Beliebte Umschulungen

Populäre Umschulungskurse

Zehn populärste Umschulungskurse Ist mein Berufsstand noch zukunftsfähig? Vor diesem Hintergrund überlegen sich viele Mitarbeiter ihre Berufssituation. Retraining bietet neue Sichtweisen, kostet aber auch viel Zeit. Der fachliche Wandel durch Umschulungen zieht auch interessierte Menschen an, die endlich ihren Traumberuf anstreben. Für den fraglichen Zeitabschnitt hat das statistisches Bundesamt ein Verzeichnis der Umschulungsberufe veröffentlicht.

Hier finden Sie die zehn populärsten in einer Kurzübersicht. Seit 2015 interessieren sich insbesondere Mitarbeiter und Arbeitsuchende, die eine Umstellung durch Umschulungen suchen, für gewisse Berufsqualifikationen. Das Ergebnis: Die sympathische Kassiererin und der sympathische Gentleman an der Ladentheke im Lebensmittelmarkt - der traditionsreiche Handwerksberuf Kaufmann/Frau im Handel mit rund dreißigtausend Akademikern steht im Umschulungs-Ranking in Deutschland auf dem ersten Rang.

Diese Arbeit ist für alle geeignet, die gern mit Menschen zusammenarbeiten und viel auf den Füßen stehen. Mit rund 280.000 Hochschulabsolventen zählt die Berufsausbildung zum Bürokaufmann/-frau zu den gefragtesten Umschulungsberufen. Diese Schulung deckt Arbeitsbereiche für alle kaufmännischen Angestellten sowie für Sachbearbeiter und Bürokommunikationsspezialisten ab.

Die umfassenden Fachkenntnisse dieser Ausbildungsberufe bieten interessante Möglichkeiten auf dem Markt und waren daher eine beliebte Wahl für Umschulungen. Mit rund 24.000 Umschulungen belegten sie den dritten Rang. Abgesehen von der Sortierung der Waren erfordert dieser Berufsstand viel Zeit und Sorgfalt im Kontakt mit den Auftraggebern. Hier sind die Jobchancen vergleichbar hoch wie im Detailhandel.

Mit rund zwanzigtausend Auszubildenden liegt das Ausbildungsberufsbild des Mechatronikers auf Platz fünf. Die Lehre zum Industriekaufmann steht auf Platz sechs der Auflistung. Das umfangreiche Angebot und die große Vielfalt überzeugte die Auszubildenden. Fachärztliche (r) Mitarbeiter(in) - diese berufliche Qualifikation ist ebenfalls populär und verbindet auch die Aktivitäten der verschiedenen Berufsgruppen.

Der Ausbildungsberuf Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau belegte mit rund 15.000 Umschülerinnen und -schülern den achten Rang auf der Warteliste. Auf dem neunten Rang liegt die Weiterbildung zum Industriemechaniker. Fast 13.000 Menschen haben sich für diesen Berufsstand aus einem anderen Blickwinkel entschlossen. Das Training beinhaltet die Installation, Zerlegung, Reparatur, Parametrierung und Inbetriebsetzung von Anlagen aller Größen.

Zur Erreichung des beruflichen Ziels in diesem Gebiet ist eine Vertiefung in den Bereichen Maschinen-, Anlagen- und Präzisionsgerätebau sowie Fertigungstechnik geplant. An zehnter Stelle unter den Top Ten der Umschulungen schaffte es der Berufsstand der Elektroniker. Dabei werden Fachkräfte aus verschiedenen Bereichen umgeschult.

Mehr zum Thema