Beruf Bauzeichner Ausbildung

Ausbildung zum Bauzeichner

Da ist der Beruf des Zeichners genau das Richtige für Sie! Bildung, Studium Alles, was Sie über diesen Beruf wissen müssen. Konstruktionszeichner - Berufliche Laufbahn und Fortbildung Bei Ihrer Ausbildung zum Zeichner lernen Sie alles, was der Beruf mit sich bringen kann. Sie können entweder Bau- oder Messtechniker werden. Die Ausbildung läuft über zwei Jahre hauptberuflich, ist aber auch in berufsbegleitender Tätigkeit möglich, dann müssen Sie vier Jahre aufwenden.

Die Weiterbildungszeit beträgt in der Regel drei Jahre, wenn man sich für die berufsbegleitende Variante entschließt.

Mit der Fortbildung zum fachlichen Fachexperten können Sie im Mittel- und Obermanagementbereich mitwirken. Der Schwerpunkt als Betriebswirt liegt im kommerziellen, planerischen und organisatorischen Umfeld der entsprechenden Industrie. Das Weiterbildungsangebot zum fachkundigen Vermieter umfasst in voller Zeit ca. 8 bis 14 Monaten und in Teilen ca. 2 ½ Jahre.

Sie möchten lieber die Kombination von Wissenschaft und Forschung nutzen und Ihre Qualifikation unmittelbar ausweiten? Bei einer Hochschulreife wäre auch ein Doppelstudium möglich, zum Beispiel im Bereich des Bauingenieurwesens. Master Wenn Sie einmal ein eigenes Sekretariat gründen und vielleicht auch selbst zukünftige Absolventen trainieren wollen, ist ein Master-Abschluss ein Muss.

Studieren Wenn Sie ein AB- oder FH-Abschluss haben, können Sie z.B. nach Ihrer Ausbildung zum Technischen Zeichner ein Architekturstudium oder ein Bauingenieurstudium absolvieren. Selbständigkeit Wenn Sie genügend Erfahrung im Beruf erworben haben und einen Abschluss als Handwerksmeister haben, können Sie daran denken, sich selbstständig zu machen. Entwürfe, Konstruktionszeichnungen und Detailpläne von Hand und im Namen des betreffenden Bauherrn am Rechner.

Die Entwürfe und Entwürfe werden mit Notizen für die Konstruktion versehen. den Arbeitsablauf im Hinblick auf den laufenden Betrieb rechtzeitig zu projektieren und zu steuern.

In diesem Bereich tätig

Sie arbeiten auch gern am Computer und haben schon als kleines Mädchen in Paint die Grundrisspläne Ihres Hauses nachgebildet? Der Zeichnerberuf ist für Sie da! Sie erstellen aus den Spezifikationen und Entwürfen von ArchitektInnen oder BauingenieurInnen maßstäbliche Entwürfe und Lagepläne für den Aufbau von Bauwerken, Infrastruktureinrichtungen oder Landschaftsarchitektur.

Deshalb sind Sie auch dafür zuständig, die Berechnung so präzise zu machen, dass ein Gebäude nicht ausfällt. Die Bauzeichner sind hauptsächlich in Baubehörden, Architektur- und Konstruktionsbüros oder in der Planung eines Bauunternehmens tätig. Für die Eröffnung eines eigenen Konstruktionsbüros benötigen Sie nicht nur mehrere Jahre Berufspraxis und einen Master-Abschluss, sondern auch eine Ausbildung an einer weiterführenden Fachschule.

Wenn Sie sich für diesen Beruf vor allem wegen des gestalterischen Aspekts des Freihandzeichnens entschieden haben, werden Sie weniger Zeit haben. Ausbildungsbeihilfe: männlich/weiblich: Ausbildung: Regelstudienzeit: Schwerpunktthemen: Finden Sie heraus, was einen Zeichner bewegt! Sie als Zeichner haben viel Eigenverantwortung und müssen daher sehr sorgfältig und akkurat vorgehen. Sie benötigen viel Erfahrung und müssen die während Ihrer Ausbildung oder Ihres Studiums erlernten Rezepturen in der praktischen Anwendung erlernen.

Um sie so präzise wie möglich zu gestalten, müssen Sie die Baumaterialien und -materialien sowie das Umfeld wissen, in dem ein Bauvorhaben durchgeführt wird. Zudem sollten Sie nicht nur wissen, was CAD- und CAM-Programme sind, sondern diese auch wirklich nutzen können. Wer bereits über technische Kenntnisse, räumliche Vorstellungskraft und ein großes Zeichengeschick verfügt, wird bei der täglichen Arbeit enorm unterstützt.

Sie sollten auch unter Stress genau und kühl bleiben können. Sie können sich denken, in die aufregende Arbeitswelt der Bauzeichner eintauchen? Danach müssen Sie zunächst eine 3-jährige Ausbildung oder eine Ausbildung zum Bauingenieur durchlaufen. Dieser Beruf birgt viel Verantwortungsbewusstsein und erfordert zu Recht eine solide Ausbildung und viel Spezialwissen.

In einem Unternehmen ist die Ausbildung doppelt und verbindet die wichtigste theoretische Grundkenntnis mit der praktischen Umsetzung. Sie lernen die eigentliche Tätigkeit in Projekt- und Praktikumsarbeiten besser kennen. Natürlich können Sie sich auch mit uns in Verbindung setzen. Sie sollten während des Studiums nebenberuflich tätig werden oder ein Praktikum machen. Weil zukünftige Unternehmer nicht nur auf ein gutes Diplom, sondern vor allem auf berufliche Erfahrung setzen.

Abhängig von Ihrer Aufgabe können Sie die nächstgelegene Autobahnausfahrt fachgerecht bauen oder einen Büroraum bauen. Um Ihre Aufgaben immer optimal zu erfüllen, sollten Sie in Schulungen regelmässig auf den neusten Stand gebracht werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema