Ausbildungsvergütung Gastronomie

Berufsausbildungsbeihilfe für die Gastronomie

Für wen ist die Ausbildung überhaupt erlaubt, und wie funktioniert die Ausbildung in Gastronomie und Hotellerie? Spezialist im Hotel- und Gaststättengewerbe - Gehälter und Verdienste Ihr gesamtes Arbeitsleben steht im Zeichen von Gast und Dienstleistung. Je nachdem, in welchem Bereich, in welchem Unternehmen und in welcher Fachabteilung Sie arbeiten, variieren Ihre Tätigkeit. Wenn' s den Besuchern schmeckt, kippt sie auch mehr. A propos Tipps: Es wird Sie sicher begeistern, wie es aussehen wird, das Einkommen als Profi im Hotelgewerbe - und darum geht es in diesem Teil.

Zunächst eine bedauerliche Botschaft: Arbeitsplätze im Gaststättengewerbe sind bekanntlich zu wenig bezahlt. Sie verdienen im Orient oft weniger als im Okzident. Für welche Art von Unternehmen arbeiten Sie? Ein kleines Restaurant mit drei Tafeln kann Ihnen sicher nicht so viel Geld kosten wie eine weltweit tätige Kette, außerdem hängt es nicht nur von der Grosszügigkeit der Besucher ab, sondern auch davon, wie viele Personen Sie bedienen und wie kostspielig der gebotene Dienst (Essen, Getränke, Zimmer etc.) ist.

Wird das Unternehmen durch einen Kollektivvertrag verpflichtet? Ist dies der Fall, dann legt dieser Kollektivvertrag fest, wie hoch Ihr Lohn als Profi im Hotelgewerbe sein wird. Andernfalls kann das Unternehmen Ihr Einkommen selbst festlegen. Natürlich bekommen Sie auch einen Tipp. Ihr Einstiegslohn als Profi im Hotelbereich beträgt dank des ab 2015 gültigen Mindestlohns von 8,50 EUR pro Arbeitsstunde mind. 1470 EUR.

Bei mehr Arbeitserfahrung und größerem Verantwortungsbereich können Sie bis zu 2000 EUR netto einnehmen. Sie verdienen als Restaurantfachmann zwischen 1360 und 2500 EUR. Sie liegt als Restaurantmeister bereits bei 1360 bis 2800 EUR pro Jahr. Mit der Fortbildung zum staatl. geprüften Betriebswirt für die Hotellerie und Gastronomie können Sie dann bis zu 3.000 EUR erwirtschaften.

Weil die Angaben immer nur das Bruttolohn sind, wird das Tipp natürlich hinzugefügt. Weil hervorragender Kundendienst in der Regel auch exzellente Tipps bedeutet.

Gehälter als Restaurantfachmann

So gibt es zum Beispiel den bundesweit gültigen Tarifabschluss für die Gastronomie in Nordrhein-Westfalen oder den DOHEGA-Tarifvertrag Rheinland-Pfalz. Was, wenn mein Unternehemen keinen Kollektivvertrag hat? Falls das Untenehmen nicht an einen Kollektivvertrag gebunden ist, müssen Sie Ihren Lohn in einem persönlichem Treffen mit Ihrem Auftraggeber aushandeln. Damit Sie sich gut auf die Gehaltsverhandlungen vorbereiten können, sollten Sie sich im Voraus über die in der Gastronomie üblichen Vergütungen unterrichten.

Ihr späterer Lohn hängt auch davon ab, ob Sie nach dem Kollektivvertrag entlohnt werden und in welchem Bundesstaat sich Ihr Job aufhält. So verdienen Sie in Nordrhein-Westfalen etwa 1910 EUR pro Monat für den Start, wenn Sie für die Gastronomie und Hotellerie tarifvertraglich abbezahlt werden. Ihre Gehälter steigen mit den Jahren der Berufserfahrung:

Etwa ein bis zwei Jahre nach der Arbeit gehen 2000 EUR pro Monat auf Ihr Benutzerkonto.

Auch interessant

Mehr zum Thema