Bachelor of Arts

BA-Abschlussprüfung

Das Bachelor of Arts ist ein Bachelor of Arts in den Geistes-, Sozial- und teilweise auch Wirtschaftswissenschaften. Neben dem Bachelor of Arts werden folgende Abschlüsse an Kunst- und Musikhochschulen verliehen: B. F. A. (Bachelor of Fine Arts).

In diesem Artikel geht es um den kompletten Aufbau des Bachelor-Studiengangs und die Zulassungsvoraussetzungen. Der B.A.-Abschluss (Bakkalaureus Artium / Bachelor of Arts) führt nach drei Jahren zu einer ersten beruflichen Qualifikation.

B. A. - Welche Studiengänge absolvieren Sie mit dem B.A.?

Und was ist der Bachelor of Arts? Sie können Ihren Bachelor of Arts Vollzeit, berufsbegleitend, Fernlernen oder duales Lernen erlernen. Mit dem Bachelor of Arts qualifizieren Sie sich für einen anschließenden Master-Abschluss und auch für eine Doktorat. Der Masterstudiengang knüpft an den Bachelor an und soll die dort gelehrten Inhalte erweitern und vervollständigen.

Und was ist der Bachelor of Arts? Für Bachelor of Arts-Studiengänge absolvieren Sie innerhalb von 6 Studiensemestern Studienmodule, sammeln Leistungspunkte und schließen Ihre Bachelor-Thesis ab. Damit zeigen Sie, dass Sie die im Rahmen Ihres Studiums erworbenen Kenntnisse in der Praxis umsetzen und eine Facharbeit darüber schreiben können.

Danach steht Ihnen der Weg zum Magister offen. Der Bachelorstudiengang ist in der Regel in die folgenden Bausteine gegliedert: Ihr Bachelor of Arts-Abschluss kann ein Studienfach (1-Fach-Bachelor) oder ein Hauptfach und ein oder zwei gleichwertige Fächer (2-Fach-Bachelor) sein. Die Lehrveranstaltungen, die als 1- und als 2-Fächer-Bachelor möglich sind, finden Sie im Studierendensekretariat oder auf der Website Ihrer Universität.

Die Bandbreite der Lehrveranstaltungen, die zum Bachelor of Arts führen, ist sehr groß. Sie können diesen Studiengang aber auch in Volkswirtschaftslehre absolvieren. In den Gesellschaftswissenschaften geht es um das Miteinander der Menschen in einer Gemeinschaft. Sozialwissenschaftliche Fächer sind z. B. Politikwissenschaft oder Kulturwissenschaft.

Andere sozialwissenschaftliche Fächer, die zum Bachelor of Arts führen: Um ein sozialwissenschaftliches Studienfach zu studieren, sollten Sie neben der Hochschulzugangsberechtigung ein besonderes Augenmerk auf soziale Lebensverhältnisse und analytische Denkweise legen. Anders als in den naturwissenschaftlichen Studiengängen wird in den Sozial- und Gesellschaftswissenschaften nur in seltenen Fällen auf ein spezifisches Karriereziel trainiert.

Ein solches Studienprogramm bringt Ihnen unterschiedliche Kompetenzen bei und erschließt Ihnen damit ein weites Betätigungsfeld. Sie sollten daher so frühzeitig wie möglich in Ihrem Studiengang darüber reflektieren, wo Sie Ihre beruflichen Perspektiven sehen und Prioritäten festlegen. Ein wesentlicher Teil dieser Bachelorstudiengänge ist der entscheidende kritische Umgang damit. Sie finden nach dem Studienabschluss Arbeit in den verschiedensten Kulturinstitutionen wie Theater oder Museum oder in Beratungsbereichen für Unternehmen, Naturwissenschaften und Forschungseinrichtungen.

Ökonomie beschäftigt sich mit marktorientierten Abläufen. Im Bereich Wirtschaft können Sie einen Bachelor of Science oder Bachelor of Arts erlernen. In Bachelorstudiengängen steht die Frage nach den gesellschaftlichen Wirkungen wirtschaftlicher Verflechtungen im Vordergrund. Sie sind Wirtschaftsstudent mit dem Abschluss Bachelor of Arts, haben eine gute allgemeine Ausbildung und sind an den Zusammenhängen und Hintergründen der offenen Wirtschaft interessiert.

Sie finden nach dem Hochschulstudium beispielsweise einen Arbeitsplatz in den Bereichen Controlling, Managementberatung, Personalwirtschaft, Produktionsplanung und -steuerung oder auch im Logistikdienst. Die Anforderungen an die vielen unterschiedlichen Studienrichtungen, die zum Bachelor of Arts führen, sind unterschiedlich. Wenn Sie über mehrere Jahre Berufspraxis oder einen Master-Abschluss verfügen, können Sie auch ohne Fachabitur zum Bachelor of Arts studieren.

Für zulassungsbeschränkte Studiengänge gibt es häufig einen Numerus clausus (NC). Auch Vorpraktika oder Fremdsprachenkenntnisse können je nach Universität Voraussetzung für die Aufnahme in den Bachelorstudiengang sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema