Ausbildungsvergütung Mechatroniker

Lehrlingsvergütung für MechatronikerInnen

Beruf Mechatroniker/-in Salary & Earnings: Was verdient ein Mechatroniker/-in in Ausbildung und Beruf? Beliebtester Ausbildungsberuf aus dem Handwerk ist der Kfz-Mechatroniker. Ausbildungsvergütung Ihre Ausbildung besteht aus dreieinhalb Jahren Ausbildung.

Mechatroniker/in - Lohn & Ertrag

Ihr künftiges Arbeitsentgelt ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Karriere. Als Mechatroniker ist es nicht möglich, allgemein gültige Angaben zum Ertrag zu machen. Die Gehaltsabfrage erläutert warum und gibt Ihnen beispielhaft einen Überblick über die möglichen Bezüge als Mechatroniker/in in den Berufsgruppen. Abhängig davon, ob Ihr Unternehmen an Tarifverträge geknüpft ist, in welcher Gegend Sie arbeiten und in welcher Industrie Sie tätig sind, variiert Ihr Ausbildungslohn.

Als Mechatroniker/-in wird Ihre Entlohnung in einem Unternehmen tarifvertraglich fixiert. Allerdings gibt es je nach Industrie und Land verschiedene Tarifvereinbarungen. Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung haben Auszubildende, die ihre Berufsausbildung zum Mechatroniker im Jahr 2017 abgeschlossen haben, im Durchschnitt die nachfolgend aufgeführten tarifvertraglichen Ausbildungsbeihilfen erhalten. Wählen Sie bis zu 3 vergleichende Berufe aus und erfahren Sie, wie sich die Ausbildungsvergütung unterscheidet.

Lehrjahr: Lehrjahr 2: Lehrjahr 3: Lehrjahr 4: Lehrjahr 4: Achtung: Ihr eigentliches Praktikantengehalt als Mechatroniker kann daher unter diesen Werten sein! Hinweis: Einige Betriebe weisen in ihren Stellenausschreibungen auf die spezifische Ausbildungsvergütung hin. Sie können sich auch während Ihrer Ausbildungszeit auf dem Arbeitsmarkt über Ihr Einkommen informieren. Sie absolviert eine Lehre als Mechatroniker bei einem hessischen Maschinenbauer und wird nach dem Kollektivvertrag für die Metall- und Elektrobranche entlohnt.

Gemäß dem seit Juni 2016 geltenden Ausbildungsvertrag wird sie im ersten Jahr 937 EUR, im zweiten Jahr 993 EUR, im dritten Jahr 1.069 EUR und im vierten Jahr 1.109 EUR netto erhalten. Wie hoch Ihr Gehalt als Mechatroniker ist, richtet sich nach Ihrer beruflichen Erfahrung, Ihrem Arbeitsplatz und Ihrer Industrie. Ihre Verdienste als Mechatroniker sind festgeschrieben, wenn Ihr Lehrbetrieb an einen Kollektivvertrag geknüpft ist.

Welche Spezialtarifverträge gelten, ist unter anderem abhängig von der Industrie und der jeweiligen Landesregion. Sie als ausgebildeter Mechatroniker werden voraussichtlich in die unterste Ausbildungsgruppe der Mitarbeiter mit einer abgeschlossenen Ausbildung eingestuft. Abhängig von der jeweiligen Industrie können Sie mit einem Brutto-Startgehalt von 1.900 bis 3.100 EUR rechen. Die am besten bezahlten Ausbildungsplätze finden Sie hier. Das sind beispielhafte Dienstleistungen für Mechatroniker in einigen Teilbereichen.

Je nach Land, Industrie und Kollektivvertrag kann Ihr Einkommen also geringer oder größer sein. Je nach Ihren Qualifikationen ist eine Einteilung in untere oder obere Lohngruppen möglich, wodurch die Löhne mit steigender Arbeitserfahrung zunimmt.

Mehr zum Thema