Beginn Duales Studium 2016

Start des dualen Studiums 2016

Doppelstudium Was ist ein duales Studium? Das duale Studium kombiniert das Studium mit einer Ausbildung oder praktischen Phase in einem Betrieb. So lernen Sie an der Universität und in der betrieblichen Praxis. Natürlich. Neben einem Bachelor-Abschluss wird auch eine Ausbildung zum Industriekaufmann oder zur Mechatronikerin in einem ausbildungsintegrierten Studium angeboten.

In einem praxisintegrierten Studium erhalten Sie nur einen Bachelor-Abschluss, aber Sie haben hier auch viel praktische Arbeit geleistet. Allen, die gerne praxisnah studieren, eine gesicherte Studienfinanzierung wünschen und rasch ins Berufsleben starten wollen. Ein duales Studium ist auch dann von Interesse, wenn Sie mehr an der Umsetzung von Wissen als an der Naturwissenschaft Interesse haben.

Diejenigen, die sich noch nicht auf eine Industrie oder ein einziges Geschäft einlassen wollen, sollten lieber regelmäßig lernen. Wie funktioniert ein duales Studium in der Regel? Es gibt viele unterschiedliche Varianten des dualen Studiums. Drei monatige Studienphasen an einer Universität oder Dualen Hochschule stehen oft im Wechsel mit drei monatigen Praktika in einem Betrieb.

Man kann aber auch jede Wochentheorie und Praxisunterricht haben oder vor allem abends und am Wochenende unterrichten. Der Bachelor-Studiengang läuft zwischen drei und fünf Jahren und startet in der Regel im Winter. Was ist der Unterscheid zu einer gewöhnlichen Bildung? Duale Studierende erlernen universitäre Inhalte, ihre Lehre hat einen akademischen Grad, auch wenn sie in kompakter und anwendungsorientierter Form erlernt wird.

Besucht man auch die Berufsfachschule, geht man oft mit anderen Doppelschülern in die eigene Klassen. Duale Studierende können beim Berufsstart in der Regel ein höheres Entgelt fordern als Auszubildende, da sie einen Abschluss haben. Was ist anders als beim herkömmlichen Studium? Übung und Studium? Sie müssen in der Lage sein, sich gut zu strukturieren, und Sie brauchen Disziplin, um Studium und Beruf zu erlernen.

Dennoch fallen duale Studierende nicht so oft aus dem Studium aus wie andere Studierende. Oftmals erhalten duale Studierende in den ersten Jahren ihrer Karriere mehr als andere Bachelor-Absolventen, weil sie bereits ausgebildet sind, wenn sie im selben Betrieb sind.

Welche Studienfächer kann man doppelt erlernen? Die dualen Lehrveranstaltungen gibt es vor allem für wirtschaftswissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Fachrichtungen. Hinzu kommen Doppelstudiengänge im Sozialbereich, zum Beispiel in der Krankenpflege und Sozialarbeit, zum Teil auch in anderen Bereichen wie Design. Auf der Suche nach Ihrer Vorstellung, die Umwelt zu verbessern. In der BIBB-Datenbank sind bundesweit mehr als 1.500 Angebote für ein duales Studium aufgeführt.

Mehr als 300 Doppelstudiengänge gibt es, gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit rund 280 und Baden-Württemberg mit fast 270 Studium. Insbesondere die Berufsakademien, die Berufsakademie Baden-Württemberg und die Berufsakademien haben ein duales Studium im Angebot. Privatuniversitäten und Universitäten führen auch ein duales Studium durch. Wichtig ist, dass der Lehrgang anerkannt wird, ein wissenschaftlicher Abschluss erworben wird und der praktische Teil mind. zwölfmonatig ist.

Mehr zum Thema