Beginn Ausbildungsjahr 2017

Start ins Ausbildungsjahr 2017

Nun wollen das Hotel- und Gaststättengewerbe und der Gesundheitssektor im kommenden Frühjahr mit der Ausbildung beginnen. Die Anbieter wurden modernisiert; die Neuerungen treten zu Beginn des Ausbildungsjahres 2017/2018 am 1.8. in Kraft.

2017. Der August ist der offizielle Beginn des neuen Ausbildungsjahres. Ein Ausbildungsvertrag muss vor Ausbildungsbeginn schriftlich abgeschlossen werden. Schulungsbeginn: 01.08.2018. Hinweis: Wir sind eine Steuerberatungsgesellschaft mit internationalen Mandanten im Herzen von Neukölln.

Egal ob Polizeibeamter, Beamte oder angehender Brandmeister - die Bewerbungstermine insbesondere für öffentliche Institutionen werden bald vorbei sein.

Egal ob Polizeibeamter, Beamte oder angehender Brandmeister - die Bewerbungstermine insbesondere für öffentliche Institutionen werden bald vorbei sein. Wer sich für das kommende Jahr einen neuen Job suchen will, sollte jetzt anfangen, seine besten Qualitäten zu schreiben. Vor der Anmeldung sollten Sie Ihr Bewerbungsschreiben, Ihren tabellarischen Werdegang und Ihre Bewerbungsunterlagen in elektronischem Format aufbereitet haben.

Sie sollten ohne Anmeldung den Bewerbungsprozess nicht abbrechen, da sonst die Informationen untergehen. Viele Institutionen ziehen PDF-Formate vor. Oft werden zumindest die beiden letztgenannten Zertifikate benötigt. Eine Eignungsprüfung schließt sich oft an eine erfolgreiche Anwendung an.

Bildung: Innovationen aus dem Ausbildungsjahr 2017/18 / Handelsverband Bayern

Beide Einzelhandelskaufleute wurden erneuert; die Innovationen werden mit Beginn des Ausbildungsjahres 2017/2018 am 1. August 2017 in Kraft gesetzt. Um die notwendigen Änderungen - vor allem im Ausbildungskonzept - frühzeitig einleiten zu können, legen wir bereits die vorliegenden Vorlagen für die Ausbildungsordnungen und den Bildungsrahmenplan vor.

Diese Dokumente werden durch Erklärungen zum Stand des Verfahrens und eine Darstellung der Gründe für die Reorganisation und der Resultate des Verwaltungsverfahrens vervollständigt.

Bildung: Keine Deadline für den Ausbildungsbeginn

Junge Menschen können nach Beginn des Ausbildungsjahres noch eine Berufsausbildung beginnen. Allerdings gibt es keine Vorschrift, wann die Schulung beginnen muss. Ein Ausbildungsbeginn ist also noch im Nov., Dez. oder vielleicht auch danach möglich, sagt Adriana Galunic von der BA. Dies bedeutet für junge Lehrstellensuchende, dass die Chancen auf einen Lehrstellenplatz im "Ersatzverfahren" noch zu lange bestehen.

"Vorraussetzung ist jedoch, dass die zuständigen Kammern dem spät eingeleiteten Unterricht zustimmen", so Galunic. Der Grund: Die Ausbildungskohorten haben festgelegte Prüftermine bei den Handwerks-, Industrie- und Gewerbekammern.

Bildungsjahr 2017: Fünf Gewerke erneuert

Automobilkaufmann, Metzger, Klavierbauer: Zu Beginn des Ausbildungsjahres am 01.08.2017 wurden fünf Handwerksberufe umgestaltet. Über eine halben Million junger Menschen und junger Erwachsener beginnen ihre neue Karriere am kommenden Jahrtausend. Um die Qualifizierung zum Facharbeiter zu gewährleisten, wurden die Inhalte der einzelnen Ausbildungsgänge an die aktuellen wirtschaftlichen, technologischen und sozialen Erfordernisse angepaßt.

Zwölf Ausbildungsverordnungen wurden erneuert - vom Automobilverkäufer zum Außendienst. Von den Veränderungen sind auch fünf Ausbildungsgänge in den Berufen betroffen. Das BIBB hat seit 2007 zusammen mit der Bundesregierung, den Bundesländern, den Sozialpartnern und Experten aus der Betriebspraxis 150 Ausbildungsverordnungen umgestellt. In diesem Jahr ist es vor allem die zunehmende digitale Entwicklung, die eine Erneuerung der Lehrberufe erforderlich macht.

"Durch zweifach ausgebildete Fachkräfte, Techniker und Meister haben Betriebe weiterhin Zugang zu qualifiziertem und erfahrenem Fachpersonal für die Besetzung von digitalisierten Stellen, die auch komplizierte Fachlistenprofile erfordern", sagt Friedrich Hubert Esser, Hauptgeschäftsführer des BIBB. Künftig sollen die Auszubildenden alle wichtigen Geschäftsfelder des Kfz-Handels passieren. In den neuen Ausbildungsordnungen werden auch die Themen After Sales, Online und Sustainability immer wichtiger.

Eine weitere Neuerung ist die erweiterte Ausbildungsprüfung: Nach 18 Monate absolvieren die Auszubildenden eine Vorprüfung, von der 20 prozentig das Endresultat in die Prüfung eingeht. Seit 1984 gibt es eine Ausbildungsverordnung für Bürsten- und Bürstenmacher. 2017 wurden die vier vorhergehenden Disziplinen zu zwei Themenschwerpunkten zusammengefasst: Neben den klassischen handwerklichen Techniken werden daher immer mehr Geräte für die Bürsten- und Bürstenproduktion eingesetzt.

Diesem Umstand trägt die neue Ausbildungsverordnung Rechnung und richtet sich damit nicht nur an kleine Handwerksunternehmen, sondern auch an größere Betriebe, in denen Auszubildende zunehmend an der Maschine mitarbeiten. Bereits 2005 wurde die Ausbildungsverordnung für Metzgerinnen und Metzger grundlegend erneuert, weshalb in diesem Jahr nur geringfügige Veränderungen vorlagen. Dies ist vor allem auf die Umsetzung der Tierschutzverordnung von 2013 zurückzuführen, die den Schutz der Schlachttiere zum Ziel hat und einen Befähigungsnachweis für alle Schlachthöfe vorgibt.

Durch die umfangreiche Ausbildung wird die bisher 3,5jährige Ausbildungszeit für Klavier- und Instrumentenbauer aufrechterhalten. Weil die Themen Vertrieb, Wartung und Instandsetzung in der jüngeren Zeit immer mehr an Wichtigkeit gewinnen, sind diese in den neuen Ausbildungsordnungen wichtiger als der Instrumentenneubau. Darüber hinaus sollen den Auszubildenden so genannte Softskills vermittelt werden, um sie auf eine eventuelle Selbstständigkeit vorbereiten zu können.

Die Auszubildenden absolvieren jedoch zunächst eine für alle gleich lange Basisausbildung. Nur im dritten Ausbildungsjahr wird das Wissen vertieft. Eine weitere Neuerung ist die erweiterte Gesellenprüfung: Etwa zur Mitte der Ausbildung findet eine erste Teiluntersuchung statt. Nach Abschluss der Ausbildung erfolgt die zweite Teil- bzw. Schlussprüfung. Nähere Informationen zu den Neuerungen finden Sie auf der Internetseite des BIBB.

Mehr zum Thema