Ausbildungsvergütung Industriemechaniker

Lehrlingsvergütung für IndustriemechanikerInnen

Industriemechaniker/in - Lohn & Ertrag Ihre Gehälter spielen eine große Bedeutung für Ihre berufliche Wahl und die Wahl für oder gegen den Industriemechaniker. Allgemein gültige Angaben zum Ausbildungs- und Berufseinkommen sind jedoch nicht möglich. Die Gehaltsabrechnung erläutert warum und gibt Ihnen Beispiele, was Sie als Industriemechaniker/in verdient haben.

Abhängig davon, ob Ihr Unternehmen an Kollektivvereinbarungen geknüpft ist, in welcher Gegend Deutschlands Sie arbeiten und in welcher Industrie Sie tätig sind, variiert Ihr Ausbildungslohn. Bei einem tariflichen Unternehmen ist Ihre Entlohnung als Industriemechaniker durch Kollektivverträge festgelegt. Es gibt jedoch verschiedene Tarifvereinbarungen von Industrie zu Industrie und von Staat zu Staat.

Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung erhalten Auszubildende in ihrer Berufsausbildung zum Industriemechaniker im Jahr 2017 im Durchschnitt die nachfolgend aufgeführten tariflich vereinbarten Ausbildungsbeihilfen. Wählen Sie bis zu 3 vergleichende Berufe aus und erfahren Sie, wie sich die Ausbildungsvergütung unterscheidet. Ihre persönliche Ausbildungsvergütung als Industriemechaniker kann daher auch darunter sein! Hinweis: Einige Firmen nennen die spezifische Ausbildungsvergütung in ihren Stellenausschreibungen.

Aus diesem Grund sollten Sie sich auch während der Ausbildungszeit auf dem Arbeitsmarkt über Ihr Einkommen erkundigen. Sie absolviert eine Lehre als gelernte Wirtschaftsmechanikerin bei einem Maschinenbauunternehmen in Sachsen-Anhalt. Im Rahmen dieses Vertrages hat Alexandra seit dem Jahr 2016 folgende Vergütungen erhalten: 918 EUR im ersten Ausbildungsjahr, 973 EUR im zweiten Jahr, 1.057 EUR im dritten Jahr und 1.112 EUR im vierten Ausbildungsjahr.

Wie hoch Ihr Gehalt als Industriemechaniker ist, wird von vielen unterschiedlichen Kriterien bestimmt: Erfahrung, Arbeitsplatz und Industrie. Falls Ihr Unternehmen an einen Kollektivvertrag geknüpft ist, ist auch Ihr Lohn als Industriemechaniker im Vertrag mitversichert. Welche Tarifvereinbarung dies ist, liegt in der jeweiligen Industrie und der jeweiligen Gegend. Ihre tariflich vereinbarte Entgeltgruppe bestimmt Ihr Anfangsgehalt nach der Einarbeitung.

Eine Einordnung in die unterste Kategorie der Beschäftigten mit einer abgeschlossenen Ausbildung ist als ausgebildeter Industriemechaniker denkbar. Bei einem tariflichen Unternehmen können Sie mit einem Brutto-Startgehalt von 1.800 bis 2.700 EUR pro Kalendermonat rechnen. Die am besten bezahlten Ausbildungsplätze finden Sie hier. Das sind in einigen wenigen Punkten vorbildliche Leistungen für den Industriemechaniker. Für andere Industrien gibt es jedoch andere Tarifregelungen, so dass Sie mehr oder weniger einkommen.

Mehr zum Thema