Azubi Schutz

Trainee-Schutz

und ein paar Auszubildende hatten keinen Abschluss. Ausbildungsspezialist für Schutz und Arbeitssicherheit Garantieren Sie für Friede und Geborgenheit. Eine der grössten Sehnsüchte des Menschen ist die Suche nach Geborgenheit - wir wollen in unserem Zuhause in aller Stille schlafen und uns an unserem Arbeitsort oder bei Grossveranstaltungen gut geschützt wiederfinden. Sie als Schutz- und Sicherheitsspezialist helfen Ihren Gästen, sich wenigstens ein wenig sicher zu sein.

Sie bieten ihnen Schutz in unterschiedlichen Bereichen. Beim Objekt- und Pflanzenschutz kümmern Sie sich um Betriebs- und Industriebauten und stellen sicher, dass nur autorisierte Mitarbeiter Zutritt haben. Bei Verkehrs- und Veranstaltungsservices sorgen Sie für Geborgenheit dort, wo viele Menschen an einem Ort sind - in Bahnstationen und Flugplätzen ebenso wie bei Grossveranstaltungen.

Wenn Prominente auftreten, schützen Sie sie vor übermächtigen Event-Teilnehmern. In der Personensicherung kümmern Sie sich um vertraute, aber auch fremde Menschen, die eines speziellen Personenschutzes bedürfen also auch um Politik oder Großunternehmen. Sie begleiten die Menschen in die öffentliche Wahrnehmung und sorgen dafür, dass sie nicht überfallen oder schikaniert werden. Bei der dreijährigen Weiterbildung zur Schutz- und Sicherheitsfachkraft handelt es sich um eine duale Berufsausbildung.

So lernen Sie sowohl im Unternehmen als auch in der Schule. Während des Kurses lernen Sie alle wesentlichen Basics, die zur Gefahrenabwehr erforderlich sind. Sie lernen, wie Sie Gefährdungen rasch entdecken und in Gefahrensituationen reagieren können. Sie lernen, aggressive Menschen zu deeskalieren und das Gefahrenpotenzial von Tätern und Gewehren richtig abzuschätzen.

Sie lernen alle vorbeugenden Massnahmen wie Alarmsysteme oder Überwachungskameras. Sie üben auch den Kontakt mit unseren Klienten, lernen auf deren Wünsche zu reagieren und deren Sicherheitsbedürfnisse zu befriedigen. Sie vertiefen in der Berufsfachschule Ihre im Unternehmen erworbenen Kenntnisse und erhalten zusätzlichen Unterricht in allgemeinen Themen wie z. B. Germanistik und Sozialwissenschaften.

Sie können beispielsweise die Master of Protection and Security-Prüfung absolvieren, um später in einer leitenden Position zu sein. Sie sind als Schutz- und Sicherheitsspezialist oft auf den Beinen: Sie machen Touren durch das zu schützende Gebiet, sind in persönlicher Obhut bei Ihrem Auftraggeber oder reisen mit ihm im Wertsachentransporter, um die wertvolle Ware zu schützen.

Schutzbekleidung kann auch in speziellen Fällen notwendig sein. Durchschnittliches Gehalt pro Ausbildungsjahr: Schutz und Arbeitssicherheit, Facharbeiter.

Mehr zum Thema