Beratung Weiterbildung Arbeitsamt

Weiterbildungsberatung im Arbeitsamt

Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen. Diese können Sie bei jeder von der Arbeitsagentur Ihres Wohnortes anerkannten Bildungseinrichtung einlösen. Die Arbeitsagentur bietet einen Überblick über die Weiterbildung im Web. Die Grundvoraussetzung für eine mögliche Leistungsgewährung ist die vorherige Absprache mit der Agentur für Arbeit.

Ihre erste Beratungstermine - Bundesagentur für Arbeit GmbH

Verabreden Sie sich schnellstmöglich mit uns. Für eine erste Beratung benutzen Sie unser Kontakt-Formular. Ihr Wunschtermin oder -zeitraum wird von uns berücksichtigt und Sie erhalten umgehend eine Antwort auf Ihren Kontakt zu Ihrer Arbeitsagentur oder Ihrem Arbeitsamt. Sie können auch gern einen telefonischen Gesprächstermin ausmachen.

Wenn die Arbeitsvermittlung in Ihrer Region für Sie verantwortlich ist: Das Videofilm "Arbeitsvermittlung - Übersicht" veranschaulicht Ihnen, wie dort in der Regel ein Bewerbungsgespräch stattfindet.

Training: Wie wird ein Lehrgang genehmigt?

Mit einer Fortbildungsmaßnahme können Sie einen neuen Arbeitsplatz gezielt suchen. Ein Weiterbildungsanspruch der Arbeitsagentur ist jedoch nicht gegeben; der Arbeitsvermittler bestimmt immer von Fall zu Fall. Deshalb sollten Sie das Vorstellungsgespräch mit Ihrem Consultant so gut wie möglich vorbereiten, wenn Sie einen bestimmten Lehrgang im Sinn haben.

Überlegen Sie, welche Sprache oder welches Computerprogramm für Ihre professionelle Entwicklung Sinn macht. Bei einer Weiterqualifizierung bekommen Sie einen sogenannten Ausbildungsgutschein. Dies ist jedoch nur mit einer von der Arbeitsagentur zugelassenen Institution und für eine von der Arbeitsagentur unterstützte Massnahme möglich.

Falls Sie Ihren Voucher nicht innerhalb von drei Monate einlösen, müssen Sie möglicherweise einen neuen einlösen. Grundsätzlich wird Weiterbildung bewilligt, wenn Sie Ihre Chance auf einen neuen Arbeitsplatz deutlich erhöhen. In der Regel sollte die Beteiligung an der Weiterbildung zu einer Eintrittswahrscheinlichkeit von 70 v. H. auf eine neue Stelle hinführen.

Die Beurteilung, wie diese hochprozentige Marke erreicht werden kann, obliegt der Arbeitsagentur. Natürlich treffen die Consultants keine willkürlichen Entscheidungen: Für die Genehmigung einer Fortbildungsmaßnahme ist es ausschlaggebend, ob sich die Weiterbildung in den vergangenen Wochen für die Arbeitslosen aus der selben Gegend vorteilhaft auswirkt und ob der Stellensuchende für den gewählten Studiengang in Frage kommt und davon nachhaltig profitiert.

Insbesondere diejenigen, die in der Lage sind, eine fehlende berufliche Qualifikation durch Weiterbildung zu erlangen oder die Möglichkeit haben, von einer Teilzeit- in eine Vollzeitbeschäftigung zu überwechseln, haben gute Aussichten, den gewünschten Studiengang zu erhalten. Einen gebündelten Überblick über die unterstützten Fortbildungsmaßnahmen für Erwerbslose finden Sie auf der Website der BAV. In der Aus- und Fortbildungsdatenbank KURSNET bietet sie den größten Überblick über das Weiterbildungsangebot in Deutschland.

Trotzdem sollten Sie sich sehr präzise über den entsprechenden Sponsor der Fortbildungsmaßnahmen informieren: Prinzipiell gilt für Hartz-IV-Empfänger die gleiche Regelung wie für Anspruchsberechtigte des Arbeitslosengeldes I.

Auch interessant

Mehr zum Thema