gut du bist und welche Erfahrungen du als Tanzlehrer hast. Das Anfangsgehalt beträgt im Durchschnitt 1500 bis 1800 EUR. Danach ist ein Einkommen zwischen 2500 und 3700 EUR möglich, je nachdem, wie gut Sie ausgebildet sind und wie viele Studenten in den Kurs kommen.

Übrigens, das sind alles Brutto-Werte, also gibt es von Ihrem Lohn als Tanzlehrer noch einige Steuer- und Versicherungsabzüge.

Info und Freiplätze

Sogar zur Liftmusik bist du im Rhythmus, und zur Ausbildung bist du immer auf dem Mondspaziergang gegangen - du liebst es zu tanzen, keine Frage! 2. Aber kannst du anderen das Tanzbein schwingen? Welcher Tanz und welche Art von Tanz es ist, entscheiden Sie. Weil kein Tanzlehrer alle Stilrichtungen von Tango bis Breaking Dance beherrschen kann, kann niemand zu jeder Art von Popmusik von Hit über Rock'n'Roll bis hin zu swingenden Tänzen gleichermaßen gut mitspielen.

Vor allem im pädagogisch und therapeutisch orientierten Umfeld geht der Tanz weit über die pure Bewegungsfreude hinaus. Der Tanz kann die persönliche Entwicklung der Kinder oder den Mut zum Leben befördern. Gab es im Hochmittelalter Tanzlehrer? Dennoch sollten Sie sich im Takt fortbewegen können und ein gutes Gefühl für Ihren eigenen Leib haben.

Du hast wahrscheinlich schon geglaubt, dass du gerne mal mit mir zusammen spielen würdest. Aber auch der Kontakt mit Menschen sollte Ihnen Freude machen und die notwendige Ausdauer haben. Man verbringt die halbe Zeit auf dem Boden und tanzte, tanzte, tanzte. In der anderen Seite sitzen Sie in der Berufsfachschule oder in einem Seminarraum und lernen die wichtigsten Theorien:

Für Sie zu tun ist mehr als nur der Spass an der Fortbewegung: Sie stehen einfach in der Disko um die eigene Achse. Nicken ist der beste Weg. Sie sind es leid, die grundlegenden Schritte immer wieder zu tun. Richtig ist die Zahl 2, der Wienerwalzer ist einer der berühmtesten Gesellschaftstanz.

Wer kann Jumpstyle-Tanz? Richtig ist die Zahl 2, mit Jumpstyle tritt und schleudert man die Füße vor und zurück, wenn man im Rhythmus springt. Richtig ist die Zahl 2, der Pas de Bourrées ist ein Übergangsschritt im Tanz, bei dem das Körpergewicht mehrfach von einem auf den anderen Fuss verschoben wird.

Das Pas de Bourrées ist ein Übergangsschritt im Tanz, bei dem das Körpergewicht mehrfach von einem auf den anderen Fuss umgelegt wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema