Ausbildungsvergütung Fachkraft für Lagerlogistik 2015

Fortbildungsbeihilfe für Fachkraft für Lagerlogistik 2015

Lagerlogistiker - Lohn, Ausbildungsvergütung & Startgehalt Nicht mehr wegzudenken ohne Spedition, Paketdienst und vor allem Spezialisten für Lagerlogistik! Doch haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, was Sie als Fachkraft für Lagerlogistik einnehmen? Gehälter: Was bringt ein Fachkraft für Lagerlogistik? Ein Fachkraft für Lagerlogistik erwirtschaftet nach der Schulung zwischen 1000 und 2600 EUR Bruttoumsatz pro angefangenem Jahr.

Einige Lohnbeispiele in den untersten Lohngruppen für Facharbeiter sind in der folgenden Übersicht dargestellt.

Wenn Sie Ihre Berufsausbildung nicht abgeschlossen haben, werden Sie in Niedriglohngruppen eingeteilt und verdienen weniger. Je mehr Sie in einem Betrieb beschäftigt sind, umso größer wird Ihr Lohn. Sie erhalten in Ihrer Berufsausbildung zum Fachkraft für Lagerlogistik eine Ausbildungsvergütung. Es gibt jedoch keine für alle Lehrbetriebe vorgeschriebene Einheitsvergütung.

Das Gehalt Ihres Praktikanten variiert je nach Industrie und Tarif. Bei der Gehaltsabfrage können Sie die durchschnittliche Vergütung von Facharbeitern mit anderen Berufsgruppen vergleichen: In der Gehaltsabrechnung werden die vom BIBB ermittelten durchschnittlichen Tarifverdienste der Auszubildenden im Jahr 2017 ausgewiesen. In Einzelfällen erhalten Sie daher eine erhöhte oder verminderte Ausbildungsvergütung.

In der folgenden Übersicht sehen Sie, welche Ausbildungsbeihilfen Sie z.B. in der Transportbranche in unterschiedlichen Ländern bekommen können: Wer wissen will, was man in einem Unternehmen verdient, sollte einen Blick auf die Stellenausschreibungen, Trainerprofile und Karriere-Seiten werfen. Oft wird die Höhe der Ausbildungsvergütung genannt.

Diese 3 Beispiele zeigen Ihnen, dass es keine Ausbildungsvergütung als Fachkraft für Lagerlogistik gibt. Es können Landes- und Branchenwelten entstehen: Philipp ist Auszubildender zum Fachkraft für Lagerlogistik bei einem rheinland-pfälzischen Verkehrsunternehmen, das an den Kollektivvertrag für die Transport- und Verkehrswirtschaft gekoppelt ist.

Im aktuellen Kollektivvertrag ist folgende Entschädigung für Philipp vorgesehen: In der ersten Ausbildung 785 EUR, in der zweiten Ausbildung 840 EUR und in der dritten Ausbildung 880 EUR. Sie ist Praktikantin bei einem Versandhandelsunternehmen in Brandenburg, das den Handel nach dem Kollektivvertrag bezahlt. Gemäß diesem Auftrag bekommt Sabrina 700 EUR im ersten Jahr der Ausbildung, 785 EUR im zweiten Jahr und 905 EUR im dritten Jahr.

Ausgebildet wird Sven zum Fachkraft für Lagerlogistik im Warenlager eines großen Industrieunternehmens in Schleswig-Holstein, das nach dem Kollektivvertrag für die Metall- und Elektrobranche bezahlt. Im ersten Jahr bekommt er 1.004 EUR, im zweiten Jahr 1.034 EUR und im dritten Jahr 1.064 EUR. Wussten Sie, dass Sie neben der Ausbildungsbeihilfe auch eine Ausbildungsvergütung (BAB) haben?

Viele weitere Informationen zu den Themen Finanzierung, Einnahmen und Ausbildungsvergütung haben wir für Sie zusammengestellt.

Mehr zum Thema