Bekomme ich noch Kindergeld

Erhalte ich noch Kindergeld?

um das Kindergeld, das Ihnen noch zusteht, so schnell wie möglich zu zahlen. Das Kindergeld kann nur rückwirkend für sechs Monate gezahlt werden. Wenn Ihr Sohn oder Ihre Tochter älter ist, erhält sie trotzdem Kindergeld.

Kinder, die selbst noch Kindergeld bekommen, sind trächtig, müssen Sie das anmelden? Auszahlung des Kindergeldes, Schwangerschaften

Kennt jemand, wie es mit dem Kindergeld für das eigene schwangere Baby ist? Ist es möglich, dass der Anspruch auf Kindergeld, den man selbst hat, aufgrund einer ungewollten Kinderlosigkeit erlischt? So lange Ihr Kinde noch in Bildung ist, ein Studium absolviert oder arbeitslos ist, erhalten Sie Kindergeld bis zum Alter von mindestens fünfundzwanzig Jahren - ob nun trächtig oder nicht: Sie müssen den neuen Bürger sofort nach der Geburt anmelden, damit auch das Kindergeld ausgezahlt wird.

Neuregelung - Kindergeld trotz Ehe - Wirtschaftlichkeit

Bisher haben Ehegatten nur dann Kindergeld bekommen, wenn weder das Leben des Kindes noch des Ehegatten gesichert ist. Bisher hatten sie nur dann Kindergeld für ihre bereits vermählten Nachkommen, wenn weder das eigene noch der Ehegatte davon leben konnten. Für ihre ehelichen Nachkommen können nun nachträglich für den Zeitraum seit dem 01.01.2012 Kindergeld beantragt werden, wenn sie zu diesem Zeitraum unter 25 Jahre alt waren und sich in Bildung oder Erziehung befanden.

Hinter dem Urteil verbirgt sich eine Veränderung der rechtlichen Situation mit dem Steuererleichterungsgesetz 2011: Seit Jänner 2012 erhalten Jugendliche bis zum vollendeten vollendeten 25. Geburtstag ungeachtet ihres Einkommens Kindergeld. Bisher hatten sie ihren Anspruch auf Kindergeld verwirkt, sobald das betroffene Tier mehr als 8004 EUR im Jahr verdient hatte. Bei bereits verheirateten Kindern wurde auch das Ehegatteneinkommen mitgerechnet.

Reicht sein Gehalt aus, um die Familien zu ernähren, zahlt der Fonds nicht. Die Argumentation: Der Anspruch auf Unterhaltszahlung innerhalb der Eheschließung ersetzt das Kindergeld. So hatten unter anderem die Finanzgerichtshöfe Köln (Az: 10 K 3113/13 kg), Düsseldorf (Az: 9 K 935/13), Münster (Az: 4 K 4146/12 kg) und das Landgericht Niedersachsen (Az: 6 K 187/13) entschieden, dass die verheirateten Minderjährigen einen Anspruch auf Kindergeld haben.

Der konkrete Sachverhalt betraf den Anspruch auf Kindergeld für eine 1991 gebürtige Ehefrau. Bei der Beantragung des Kindergeldes durch den Familienfonds im Jahr 2012 wurde die Auszahlung verweigert und auf Anweisung des Finanzamtes verwiesen. Der Fonds hatte errechnet, dass das Ehepaar über ein ausreichendes Existenzminimum verfügte.

Das ist kein Anlass, den Anspruch auf Kindergeld zu leugnen, entschied der BFH jetzt - und gibt damit erwachsenen, ehelichen Kinder einen Segen: Die Kinder werden von den Familienmitgliedern nicht erwartet: Seit 2012 liegt das Kindergeld bei 184 EUR pro Monat für die ersten beiden, 190 EUR und mehr für andere.

Mehr zum Thema